DIMDI veröffentlicht alle drei Bände

ICD-10-WHO Version 2019

Köln (21. Januar 2019) - Das DIMDI veröffentlicht die ICD-10-WHO Version 2019, die deutsche Übersetzung der englischen Originalfassung der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Die Klassifikation dient in Deutschland unter anderem der Verschlüsselung von Todesursachen für die Todesursachenstatistik.


In die neue Version der Internationalen Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme flossen zahlreiche Änderungen der WHO ein, die seit dem 1. Januar 2019 gültig sind.

Die Klassifikation bildet die Basis für die Todesursachenstatistik in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Auch in Krebsregistern wird sie u.a. für die Erfassung der Krebstodesfälle eingesetzt. Die internationalen Todesursachenstatistiken basieren ebenfalls auf der ICD-10 der WHO.

Das DIMDI implementiert mit der aktuellen deutschsprachigen Fassung der WHO-Ausgabe die Updates für die Version 2019 weltweit als eines der ersten WHO-Kooperationszentren für das System der internationalen Klassifikationen.

Alle Änderungen in Band 1 und 2 sind im Detail in der jeweiligen Aktualisierungsliste enthalten (ausgenommen Korrekturen einzelner Zeichen).

Mit der Version 2019 endet der reguläre Aktualisierungszyklus zur ICD-10-WHO. Änderungen an der internationalen Ausgabe der ICD-10 werden von der WHO zukünftig nur noch in Ausnahmefällen veröffentlicht, da man sich voll auf die Arbeiten zur Fertigstellung und Einführung der neuen ICD-11 fokussiert (s.a. Link unten).


Änderungen gegenüber den Vorgängerfassungen


Geändertes Altersformat in den Metadaten

Im Format Metadaten der Version 2019 wird ein gegenüber den Vorgängerfassungen geändertes Format für das Alter verwendet. Unsere Nutzerumfrage im Jahr 2015 zu den beiden Altersklassenformaten – zum einen das bisher in der WHO-Fassung genutzte Format nach Tagen, Wochen, Monaten und Jahren und zum anderen das in der GM-Fassung zusätzlich verwendete Format nach Tagen und Jahren – hat ergeben, dass das Format nur nach Tagen und Jahren von unseren Nutzerinnen und Nutzern bevorzugt wird. Nähere Informationen dazu finden Sie in der Liesmich-Datei zu den Metadaten.


Kostenfreiheit Klassifikationsdateien

Seit April 2018 stehen Ihnen alle Klassifikationsdateien kostenfrei zur Verfügung.

Sie finden die Klassifikationsdateien auf der DIMDI-Webseite unter Klassifikationen – Downloads. Dazu gehören die Referenzfassungen und Aktualisierungslisten zur ICD-10-WHO 2019 im PDF-Format und die ClaML/XML-, ODT- und HTML-Fassung sowie die Metadaten und die Überleitung.

Um über unterjährige Fehlerkorrekturen und Aktualisierungen informiert zu werden, empfehlen wir Ihnen, unseren Newsletter DIMDI Aktuell - Rubrik Klassifikationen zu abonnieren.





Quelle: DIMDI - Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information, 21.01.2019 (tB) Thomas Backe