Lea interessiert sich für einen Beruf im Gesundheitswesen und lässt sich von Pflegeschülerin Isabelle lebensrettende Sofortmaßnahmen zeigen. Bad Homburger Pflege-Imagekampagne „Danke, dass es euch gibt“ am 10.03.2012. Photo: medandmore communicationsPflege-Imagekampagne: „Danke, dass es Euch gibt“

 

1.000 Bonus-Scheckhefte für Bad Homburger Pflegekräfte

 

Bad Homburg (10. März 2012) – Im Rahmen der Bad Homburger Pflege-Imagekampagne „Danke, dass es euch gibt“ nahmen am Samstag Vertreter von elf Bad Homburger Pflegeeinrichtungen und Pflegeanbietern im Kurhaus 1.000 Bonus-Scheckhefte entgegen. Verteilt werden sie in der kommenden Woche an alle Pflegekräfte der Stadt als kleines Dankeschön für ihren unermüdlichen Einsatz.

 

Damit startet Bad Homburgs Pflege-Image-Kampagne unter dem Motto „Danke, dass es euch gibt!“. Denn Menschen in Pflegeberufen leisten tagtäglich enorm wichtige Arbeit. 25 Bad Homburger Unternehmen und Einrichtungen haben mit ihren Gutscheinen und Rabatten dieses Bonusheft ermöglicht, als kleines Dankeschön.

 

Viele hundert Menschen kamen am Samstag ins Kurhaus, um an der Auftaktveranstaltung, die von Schirmherr und Oberbürgermeister Michael Korwisi eröffnet wurde, teilzunehmen. „Ein großer Teil unserer Stadt und unserer Gesellschaft braucht die Menschen, die in der Pflege tätig sind und die die Pflege organisieren. Wir alle wissen, wie wichtig Pflege ist“, sagte Korwisi.

 

28 Aussteller präsentierten ihre Angebote. Das waren sowohl Seniorenheime und ambulante Pflegedienste als auch Kliniken und Pflegeberatungsstellen.

 

„Der Andrang ist groß, wir haben gut zu tun“, sagte Dr. Thomas Danch, der als Gefäß-Koordinator der Hochtaunus-Kliniken kostenlos die Halsschlagader per Ultraschall checkte. Diese Untersuchung machte Gefäßablagerungen sichtbar, die zu einem Schlaganfall führen können. Die Menschen standen Schlange vor dem Untersuchungsstand.

 

 

Seniorenheim oder daheim?

 

Was ist das Richtige für meine Mutter oder meinen Vater? Vor dieser Frage stehen Angehörige immer wieder. Am Samstag wurden diese Themen auf zwei Podiumsdiskussionen diskutiert. Als Experten sprachen Manuel Gonzalez, Kreisgeschäftsführer des Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Hochtaunus e.V., Michael Blank, Vorstand und geschäftsführender Direktor Rind’sches Bürgerstift, Eva-Maria van Aken vom Pflegestützpunkt Hochtaunuskreis und Petra Damm, Pflegedienstleitung der ambulanten Dienste des Kurstift Bad Homburg.

 

 

Für Schüler: Gesundheitswesen – Ein Beruf mit Zukunft

 

Pflegefachschulen, Pflegeeinrichtungen und die Fachhochschule Frankfurt informierten in einer eigenen „Berufsausstellung“ über die verschiedenen Berufsbilder und Karrierechancen, über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Pflegebereich Veranstaltet wurde der Tag von der Initiative „Gesundheitsstandort Bad Homburg“, unter deren Dach die Bad Homburger Kommunikationsagentur medandmore communication in Abstimmung mit ihren Kooperationspartnern ein umfangreiches Programm mit Aktionen und Projekten in den kommenden zwei Jahren umsetzt.

 

Kooperationspartner sind neben dem Magistrat der Stadt Bad Homburg die Kur- und Kongreß-GmbH, die Hochtaunuskliniken und das in Bad Homburg ansässige Gesundheitsunternehmen Lilly Deutschland GmbH.

 

 

Abbildungen

 

Gerd Thomas von der Agentur medandmore und der Bad Homburger Oberbürgermeister Michael Korwisi bei der Eröffnung der Pflege-Imagekampagne am 10. März 2012. Photo: medandmore

 

Gerd Thomas von der Agentur medandmore und der Bad Homburger Oberbürgermeister Michael Korwisi bei der Eröffnung der Pflege-Imagekampagne am 10. März 2012. Photo: medandmore

 

 

Im Rahmen der Bad Homburger Pflege-Imagekampagne „Danke, dass es euch gibt“ nahmen am Samstag Vertreter von elf Bad Homburger Pflegeeinrichtungen und Pflegeanbietern im Kurhaus 1.000 Bonus-Scheckhefte entgegen. Verteilt werden sie in der kommenden Woche an alle Pflegekräfte der Stadt als kleines Dankeschön für ihren unermüdlichen Einsatz. Photo: medandmore

 

Im Rahmen der Bad Homburger Pflege-Imagekampagne „Danke, dass es euch gibt“ nahmen am Samstag Vertreter von elf Bad Homburger Pflegeeinrichtungen und Pflegeanbietern im Kurhaus 1.000 Bonus-Scheckhefte entgegen. Verteilt werden sie in der kommenden Woche an alle Pflegekräfte der Stadt als kleines Dankeschön für ihren unermüdlichen Einsatz. Photo: medandmore

 


 

Quelle: Bad Homburger Pflege-Imagekampagne „Danke, dass es euch gibt“, 10.03.2012 (tB).

MEDICAL NEWS

Inadequate sequencing of SARS-CoV-2 variants impedes global response to COVID-19
New meta-analysis finds cannabis may be linked to development of…
New guidance on how to diagnosis and manage osteoporosis in…
Starting the day off with chocolate could have unexpected benefits
Better mental health supports for nurses needed, study finds

SCHMERZ PAINCARE

Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…
Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern

DIABETES

Bundestag berät über DMP Adipositas: DDG begrüßt dies als Teil…
Mit der Smartwatch Insulinbildung steuern
Verbände fordern bessere Ausbildung und Honorierung von Pflegekräften für Menschen…
Minimalinvasive Geräte warnen ungenügend vor Unterzuckerung
Typ-1-Diabetes und Hashimoto-Thyreoiditis treten häufig gemeinsam auf

ERNÄHRUNG

Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren

ONKOLOGIE

Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver
Positive Ergebnisse beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom: Phase-III-Studie zur Radioligandentherapie mit 177Lu-PSMA-617
Lymphom-News vom EHA2021 Virtual. Alle Berichte sind nun online verfügbar!
Deutsch-dänisches Interreg-Projekt: Grenzübergreifende Fortbildungskurse in der onkologischen Pflege
Sotorasib: Neues Medikament macht Lungenkrebs-Patienten Hoffnung

MULTIPLE SKLEROSE

NMOSD-Erkrankungen: Zulassung von Satralizumab zur Behandlung von Jugendlichen und Erwachsenen
Verzögerte Verfügbarkeit von Ofatumumab (Kesimpta®)
Neuer Biomarker bei Multipler Sklerose ermöglicht frühe Risikoeinschätzung und gezielte…
Multiple Sklerose beginnt oft lange vor der Diagnose
Goldstandard für Versorgung bei Multipler Sklerose

PARKINSON

Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung