Offener Brief fordert Therapie-Sicherheit bei der Altersblindheit

 

Berlin (13. November 2009) – Auf Initiative des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (DBSV) haben sich heute fünf Verbände in einem offenen Brief an die Spitzenverbände der Ärzte und der Krankenkassen sowie an den Bundesgesundheitsminister gewandt, um die Aufnahme der ärztlichen Behandlung der feuchten altersbedingten Makula-Degeneration (AMD) in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen zu fordern. Neben dem DBSV haben der Verbraucherzentrale Bundesverband, der Sozialverband Deutschland, die Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe und der Sozialverband VdK Deutschland den Brief gezeichnet. Die Absender machen den GKV-Spitzenverband und die Kassenärztliche Bundesvereinigung verantwortlich für folgende Situation:

 


Es gibt nach wie vor keine Regelversorgung für Betroffene der feuchten Makula-Degeneration. In Deutschland ist ein Flickenteppich von regionalen Lösungen entstanden, die sich jeglicher Qualitätskontrolle entziehen.

Einer unbekannten Zahl von Patientinnen und Patienten wurde ein nicht zugelassenes Medikament verabreicht.

Laut der Phase IV Studie zum Medikament Lucentis warten Betroffene durchschnittlich 19 Tage auf die Bewilligung des Erstattungsantrages und damit auf die erste Behandlung, was in der Konsequenz zu schweren und bleibenden Schädigungen des Auges führen kann.

 

Jährlich erkranken 50.000 Menschen in Deutschland an feuchter altersbedingter Makula-Degeneration (AMD), im Volksmund auch „Altersblindheit“ genannt. Seit dem 1. Juni 2006 kann die Augenkrankheit therapiert werden, inzwischen stehen zwei zugelassene Medikamente zur Verfügung. Trotzdem gibt es noch immer keine geregelte Versorgung für Kassenpatienten, stattdessen ist eine Vielzahl von kassenspezifischen Lösungen entstanden, die sich jeglicher Kontrolle entziehen. Grund dafür ist, dass sich Ärzte und Krankenkassen im so genannten Bewertungsausschuss nicht einigen können oder wollen, wie das Verabreichen der Medikamente abgerechnet werden soll.

 

Brief im Wortlaut und Infos für Betroffene: www.dbsv.org/makula

 

 


Quelle: Pressemitteilung des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes e.V. (DBSV) vom 13.11.2009.

MEDICAL NEWS

Fitness watches generate useful information, but increase patient anxiety
A new device provides added protection against COVID-19 during endoscopic…
81 million Americans lacking space or bathrooms to follow COVID…
Front-line physicians stressed and anxious at work and home
EULAR: High-Dose Glucocorticoids and IL-6 Receptor inhibition can reduce COVID-19…

SCHMERZ PAINCARE

Krankenhäuser und Praxen müssen sich bei der Schmerztherapie nach Operationen…
Morbus Fabry mittels Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz aufspüren
Neandertaler besaßen niedrigere Schmerzschwelle
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2020 – ONLINE
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert Anerkennung von Nicht-Psychologen in der…

DIABETES

„Körperstolz“: Michael Krauser managt seinen Diabetes digital
Der richtige Sensor – von Anfang an
Diabetes mellitus: Ein Risikofaktor für frühe Darmkrebserkrankungen
Fastenmonat Ramadan: Alte und neue Herausforderung für chronisch Erkrankte während…
Sanofi setzt sich für die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes…

ERNÄHRUNG

Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…
Baxter: Parenterale Ernährung von Patienten mit hohem Aminosäurenbedarf

ONKOLOGIE

Bestmögliche Versorgungssicherheit bei der Krebstherapie mit CAR-T-Zellen
Darolutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen
Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum…
Neue Darreichungsform zur Antiemese bei Chemotherapie: Akynzeo® ist ab sofort…

MULTIPLE SKLEROSE

Geschützt: Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei…
Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose
Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und…
Bristol Myers Squibb erhält Zulassung der Europäischen Kommission für Ozanimod…
Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

PARKINSON

Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung
Gegen das Zittern: Parkinson- und essentiellen Tremor mit Ultraschall behandeln…