Kurzportrait

Olympus Medical Systems Europa GmbH

 

Düsseldorf (19. November 2008) – Olympus ist einer der weltweit führenden Hersteller professioneller opto-digitaler Produkte für den Geschäfts- und Freizeitbereich sowie für Medizin, Wissenschaft und Industrie: Dazu gehören z. B. Kameras, Diktiersysteme und Zubehör sowie Endoskopsysteme für die medizinische und chirurgische Endoskopie, Mikroskopiesysteme und Imaging-Lösungen sowie diagnostische Analysesysteme für Laboratorien. Das 1919 in Japan gegründete Unternehmen beschäftigt weltweit ca. 33.000 Mitarbeiter.

Allein in der Olympus Europa Gruppe arbeiten mehr als 4.650 Mitarbeiter. Die rund 50 Vertriebs-, Service- und Produktionsgesell­schaften in fast allen europäischen Ländern umfassen die Bereiche: Life Science (mit Mikroskopie und Diagnostik), Endoskopie und Imaging. Der Umsatz der Olympus Europa Holding GmbH mit Sitz in Hamburg betrug im Geschäftsjahr 2007/2008  1.733,122 Mio. Euro.

Olympus spielt eine führende Rolle bei der Entwicklung von innovativen Produkten, ebanso wie bei der Förderung von wegweisender Forschung auf dem Gebiet der minimal-invasiven endoskopischen Techniken inklusive NOTES. 


 

Abb.: Olympus spielt eine führende Rolle bei der Entwicklung von innovativen Produkten, ebenso wie bei der Förderung von wegweisender Forschung auf dem Gebiet der minimal-invasiven endoskopischen Techniken inklusive NOTES.

 

 

Olympus Medical Systems Europa GmbH

Mit seinen Produkten und Systemlösungen ist Olympus Medical Systems Europa ein starker Partner für die Medizin. Flexible und starre Endoskope von Olympus spielen sowohl bei der Krebsvorsorge als auch bei minimal invasiven Therapien eine bedeutende Rolle. Das Angebot umfasst Endoskope und Systemlösungen für umfangreiche Anwendungen in der Inneren Medizin und Chirurgie, einschließlich NOTES (Natural Orifice Transluminal Endoscopic Surgery) sowie die bewährten Systeme zur Wiederaufbereitung und eine große Auswahl an Endo-Therapie-Instrumenten.

 

Die Produktfamilie EVIS EXERA ist derzeit das vielseitigste endoskopische Videosystem weltweit. Mit der Einführung von EVIS EXERA II ermöglichte Olympus erstmals die Nutzung von HDTV und Narrow Band Imaging für die Videoendoskopie und setzte damit erneut einen Meilenstein in der Endoskopie. Die Serie ermöglicht eine Vielzahl diagnostischer und therapeutischer Anwendungen in der Gastroenterolo­gie, Bronchoskopie sowie in zahlreichen Disziplinen der chirurgischen Endoskopie. Mit dem EnteroPro-Endoskop eröffnen sich neue Möglichkeiten für Diagnose und Behandlung von Erkrankungen des Dünndarms. Dank der Verwendung eines einzigen Ballons kann die Untersuchungsdauer verkürzt werden. Mit dem EnteroPro-System erweitert Olympus sein Angebot an Dünndarm- und Kapselendoskopen sowie Endo-Therapie-Instrumenten und trägt so zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Effektivität der Diagnose und Behandlung von Dünndarmerkrankungen bei.

 

Die Olympus Entwicklungen für die “Chirurgische Endoskopie“ sind ebenfalls weltweit sehr erfolgreich. So konnte beispielsweise innerhalb der Urologie mit Hilfe der Hochfrequenzplattform SurgMaster der Marktanteil signifikant gesteigert werden. Dieses ist umso bedeutender, als der Markt der Prostata Resektion generell kaum wächst.

 

Olympus – Systemintegration

Olympus sorgt mit der Systemintegration für mehr Überblick im OP-Saal. Mit der neuen ENDOALPHA Plattform verfolgt Olympus konsequent seinen Weg, sich als Systemanbieter in der Klinik zu etablieren. Die drei Säulen der Systemintegration sind: Planung und Bau von Operationssälen und Endoskopischen Abteilungen, Bild- und Videodokumentation mit ENDOALPHA sowie Consulting.

 

Olympus – Service

Der Medical Service von Olympus ist in der medizinischen Endoskopie in Deutschland und in Europa einzigartig. Mit Gründung der Olympus Deutschland GmbH (2003) wurde das neue Geschäftsfeld Medical Service geschaffen. Die Mission „Best in Service“ wird ernst genommen und mittlerweile ist der Olympus Medical Service viel mehr als ein reiner Endoskopie-Service. Olympus bietet zahlreiche Beratungs- und Dienstleistungen sowie Kooperationsmodelle zur Lösung der anstehenden Zukunftsfragen.

 

Das profitable Wachstum im Bereich Endoskopie hat sich auch im Geschäftsjahr 2007/2008 mit einem Umsatz­plus von 10 Prozent auf 629,3 Mio. Euro fortgesetzt.

 


 

Quelle: Pressegespräch anlässlich der MEDICA 2008 in Düsseldorf am 19.11.2008 (John Warning Corporate Communications) (tB).

MEDICAL NEWS

Fitness watches generate useful information, but increase patient anxiety
A new device provides added protection against COVID-19 during endoscopic…
81 million Americans lacking space or bathrooms to follow COVID…
Front-line physicians stressed and anxious at work and home
EULAR: High-Dose Glucocorticoids and IL-6 Receptor inhibition can reduce COVID-19…

SCHMERZ PAINCARE

Krankenhäuser und Praxen müssen sich bei der Schmerztherapie nach Operationen…
Morbus Fabry mittels Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz aufspüren
Neandertaler besaßen niedrigere Schmerzschwelle
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2020 – ONLINE
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert Anerkennung von Nicht-Psychologen in der…

DIABETES

„Körperstolz“: Michael Krauser managt seinen Diabetes digital
Der richtige Sensor – von Anfang an
Diabetes mellitus: Ein Risikofaktor für frühe Darmkrebserkrankungen
Fastenmonat Ramadan: Alte und neue Herausforderung für chronisch Erkrankte während…
Sanofi setzt sich für die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes…

ERNÄHRUNG

Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…
Baxter: Parenterale Ernährung von Patienten mit hohem Aminosäurenbedarf

ONKOLOGIE

Bestmögliche Versorgungssicherheit bei der Krebstherapie mit CAR-T-Zellen
Darolutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen
Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum…
Neue Darreichungsform zur Antiemese bei Chemotherapie: Akynzeo® ist ab sofort…

MULTIPLE SKLEROSE

Geschützt: Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei…
Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose
Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und…
Bristol Myers Squibb erhält Zulassung der Europäischen Kommission für Ozanimod…
Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

PARKINSON

Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung
Gegen das Zittern: Parkinson- und essentiellen Tremor mit Ultraschall behandeln…