Onkologische Pflegekräfte entwickeln Hörspiel für Kinder:
Abenteuer mit Alfons

 

Hannover (8. März 2021) — Sport und Bewegung gehören für Kinder zum gesunden Heranwachsen – und meistens haben sie auch Lust darauf. Anders ist das bei krebskranken Kindern. Durch die Krankheit und die kräftezehrende Behandlung sind sie oft erschöpft und nur schwer zu motivieren. Das fiel auch Tanja Wysinsky und Giulia Dinkel auf. Die beiden Gesundheits- und Krankenpflegerinnen machen gerade eine Weiterbildung zur Fachkraft für onkologische Pflege und hatten spontan die Idee, ein Hörspiel zu entwickeln, dass kranke Kinder zu mehr Bewegung animiert. „Die Geschichte des Captain Ahoi“ ist eine abenteuerliche Piratengeschichte zum Mitmachen.

„Erwachsene Patienten verstehen, dass Bewegung ihre Genesung unterstützt. Für Kinder ist das schwierig zu begreifen“, sagt Giulia Dinkel. Diese Erfahrung machte auch ihre Kollegin Tanja Wysinsky. Dabei sind angemessene sportliche Übungen gerade für krebskranke Kinder wichtig. Sie steigern das körperliche und psychische Wohlbefinden, wirken dem Muskelabbau entgegen, stärken das Immunsystem und heben die Stimmung. „Kinder kann man eher spielerisch überzeugen“, erklärt Tanja Wysinsky. Von der Idee mit dem Hörspiel konnten sie auch ihre Kollegin Lisa Menzel und ihren Kollegen Philip Corrigan begeistern. Nachdem die Story geschrieben war, produzierten die drei Frauen das gut dreiminütige Hörspiel in Küche und Badezimmer mit Wasserschüsseln, Quietsche-Entchen, Cremedosen und weiteren Dingen, mit denen sich passende Geräusche machen ließen. Philip Corrigan illustrierte „Die Geschichte des Captain Ahoi“ mit witzigen bunten Bildern – daher gibt es sie nicht nur als Hörbuch sondern auch als kleines Heftchen.

In der Geschichte bekommt der kleine Alfons ein Aquarium geschenkt, er entdeckt eine Insel und macht Bekanntschaft mit einem sprechenden Fisch, einem grimmigen Piraten sowie dem heldenhaften Captain Ahoi. Dabei geht es richtig rund und die Zuhörerinnen und Zuhörer müssen zwischendurch allerlei Bewegungen machen, sich eincremen und sogar die Zähne putzen.

„Wir hatten sehr viel Spaß bei der Produktion des Hörspiels und hoffen, dass es auch den Kindern gefällt“, sagt Tanja Wysinsky. Bei dem Projekt wurden die Pflegekräfte von Carola Freidank, Fachbereichsleitung an der Bildungsakademie Pflege, unterstützt. Sie stellte auch den Kontakt zu der Internetplattform „Kinderkrebsinfo“ her, auf dem das Stück unter  https://www.kinderkrebsinfo.de/fachinformationen/gpong/index_ger.html zu hören es. Dort lässt es sich auch als Heftchen zum Vorlesen ausdrucken.

 

 

Abb. oben: Hatten Spaß bei der Umsetzung ihres Hörbuchs: Giulia Dinkel (links) und Tanja Wysinsky. Copyright: Karin Kaiser, MHH

 


Quelle: Medizinische Hochschule Hannover, 08.03.2021 (tB).

Schlagwörter: ,

MEDICAL NEWS

Inadequate sequencing of SARS-CoV-2 variants impedes global response to COVID-19
New meta-analysis finds cannabis may be linked to development of…
New guidance on how to diagnosis and manage osteoporosis in…
Starting the day off with chocolate could have unexpected benefits
Better mental health supports for nurses needed, study finds

SCHMERZ PAINCARE

Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…
Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern

DIABETES

Bundestag berät über DMP Adipositas: DDG begrüßt dies als Teil…
Mit der Smartwatch Insulinbildung steuern
Verbände fordern bessere Ausbildung und Honorierung von Pflegekräften für Menschen…
Minimalinvasive Geräte warnen ungenügend vor Unterzuckerung
Typ-1-Diabetes und Hashimoto-Thyreoiditis treten häufig gemeinsam auf

ERNÄHRUNG

Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren

ONKOLOGIE

Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver
Positive Ergebnisse beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom: Phase-III-Studie zur Radioligandentherapie mit 177Lu-PSMA-617
Lymphom-News vom EHA2021 Virtual. Alle Berichte sind nun online verfügbar!
Deutsch-dänisches Interreg-Projekt: Grenzübergreifende Fortbildungskurse in der onkologischen Pflege
Sotorasib: Neues Medikament macht Lungenkrebs-Patienten Hoffnung

MULTIPLE SKLEROSE

NMOSD-Erkrankungen: Zulassung von Satralizumab zur Behandlung von Jugendlichen und Erwachsenen
Verzögerte Verfügbarkeit von Ofatumumab (Kesimpta®)
Neuer Biomarker bei Multipler Sklerose ermöglicht frühe Risikoeinschätzung und gezielte…
Multiple Sklerose beginnt oft lange vor der Diagnose
Goldstandard für Versorgung bei Multipler Sklerose

PARKINSON

Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung