Patienten wählen Kliniken nach der Qualität der Schmerztherapie

Vom Schmerzfreien Krankenhaus zur Zertifizierung „Qualifizierte Schmerztherapie“

Boppard (18. April 2008) – Die Qualität der Schmerztherapie ist für viele Patienten wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines Krankenhauses – allzu häufig ist diese allerdings nicht zufriedenstellend. Das ergab die Studie „Schmerzfreies Krankenhaus“, deren Ergebnisse die Gesellschaft für Qualifizierte Schmerztherapie – Certkom e. V. am 11.04.2008 in Bochum über 80 Teilnehmern vorstellte. Ärzte, Pflegende und Qualitätsmanager bzw. –beauftragte gewannen einen umfassenden Einblick in Möglichkeiten der Qualifizierung und Zertifizierung der Schmerztherapie.

Studie zeigt: Intervention der Profis verbessert die Qualität

Besonderes Interesse fanden bei den Teilnehmern die aus den Patientenbefragungen gewonnenen Ergebnisse des Projektes „Schmerzfreies Krankenhaus“: Während noch zu Beginn des Projektes, das die Schmerztherapie in 25 bundesdeutschen Krankenhäusern untersucht hat, die meisten befragten Patienten unzufrieden mit der erlebten Schmerztherapie waren und zu häufig zu starke Schmerzen beklagten, konnte den meisten Kliniken nach einer gezielten Intervention durch das Forscherteam der Ruhr-Universität Bochum und der Universität Witten-Herdecke eine optimierte Schmerztherapie bescheinigt werden.

Zertifikat Qualifizierte Schmerztherapie: Nur Ergebnisse zählen

Aufbauend auf diesen Ergebnissen hat sich die Gesellschaft für Qualifizierte Schmerztherapie – Certkom e. V. – die Aufgabe gestellt, Einheiten des Gesundheitswesen bei der Zertifizierung der Schmerztherapie zu unterstützen. „Anders als bei anderen Zertifizierungsverfahren legt Certkom e.V. wirkliche Ergebnisse für die Verleihung des Zertifikats zugrunde“, so Prof. Dr. Michael Zenz, Direktor der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Schmerztherapie des Klinikums der Ruhr-Universität und Vorsitzender von Certkom. „Nur wenn die Patienten der Klinik eine gute Schmerztherapie bescheinigen, kann die Klinik das Zertifikat „Qualifizierte Schmerztherapie –Certkom – erlangen.“ In Workshops mit kleinen Gruppen konnten die Teilnehmer des Symposiums zudem Teilaspekte der Zertifizierung und Qualitätskontrolle im Bereich der Schmerztherapie diskutieren.

Ansprechpartner

Nadja Nestler, nadja.nestler@certkom.com


Quelle: Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft zum Studium des Schmerzes e.V. (DGSS) vom 18.04.2008.

MEDICAL NEWS

Perinatal patients, nurses explain how hospital pandemic policies failed them
Johns Hopkins Medicine expert creates comprehensive guide to new diabetes…
An amyloid link between Parkinson’s disease and melanoma
Ultrasensitive, rapid diagnostic detects Ebola earlier than gold standard test
Paranoia therapy app SlowMo helps people ‘slow down’ and manage…

SCHMERZ PAINCARE

Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern
Wenn Schmerzen nach einer OP chronisch werden
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: Schmerzmediziner, Politiker und…
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: COVID-19-Pandemie belastet Schmerzpatienten…

DIABETES

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ meldet…
Typ-2-Diabetes: Vorteil mit Toujeo® in der Einstellphase – Geringeres Hypoglykämierisiko…
Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes gehören nicht zur Risikogruppe und…
Neue Studie will Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern verhindern
Toujeo®: Ein Beitrag zu mehr Sicherheit für Menschen mit Typ-1-Diabetes

ERNÄHRUNG

DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…

ONKOLOGIE

Leberkrebs: Bei welchen Patienten wirkt die Immuntherapie?
Konferenzbericht vom virtuellen Münchener Fachpresse-Workshop Supportive Therapie in der Onkologie
Wie neuartige Erreger die Entstehung von Darmkrebs verursachen können
Onkologische Pflegekräfte entwickeln Hörspiel für Kinder: Abenteuer mit Alfons
Krebsüberleben hängt von der Adresse ab

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Salzkonsum reguliert Autoimmunerkrankung
Erste tierexperimentelle Daten zur mRNA-Impfung gegen Multiple Sklerose
Multiple Sklerose: Immuntherapie erhöht nicht das Risiko für schweren COVID-19-Verlauf
Empfehlung zur Corona-Impfung bei Multipler Sklerose (MS)
Fallstudie: Beeinflusst SARS-CoV-2 Infektion die Multiple Sklerose?

PARKINSON

Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung
Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Covid-19-Prävention: besondere Vorsicht bei Patienten mit der Parkinson-Krankheit
Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…