Neueste Veröffentlichung in der Schutzimpfungs-Richtlinie des G-BA

Getrennte Gabe bei der ersten Impfung gegen Masern, Mumps, Röteln und Varizellen

 

Leimen (24. Februar 2012) – Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat die Schutzimpfungsrichtlinie für die Kombinationsimpfung gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR) und Varizellen geändert. Er spricht sich bei der ersten von zwei empfohlenen Impfungen bevorzugt für eine getrennte Gabe der MMR-Impfung einerseits und der Varizellen-Impfung anderseits aus. Diese bereits im Bundesanzeiger veröffentlichte Änderung wurde jetzt auch in den Richtlinien des G-BAs aufgenommen. Sie gilt rückwirkend zum 24. November 2011.1 Damit setzt der G-BA die Mitteilung der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Berliner Robert Koch-Institut um.2 Die Kostenübernahme ist mit der Veröffentlichung in der Schutzimpfungs-Richtlinie des G-BAs für alle gesetzlichen Krankenkassen verpflichtend.

 

Die neue Schutzimpfungs-Richtlinie empfiehlt bei der ersten Impfung gegen Masern, Mumps, Röteln und Varizellen die getrennte Gabe der MMR-Impfung einerseits und der Varizellen-Impfung (z. B. mit Varivax®) andererseits. Die zweite Impfung kann dann, vor Ende des 2. Lebensjahres, bevorzugt mit einem MMRV-Kombinationsimpfstoff erfolgen.1 Bezüglich des Impfkalenders ergeben sich hierdurch keine Änderungen. Um Impflücken zu vermeiden, sollte der Arzt darauf achten, dass bei der ersten MMR-Impfung, die in der Regel bei der U6 durchgeführt wird, die Varizellen-Impfung nicht vergessen wird. Da beide Impfungen zeitgleich durchgeführt werden können, muss der Arzt keinen gesonderten Termin zur Varizellen-Impfung vereinbaren. Wichtig ist jedoch, dass für beide Impfungen getrennte Impforte gewählt werden.

 

 

M-M-RvaxPro® und Varivax® geeignet zur Umsetzung der STIKO-Mitteilung

 

Die STIKO-Mitteilung kann mit den Impfstoffen M-M-RvaxPro® und Varivax® problemlos umgesetzt werden. Die Wirksamkeit und Verträglichkeit der parallelen Gabe von beiden Impfstoffen wurde durch eine Studie mit Kindern im Alter zwischen zwölf und 18 Monaten belegt. Etwa 380 Kinder je Gruppe erhielten gleichzeitig M-M-RvaxPro® und Varivax® entweder subkutan oder intramuskulär. In der i.m. Gruppe wurden dabei im Vergleich zur s.c. Gruppe im Zeitraum vier Tage nach der Impfung weniger häufig über lokale Reaktionen an der Injektionsstelle berichtet.

 

 

Literatur 

  1. 1 G-BA. Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses über Schutzimpfungen nach § 20d Abs. 1 SGB V. Bundesanzeiger 2012;10:243.
  2. 2 Robert Koch-Institut. Epidemiologisches Bulletin 2011;38:351–356.
  3. 3 Gillet Y et al. Immunogenicity and safety of concomitant administration of a measles, mumps and rubella vaccine (M-M-RvaxPro®) and a varicella vaccine (VARIVAX®) by intramuscular or subcutaneous routes at separate injection sites: a randomised clinical trial. BMC Medicine 2009;7:19.


Über Sanofi Pasteur MSD (SPMSD)

 

SPMSD ist ein europäisches Gemeinschaftsunternehmen von Sanofi Pasteur und Merck & Co. Inc.: Wir haben uns als Einzige ausschließlich auf Herstellung und Vertrieb von Impfstoffen spezialisiert. Impfungen gehören zu den wirksamsten und wichtigsten vorbeugenden Gesundheitsmaßnahmen – mit unseren Produkten schützen wir Menschen aller Altersklassen vor 20 Infektionskrankheiten. Weltweit arbeiten Forscherteams an der Entwicklung neuer und der Verbesserung bewährter Impfstoffe. Dabei ist es Ziel, deren Wirksamkeit, Verträglichkeit und Akzeptanz ständig zu verbessern. Auf der Dialogplattform www.impfenimdialog.de beantworten Experten von SPMSD persönlich individuelle Fragen rund um das Thema Impfen.

 

 


Quelle: Sanofi Pasteur und Merck (SPMSD), 24.02.2012 (tB).

MEDICAL NEWS

Fitness watches generate useful information, but increase patient anxiety
A new device provides added protection against COVID-19 during endoscopic…
81 million Americans lacking space or bathrooms to follow COVID…
Front-line physicians stressed and anxious at work and home
EULAR: High-Dose Glucocorticoids and IL-6 Receptor inhibition can reduce COVID-19…

SCHMERZ PAINCARE

Morbus Fabry mittels Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz aufspüren
Neandertaler besaßen niedrigere Schmerzschwelle
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2020 – ONLINE
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert Anerkennung von Nicht-Psychologen in der…
DBfK: Besondere Rolle für Pflegeexpert/innen Schmerz – nicht nur in…

DIABETES

“Körperstolz”: Michael Krauser managt seinen Diabetes digital
Der richtige Sensor – von Anfang an
Diabetes mellitus: Ein Risikofaktor für frühe Darmkrebserkrankungen
Fastenmonat Ramadan: Alte und neue Herausforderung für chronisch Erkrankte während…
Sanofi setzt sich für die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes…

ERNÄHRUNG

Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…
Baxter: Parenterale Ernährung von Patienten mit hohem Aminosäurenbedarf

ONKOLOGIE

Darolutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen
Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum…
Finanzierung der ambulanten Krebsberatung weiterhin nicht gesichert
Lungenkrebsscreening mittels Low-Dose-CT

MULTIPLE SKLEROSE

Geschützt: Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei…
Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose
Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und…
Bristol Myers Squibb erhält Zulassung der Europäischen Kommission für Ozanimod…
Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

PARKINSON

Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung
Gegen das Zittern: Parkinson- und essentiellen Tremor mit Ultraschall behandeln…