Neues Sprachgerät ermöglicht selbständige Blutzuckermessung für Sehbehinderte

Accu‑Chek Voicemate Plus: sprachunterstütztes Diabetes-Management für blinde und sehbehinderte Menschen

 

Hamburg (16. Mai 2007) – Speziell für sehbehinderte und blinde Menschen mit Diabetes bringt Roche Diagnostics ein neues System auf den Markt, das die Blutzuckerselbstkontrolle besonders einfach macht: Accu‑Chek Voicemate Plus. Es wurde in enger Zusammenarbeit mit Blinden und Sehbehinderten und dem deutschen Blinden‑ und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) entwickelt. In Verbindung mit dem Accu‑Chek Compact Plus Blutzuckermessgerät bildet es ein System, das Sehbehinderten durch die sprachunterstützte Bedienung von der Messvorbereitung bis zur Dokumentation der Blutzuckerwerte ein flexibleres und eigenständigeres Diabetes‑Selbstmanagement ermöglicht.

 

In Deutschland leben etwa 30.000 Menschen, die aufgrund eines Diabetes erblindet sind ‑ und jedes Jahr verlieren weitere 1.700 Menschen mit Diabetes ihr Augenlicht. Mit dem Accu‑Chek Voieemate Plus steht ab April 2007 ein innovatives Sprachgerät zur Verfügung, das speziell für sehbehinderte und blinde Menschen entwickelt wurde. Durch seine Sprachunterstützung und einfache Bedienbarkeit ermöglicht es die eigenständige Messung und Dokumentation der Blutzuckerwerte.

 

Blutzuckermessen hörbar machen

Das neue System besteht aus dem Accu‑Chek Voicemate Plus Sprachgerät und dem Accu‑Chek Compact Plus Blutzuckermesssystem. Während des Messvorgangs unterstützt das Sprachgerät den Anwender mit einfachen, gesprochenen, . Anleitungen und Hinweisen. So sagt das Gerät zum Beispiel an, wann das Blut auf den Teststreifen aufgetragen werden muss. Ist der Messvorgang abgeschlossen, wird der ermittelte Blutzuckermesswert per Infrarotschnittstelle an das Sprachgerät übertragen und als Stimme über einen kleinen Lautsprecher angesagt. Dank der integrierten Stechhilfe und Teststreifentrommel des Messsystems sind alle Utensilien stets an einem Ort und mit einem Griff parat. Einen neuen Teststreifen stellt das System per Knopfdruck bereit.

 

Integriertes, sprachgestütztes Diabetes‑Tagebuch

Nicht nur durch die sprachliche Begleitung des Accu‑Chek Voicemate Plus gewinnen blinde und sehbehinderte Menschen mehr Unabhängigkeit und Flexibilität im Umgang mit Diabetes. Das Gerät bietet ihnen zusätzlich ein integriertes sprachgestütztes Diabetes‑Tagebuch für ein aktives Diabetes‑Selbstmanagement. So können blinde und sehbehinderte Menschen ihre Werte selbstständig dokumentieren und mit ihrem Arzt besprechen.

 

Bedürfnisgerecht und fühlbar sicher

Das Accu‑Chek Voicemate Plus Sprachgerät wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Blinden‑ und Sehbehindertenverband entwickelt. So konnte es konsequent an den Wünschen und Bedürfnissen blinder und sehbehinderter Menschen mit Diabetes ausgerichtet werden: Ergonomisch geformt wie ein Handy, liegt das Gerät gut und sicher in der Hand. Die Tastatur ist mit fühlbaren Markierungen und Führungslinien versehen, um eine problemlose Orientierung zu garantieren. Sollte es bei Inbetriebnahme oder während der Bedienung des Geräts trotzdem zu Problemen kommen, kann per Knopfdruck die Hilfe‑Funktion aufgerufen werden.

 

Seit dem 1. April 2007 ist Accu‑Chek Voicemate Plus in Apotheken und im Fachhandel erhältlich.

 

Weitere Informationen erhalten Interessierte beim Accu‑Chek Kunden Service Center unter 0180‑200 08 13 (Montag bis Freitag, 8:00 bis 18:00 Uhr, 6 Cent pro Gespräch bei Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom) oder im Internet unter www.accu‑chek.de/voicemate

 

Über Accu‑Chek

Accu‑Chek ist die weltweit führende Diabetes‑Care Marke im Bereich Blutzucker­Selbstmanagement von Roche Diagnostics. Neben innovativen Systemen zur Insulinpumpen‑Therapie sowie zur Blutzucker‑Selbstkontrolle entwickelt das Unternehmen unter der Marke Accu‑Chek in Kooperation mit führenden Wissenschaftlern ein breites Portfolio von Produkten und Leistungen, das dazu beiträgt, die Gesundheit und Lebensqualität von Menschen mit Diabetes zu verbessern. Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen einen weiten Kreis von Versorgungsteilnehmern beim Aufbau von Infonnations‑ und Betreuungsangeboten mit dem Ziel, die Nachhaltigkeit der Versorgungsqualität zu optimieren.

 

ACCU‑CHEK, VOICEMATE und SOFTCLIX sind Marken von Roche.


Quelle: Pressekonferenz der Firma Roche Diagnostics am 16.05.2007 in Hamburg (fischerAppelt Kommunikation).

MEDICAL NEWS

Inadequate sequencing of SARS-CoV-2 variants impedes global response to COVID-19
New meta-analysis finds cannabis may be linked to development of…
New guidance on how to diagnosis and manage osteoporosis in…
Starting the day off with chocolate could have unexpected benefits
Better mental health supports for nurses needed, study finds

SCHMERZ PAINCARE

Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…
Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern

DIABETES

Bundestag berät über DMP Adipositas: DDG begrüßt dies als Teil…
Mit der Smartwatch Insulinbildung steuern
Verbände fordern bessere Ausbildung und Honorierung von Pflegekräften für Menschen…
Minimalinvasive Geräte warnen ungenügend vor Unterzuckerung
Typ-1-Diabetes und Hashimoto-Thyreoiditis treten häufig gemeinsam auf

ERNÄHRUNG

Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren

ONKOLOGIE

Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver
Positive Ergebnisse beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom: Phase-III-Studie zur Radioligandentherapie mit 177Lu-PSMA-617
Lymphom-News vom EHA2021 Virtual. Alle Berichte sind nun online verfügbar!
Deutsch-dänisches Interreg-Projekt: Grenzübergreifende Fortbildungskurse in der onkologischen Pflege
Sotorasib: Neues Medikament macht Lungenkrebs-Patienten Hoffnung

MULTIPLE SKLEROSE

NMOSD-Erkrankungen: Zulassung von Satralizumab zur Behandlung von Jugendlichen und Erwachsenen
Verzögerte Verfügbarkeit von Ofatumumab (Kesimpta®)
Neuer Biomarker bei Multipler Sklerose ermöglicht frühe Risikoeinschätzung und gezielte…
Multiple Sklerose beginnt oft lange vor der Diagnose
Goldstandard für Versorgung bei Multipler Sklerose

PARKINSON

Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung