Pflegeausstellung des Bundesgesundheitsministeriums: DaSein – 8 Wochen lang an über 80 Orten in ganz Deutschland. Die Pflegeausstellung des Bundesgesundheitsministeriums 'DaSein – Ein persönlicher Blick auf die Pflege' ist für den Zeitraum September und Oktober 2014 neu aufgelegt und um Informationsangebote zu den Pflegestärkungsgesetzen erweitert worden. Sie wird nun 8 Wochen lang an über 80 Orten in ganz Deutschland gezeigt. Aussteller sind zum Beispiel Pflegeeinrichtungen, Schulen und Verbände. Seit 1. September ist die Ausstellung 'DaSein – Ein persönlicher Blick auf die Pflege' bereits u.a. in der Brandenburgischen Technischen Universität (Senftenberg), in der Senioren Residenz Uelzen, in der Angestellten-Akademie Bad Salzdetfurth, im Sozialwerk der Freien Christengemeinde e.V. (Bremen), im Seniorenzentrum Bernardus GmbH (Wiesbaden), in der Diakonie Stadtmission Zwickau e.V., in der Pflege- und Demenzberatung des Gesundheitsamts Dessau, im Mehrgenerationenhaus Bitterfeld, bei der Deutschen Alzheimer-Gesellschaft, Landesverband M-V (Rostock), bei der Alice-Schwesternschaft / Alice-Altenheim (Darmstadt) und in der Arbeitsagentur Rostock. Photo: BMGPflegeausstellung des Bundesgesundheitsministeriums

DaSein – 8 Wochen lang an über 80 Orten in ganz Deutschland

 

Berlin (10. September 2014) – Die Pflegeausstellung des Bundesgesundheitsministeriums "DaSein – Ein persönlicher Blick auf die Pflege" ist für den Zeitraum September und Oktober 2014 neu aufgelegt und um Informationsangebote zu den Pflegestärkungsgesetzen erweitert worden. Sie wird nun 8 Wochen lang an über 80 Orten in ganz Deutschland gezeigt. Aussteller sind zum Beispiel Pflegeeinrichtungen, Schulen und Verbände. Seit 1. September ist die Ausstellung "DaSein – Ein persönlicher Blick auf die Pflege" bereits u.a. in der Brandenburgischen Technischen Universität (Senftenberg), in der Senioren Residenz Uelzen, in der Angestellten-Akademie Bad Salzdetfurth, im Sozialwerk der Freien Christengemeinde e.V. (Bremen), im Seniorenzentrum Bernardus GmbH (Wiesbaden), in der Diakonie Stadtmission Zwickau e.V., in der Pflege- und Demenzberatung des Gesundheitsamts Dessau, im Mehrgenerationenhaus Bitterfeld, bei der Deutschen Alzheimer-Gesellschaft, Landesverband M-V (Rostock), bei der Alice-Schwesternschaft / Alice-Altenheim (Darmstadt) und in der Arbeitsagentur Rostock.


Die Ausstellung umfasst 14 Bildmotive aus dem Pflegealltag und Informationsangebote rund um das Thema Pflege. Ergänzt wurde die Ausstellung nun um fünf Tafeln, die über die geplanten Verbesserungen des Ersten Pflegestärkungsgesetzes informieren. Dieses Gesetz befindet sich derzeit in der parlamentarischen Debatte. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe „Eine gute und den Menschen in seinen ganz eigenen Bedürfnissen respektierende Pflege ist Ausdruck der Menschlichkeit unserer Gesellschaft. Die Pflege- und Betreuungskräfte, die Therapeuten, die Hilfskräfte und Alltagsbegleiter sowie die vielen anderen in Pflegeeinrichtungen und Pflegdiensten Tätigen, die unzähligen Angehörigen, Freunde, Verwandten, und die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer engagieren sich tagtäglich in beeindruckender Weise für ihre Mitmenschen. Sie leisten einen unverzichtbaren Beitrag für eine menschenwürdige Pflege. Herzlichen Dank dafür! Durch bessere Leistungen und Vorsorge für die Zukunft wollen wir den Pflegealltag in unserem Land verbessern. Das stärkt gute Pflege. Darauf kommt es an!"

 

Die Statistik zeigt: der Anteil älterer Menschen in Deutschland wird in den komme den Jahren wachsen – und so wird auch die gesellschaftliche Bedeutung der Pflege weiter steigen. Die Ausstellung "DaSein – Ein persönlicher Blick auf die Pflege" des Bundesgesundheits­ministeriums will die Besucherinnen und Besucher dazu einladen, eine persönliche Haltung zum Thema Pflege zu finden. Denn hinter den Zahlen stehen konkrete Menschen: Großeltern, Eltern oder auch der Lebenspartner. Und hinter der gesellschaftlichen Bedeutung von Pflege stehen in der Lebenswirklichkeit der Menschen sehr persönliche Fragen: Wer begleitet die letzte Phase des Lebens? Wie und von wem kann gesichert werden, dass es genügend engagierte Menschen gibt, die diese wertvolle und anstrengende Arbeit in der Pflege leisten möchten?

 

Die Ausstellung regt dazu an, diese Fragen ernst zu nehmen und für die eigene Lebenssituation konkret zu beantworten. Dazu sollen auch die Informationsangebote zu den Pflegestärkungsgesetzen beitragen.

 

 


 

Quelle: Bundesministerium für Gesundheit (BMG), 10.09.2014 (tB).

MEDICAL NEWS

Inadequate sequencing of SARS-CoV-2 variants impedes global response to COVID-19
New meta-analysis finds cannabis may be linked to development of…
New guidance on how to diagnosis and manage osteoporosis in…
Starting the day off with chocolate could have unexpected benefits
Better mental health supports for nurses needed, study finds

SCHMERZ PAINCARE

Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…
Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern

DIABETES

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ gibt…
Toujeo® bei Typ-1-Diabetes: Weniger schwere Hypoglykämien und weniger Ketoazidosen 
Bundestag berät über DMP Adipositas: DDG begrüßt dies als Teil…
Mit der Smartwatch Insulinbildung steuern
Verbände fordern bessere Ausbildung und Honorierung von Pflegekräften für Menschen…

ERNÄHRUNG

Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren

ONKOLOGIE

Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver
Positive Ergebnisse beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom: Phase-III-Studie zur Radioligandentherapie mit 177Lu-PSMA-617
Lymphom-News vom EHA2021 Virtual. Alle Berichte sind nun online verfügbar!
Deutsch-dänisches Interreg-Projekt: Grenzübergreifende Fortbildungskurse in der onkologischen Pflege
Sotorasib: Neues Medikament macht Lungenkrebs-Patienten Hoffnung

MULTIPLE SKLEROSE

NMOSD-Erkrankungen: Zulassung von Satralizumab zur Behandlung von Jugendlichen und Erwachsenen
Verzögerte Verfügbarkeit von Ofatumumab (Kesimpta®)
Neuer Biomarker bei Multipler Sklerose ermöglicht frühe Risikoeinschätzung und gezielte…
Multiple Sklerose beginnt oft lange vor der Diagnose
Goldstandard für Versorgung bei Multipler Sklerose

PARKINSON

Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung