Novo Nordisk launcht innovative Spritze und erleichtert die Rekonstitution für Hämophilie-Patienten

Neu: NovoSeven® mit vorgefüllter Spritze weniger Schritte – schnelle Anwendung und Blutungskontrolle

 

München (21. Februar 2013) – Aktivierter rekombinanter Faktor VII (rFVIIa, NovoSeven®) ist ab sofort mit einer bereits mit Lösungsmittel vorgefüllten Spritze erhältlich. Dies gab das Unternehmen Novo Nordisk im Rahmen eines Presse-Briefings auf der diesjährigen Jahrestagung der Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung bekannt. Die Neuentwicklung erlaubt es Menschen mit Hämophilie oder ihren Eltern, das Gerinnungsfaktor-Präparat noch einfacher und schneller als bisher zuzubereiten und anzuwenden, um eine rasche Blutungskontrolle zu erreichen. Dank der mit Lösungsmittel vorgefüllten Spritze ist ein separates Aufziehen des Lösungsmittels wie bisher nicht erforderlich. Die Rekonstitution erfordert somit weniger Schritte und kann schneller erfolgen. Wenn die Therapie so früh wie möglich nach Einsetzen einer Blutung begonnen wird, kann die beste Wirksamkeit erreicht werden. Daher ist eine rasche Anwendung des Präparats von entscheidender Bedeutung.

 

 

Engagement und Innovation: anwenderfreundliche Entwicklungen für mehr Lebensqualität

 

NovoSeven® ist die einzige rekombinante Therapie für Patienten mit Hämophilie A und B mit Hemmkörpern gegen Gerinnungsfaktoren, mit erworbener Hämophilie, Thrombasthenie Glanzmann oder Faktor-VII-Mangel.1 „Die vorgefüllte Spritze ist ein weiterer Schritt in einer Reihe von Entwicklungen und Innovationen zu NovoSeven® in den vergangenen Jahren, die die Anwendung des Präparates erleichtern und damit die Lebensqualität von Menschen mit Hämophilie verbessern“, erläuterte Dr. Gabriele Pfeifer, Novo Nordisk GmbH, Mainz. Dazu zählt etwa die Zulassung einer Einzeldosis oder die Entwicklung einer raumtemperaturstabilen Formulierung, die – bei einer Stabilität von bis zu drei Jahren – die sofortige Verfügbarkeit des Wirkstoffes gewährleistet.1 „Mit jahrelangem Engagement und Pioniergeist konnte Novo Nordisk zusammen mit Ärzten diese Weiterentwicklungen für eine sichere und anwenderfreundliche Behandlung der Patienten ermöglichen“, wie Peter Lampen, Novo Nordisk GmbH, Mainz, weiter ausführte.

 

Um sich mit dieser Neuerung vertraut zu machen, steht Ärzten, Hämophilie-Schwestern und Patienten umfangreiches Service-Material zur Verfügung, darunter eine Kurzanleitung, ein Anwendungsvideo sowie ein Demo-Kit mit Testmaterialien zu Schulungszwecken.

 

 

Neues Travel-Kit ermöglicht praktische Anwendung und Komfort für unterwegs

 

Eine zusätzliche Verbesserung für die Anwendung unterwegs ermöglicht das neue NovoSeven® Travel-Kit: Es ist leicht, kompakt und bietet Platz für bis zu drei Durchstechflaschen, die zugehörigen vorgefüllten Spritzen sowie für Zubehör, das für die intravenöse Applikation benötigt wird. Dies bedeutet mehr Flexibilität und Komfort für den Patienten.

 

 

Weniger Verpackungs- und Gebrauchsmaterial

 

Jede Arzneimittelpackung enthält eine Durchstechflasche NovoSeven®, einen Adapter und die zugehörige vorgefüllte Glasspritze mit dem passenden Volumen des Lösungsmittels. Die Einführung der vorgefüllten Spritze hilft, Verpackungsmaterial und Injektionszubehör deutlich zu reduzieren. Dies bedeutet auch eine Verminderung der zu entsorgenden Abfallmenge und damit eine geringere Umweltbelastung. Ferner wird durch die kleinere Verpackung Lagerkapazität in den Apotheken eingespart.

 

 

Abbildung

 

 

Photo: Novo Nordisk

 

 

Über Novo Nordisk

 

Novo Nordisk ist ein international tätiges und forschendes Unternehmen der Gesundheitsbranche und mit seinen innovativen Produkten seit 90 Jahren führend in der Diabetesversorgung. Das Unternehmen hält außerdem führende Positionen auf den Gebieten Blutgerinnung (Hämostase), Wachstumshormon- sowie Hormonersatztherapie. Mit Hauptsitz in Dänemark beschäftigt Novo Nordisk derzeit etwa 35.000 Menschen in 75 Ländern, davon rund 490 in Deutschland. Seine Produkte werden in 180 Ländern vertrieben. Die B-Aktien von Novo Nordisk werden an den Börsen von Kopenhagen (Novo-B) und New York gehandelt (NVO).

Weitere Informationen unter www.novonordisk.de.

 

 

Download

 

 

 

Quelle

 

  • 1 NovoSeven® 1 mg/2 mg/5 mg/8 mg Fachinformation, Oktober 2012, Novo Nordisk A/S.

 


 

Quelle: Novo Nordisk, 15.02.2013 (tB).

MEDICAL NEWS

New guidance to prevent the tragedy of unrecognized esophageal intubation
Overly restrictive salt intake may worsen outcomes for common form…
COVID-19 vaccines are estimated to have prevanented 20 million deaths…
Novel sleep education learning modules developed for nurse practitioners
Scientists discover how salt in tumours could help diagnose and…

SCHMERZ PAINCARE

Aktuelle Versorgungssituation der Opioidtherapie im Fokus
Individuelle Schmerztherapie mit Opioiden: Patienten im Mittelpunkt
Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…

DIABETES

Kaltplasma bei diabetischem Fußsyndrom wirkt via Wachstumsfaktoren
Typ-1-Diabetes: InRange – auf die Zeit im Zielbereich kommt es…
Suliqua®: In komplexem Umfeld – einfach besser eingestellt
Suliqua®: Überlegene HbA1c-Senkung  im Vergleich zu Mischinsulinanalogon
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ gibt…

ERNÄHRUNG

Gesunde Ernährung: „Nicht das Salz und nicht das Fett verteufeln“
Mangelernährung gefährdet den Behandlungserfolg — DGEM: Ernährungsscreening sollte zur klinischen…
Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?

ONKOLOGIE

Krebspatienten unter Immuntherapie: Kein Hinweis auf erhöhtes Risiko für schwere…
Aktuelle Kongressdaten zum metastasierten Mammakarzinom und kolorektalen Karzinom sowie Neues…
Mehr Lebensqualität für onkologische Patient:innen durch bessere Versorgung: Supportivtherapie, Präzisionsonkologie,…
WHO veröffentlicht erste Klassifikation von Tumoren im Kindesalter
Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Analysen aus Münster erhärten Verdacht gegen das Epstein-Barr-Virus
Aktuelle Daten zu Novartis Ofatumumab und Siponimod bestätigen Vorteil des…
Multiple Sklerose durch das Epstein-Barr-Virus – kommt die MS-Impfung?
Neuer Therapieansatz für Multiple Sklerose und Alzheimer
„Ich messe meine Multiple Sklerose selbst!“ – Digitales Selbstmonitoring der…

PARKINSON

Alexa, bekomme ich Parkinson?
Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…