Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP)

Neue Expertenstandard:
„Ernährungsmanagement zur Sicherstellung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege“

 

Osnabrück (30. März 2009) – Seit Ende März ist der Sonderdruck zum Expertenstandard „Ernährungsmanagement zur Sicherstellung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege“ verfügbar. Die Entwicklung dieses inzwischen 7. Expertenstandard des DNQP wurde vom Bundesministerium für Gesundheit finanziell gefördert. Der vorliegende Expertenstandard beschreibt den pflegerischen Beitrag zum Ernährungsmanagement und zielt darauf ab, eine bedürfnisorientierte und bedarfsgerechte orale Ernährung von kranken und pflegeabhängigen Menschen zu sichern und zu fördern. Mit einer angemessenen Unterstützung bei der Aufnahme von Speisen und Getränken sowie der Gestaltung der Mahlzeiten ist zu gewährleisten, dass eine Mangelernährung verhindert oder bereits bestehenden Ernährungsdefiziten begegnet wird.

Bei etwa einem Drittel der in der stationären Altenhilfe und in der ambulanten Pflege betreuten Menschen liegt laut Angaben des Medizinischen Dienstes der Spitzenverbände aus dem Jahre 2007 eine defizitäre Ernährungssituation vor. Auch im Krankenhaus stellt die Gewährleistung einer bedürfnis- und bedarfsgerechten Ernährung ein gravierendes Qualitätsproblem dar. Für die Betroffenen bedeutet unzureichende Ernährung eine massive Einschränkung der Gesundheit bis hin zu einer nachweislich erhöhten Morbidität und Mortalität.

Der Expertenstandard wurde von einer 14-köpfigen Expertenarbeitsgruppe erarbeitet, auf der 7. Konsensus-Konferenz am 08. Oktober 2008 vorgestellt und mit dem Fachpublikum eingehend erörtert. Die Ergebnisse dieses strukturierten Dialogs sind in die vorliegende Fassung des Expertenstandards und in die Kommentierung der einzelnen Standardkriterien eingeflossen. Die wissenschaftlich begleitete modellhafte Implementierung des Expertenstandards findet derzeit bundesweit in 25 stationären und ambulanten Altenhilfe- und Gesundheitseinrichtungen statt, um Aufschluss über seine Akzeptanz und Praxistauglichkeit zu gewinnen. Im Rahmen des 12. Netzwerk-Workshops am 26. Februar 2010 werden die Ergebnisse des Implementierungsprojekts in der Charité Universitätsmedizin in Berlin präsentiert und diskutiert.

Der vorliegende Sonderdruck enthält neben dem Expertenstandard eine ausführliche Kommentierung der einzelnen Standardkriterien sowie eine Analyse der nationalen und internationalen Literatur zum Thema. Das DNQP stellt im Internet unter www.dnqp.de einen Auszug des nun verfügbaren Expertenstandards für den kostenlosen Download zur Verfügung.

 

 

Download

 

Der Expertenstandard kann zu einem Preis von 18 € (incl. Versand) unter folgender Adresse schriftlich angefordert werden:

Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege
an der Fachhochschule Osnabrück

Geschäftsstelle

Postfach 19 40

49009 Osnabrück

Fax: (0541) 969-2971

eMail: dnqp@fh-osnabrueck.de

 


 

Quelle : Pressemitteilung des Deutschen Netzwerks für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) vom 30.03.2009. 

Schlagwörter: ,

MEDICAL NEWS

New guidance to prevent the tragedy of unrecognized esophageal intubation
Overly restrictive salt intake may worsen outcomes for common form…
COVID-19 vaccines are estimated to have prevanented 20 million deaths…
Novel sleep education learning modules developed for nurse practitioners
Scientists discover how salt in tumours could help diagnose and…

SCHMERZ PAINCARE

Aktuelle Versorgungssituation der Opioidtherapie im Fokus
Individuelle Schmerztherapie mit Opioiden: Patienten im Mittelpunkt
Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…

DIABETES

Menschen mit Diabetes während der Corona-Pandemie unterversorgt? Studie zeigt auffällige…
Suliqua® zur Therapieoptimierung bei unzureichender BOT
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ gibt…
Kaltplasma bei diabetischem Fußsyndrom wirkt via Wachstumsfaktoren
Typ-1-Diabetes: InRange – auf die Zeit im Zielbereich kommt es…

ERNÄHRUNG

Gesunde Ernährung: „Nicht das Salz und nicht das Fett verteufeln“
Mangelernährung gefährdet den Behandlungserfolg — DGEM: Ernährungsscreening sollte zur klinischen…
Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?

ONKOLOGIE

Nahrungsergänzungsmittel während der Krebstherapie: Es braucht mehr Bewusstsein für mögliche…
Fusobakterien und Krebs
Fortgeschrittenes Zervixkarzinom: Pembrolizumab verlängert Leben
Krebspatienten unter Immuntherapie: Kein Hinweis auf erhöhtes Risiko für schwere…
Aktuelle Kongressdaten zum metastasierten Mammakarzinom und kolorektalen Karzinom sowie Neues…

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Analysen aus Münster erhärten Verdacht gegen das Epstein-Barr-Virus
Aktuelle Daten zu Novartis Ofatumumab und Siponimod bestätigen Vorteil des…
Multiple Sklerose durch das Epstein-Barr-Virus – kommt die MS-Impfung?
Neuer Therapieansatz für Multiple Sklerose und Alzheimer
„Ich messe meine Multiple Sklerose selbst!“ – Digitales Selbstmonitoring der…

PARKINSON

Alexa, bekomme ich Parkinson?
Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…