Multiple Sklerose ändert sich mit den Jahreszeiten

Neue Läsionen treten vor allem im Frühjahr und Sommer auf

 

Boston, Massachusetts, USA (31. August 2010) – Wissenschaftler des Brigham and Women’s Hospital haben herausgefunden, dass sich die Schwere einer Multiple-Sklerose-Erkrankung mit den Jahreszeiten ändern kann. Gehirn-Scans von Patienten zeigten im Vergleich mit Wetterdaten, dass vor allem Frühling und Sommer Zeiten höherer Aktivität sind.

Das Forscherteam um Dominik Meier geht davon aus, dass diese Forschungsergebnisse vor allem für das Testen neuer Medikamente von Bedeutung sind. Die Ergebnisse könnten je nach Jahreszeit unterschiedlich sein. Es ist derzeit noch nicht klar, warum die wärmeren Jahreszeiten diesen Auswirkungen haben. Details der Studie wurden im Fachmagazin Neurology veröffentlicht.

 

Die Wissenschaftler verglichen die MRI-Scans der Gehirne von 44 Patienten, die zwischen 1991 und 1993 erstellt worden waren, mit der Tagestemperatur, der Sonneneinstrahlung und den Niederschlägen in diesem Zeitraum. Bei den erwachsenen Teilnehmern, die an einer unbehandelten Multiplen Sklerose litten, wurden acht Wochen lang wöchentlich Scans durchgeführt, dann acht Scans alle zwei Wochen und schließlich alle sechs Monate eine Nachuntersuchung. Insgesamt wurden pro Person durchschnittlich 22 Scans gemacht.


Drei mal so häufig im Frühling und Sommer

 

Nach einem Jahr wurden bei 31 Personen 310 neue Läsionen im Gehirn nachgewiesen. Sie traten drei mal so wahrscheinlich in den wärmeren Frühlings- und Sommermonaten auf. Die weitere Analyse ergab einen Zusammenhang zwischen dem erneuten Aktivwerden der Krankheit, der Intensität dieser Aktivität und den wärmeren Monaten.

Meier erklärte, dass zusätzlich auch die wärmeren Temperaturen und die Sonneneinstrahlung in einem Zusammenhang mit dem Ausmaß der Erkrankung standen. Frühere Studien haben laut BBC ergeben, dass über das Sonnenlicht gewonnenes Vitamin D eine schützende Wirkung gegen MS haben kann.

 

 

Weitere Informationen: www.brighamandwomens.org/

 


 

Quelle: Michaela Monschein, pressetext.austria 31.08.2010 (tB).

MEDICAL NEWS

Using face masks in the community: first update – Effectiveness…
Difficulties to care for ICU patients caused by COVID-19
Virtual post-sepsis recovery program may also help recovering COVID-19 patients
‘Sleep hygiene’ should be integrated into epilepsy diagnosis and management
Case Western Reserve-led team finds that people with dementia at…

SCHMERZ PAINCARE

Projekt PAIN2020: Wir nehmen Schmerzen frühzeitig ernst. Jetzt für alle…
Wechselwirkung zwischen psychischen Störungen und Schmerzerkrankungen besser verstehen
Wie ein Schmerz den anderen unterdrückt
Opioidtherapien im palliativen Praxisalltag: Retardierte Analgetika zeigen Vorteile
Krankenhäuser und Praxen müssen sich bei der Schmerztherapie nach Operationen…

DIABETES

Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes gehören nicht zur Risikogruppe und…
Neue Studie will Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern verhindern
Toujeo®: Ein Beitrag zu mehr Sicherheit für Menschen mit Typ-1-Diabetes
Diabetes: Neue Entdeckung könnte die Behandlung künftig verändern
Für Menschen mit Typ-2-Diabetes: Fixkombination aus Basalinsulin und GLP-1-Analogon

ERNÄHRUNG

Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…

ONKOLOGIE

Konferenzbericht: Aktuelle Daten aus der Hämatologie vom ASH 2020
Anzeige: Aktuelle Daten zur Therapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms
Aktuelle Daten zu Apalutamid und Abirateron in der Therapie des…
Forschende entwickeln neuen Ansatz, um Krebs der Bauchspeicheldrüse zu erkennen
Blasenkrebs: Wann eine Chemotherapie sinnvoll ist – Immunstatus erlaubt Abschätzung…

MULTIPLE SKLEROSE

Erste tierexperimentelle Daten zur mRNA-Impfung gegen Multiple Sklerose
Multiple Sklerose: Immuntherapie erhöht nicht das Risiko für schweren COVID-19-Verlauf
Empfehlung zur Corona-Impfung bei Multipler Sklerose (MS)
Fallstudie: Beeinflusst SARS-CoV-2 Infektion die Multiple Sklerose?
Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei aktiver…

PARKINSON

Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung