Pflegereform ohne nachhaltiges Finanzierungskonzept

Verbesserungen für pflegebedürftige Menschen erreicht

Berlin (14. März 2008) – Caritas begrüßt bessere Leistungen für Demenzkranke und Einführung einer Pflegezeit. Der am 14.03.08 im Bundestag in zweiter und dritter Lesung beratene Gesetzentwurf zur strukturellen Weiterentwicklung der Pflegeversicherung enthält Verbesserung für pflegebedürftige Menschen. "Wir begrüßen die besseren Leistungen für Menschen mit Demenz und die Stärkung der häuslichen und ambulanten Pflege", so Caritas-Präsident Peter Neher. Auch die Einführung einer Pflegezeit und die Stärkung des Ehrenamtes in der Pflege seien wichtige Schritte in einer zunehmend älter werdenden Gesellschaft.

"Doch leider ist es der großen Koalition nicht gelungen, die nachhaltige Finanzierung der Pflegeversicherung sicherzustellen. Dies ist der Schwachpunkt im vorliegenden Entwurf", kritisiert Neher. In wenigen Jahren werde dieses Thema die Politik erneut beschäftigen. Auch die Pflegestützpunkte werden in ihrer jetzigen Planung von der Caritas kritisch gesehen. "Wenn bei den Kranken- und Pflegekassen als Träger der Stützpunkte Beratung und Leistungsgewährung zukünftig in einer Hand liegen, sehen wir die Gefahr einer Steuerung nach Finanzlage", warnt Neher. Auch dürften vorhandene und bewährte Beratungs- und Vernetzungsstrukturen, wie die Beratungs- und Koordinierungsstellen in Rheinland-Pfalz, nicht zerschlagen werden. "Für eine Vernetzung von Angeboten bedarf es der Zusammenarbeit aller Akteure in der Pflege. Die Federführung der Kassen ist hier nicht sachgerecht." Die Inhalte der zukünftig jährlich stattfindenden Prüfungen allein dem MDK zu überlassen, sieht die Caritas kritisch. "Wir brauchen Kriterien für die Messung der Ergebnisqualität. Der MDK wird dem in seinen Prüfungen nicht gerecht", so Neher. Die Caritas fordere seit langem die Entwicklung eines verbesserten Verfahrens, in das alle entscheidenden Akteure einbezogen werden sollten: Verbraucher, Einrichtungen und Dienste, die Pflegekassen und der MDK.


Ein weiterer Schwachpunkt der Reform sei, dass Menschen mit Behinderung, die in stationären Einrichtungen leben, keine Leistungsverbesserungen erhielten. "Behinderte Menschen sind die Verlierer der Gesetzesnovelle", kritisiert Neher.

MEDICAL NEWS

Fitness watches generate useful information, but increase patient anxiety
A new device provides added protection against COVID-19 during endoscopic…
81 million Americans lacking space or bathrooms to follow COVID…
Front-line physicians stressed and anxious at work and home
EULAR: High-Dose Glucocorticoids and IL-6 Receptor inhibition can reduce COVID-19…

SCHMERZ PAINCARE

Morbus Fabry mittels Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz aufspüren
Neandertaler besaßen niedrigere Schmerzschwelle
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2020 – ONLINE
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert Anerkennung von Nicht-Psychologen in der…
DBfK: Besondere Rolle für Pflegeexpert/innen Schmerz – nicht nur in…

DIABETES

“Körperstolz”: Michael Krauser managt seinen Diabetes digital
Der richtige Sensor – von Anfang an
Diabetes mellitus: Ein Risikofaktor für frühe Darmkrebserkrankungen
Fastenmonat Ramadan: Alte und neue Herausforderung für chronisch Erkrankte während…
Sanofi setzt sich für die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes…

ERNÄHRUNG

Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…
Baxter: Parenterale Ernährung von Patienten mit hohem Aminosäurenbedarf

ONKOLOGIE

Darolutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen
Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum…
Finanzierung der ambulanten Krebsberatung weiterhin nicht gesichert
Lungenkrebsscreening mittels Low-Dose-CT

MULTIPLE SKLEROSE

Geschützt: Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei…
Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose
Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und…
Bristol Myers Squibb erhält Zulassung der Europäischen Kommission für Ozanimod…
Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

PARKINSON

Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung
Gegen das Zittern: Parkinson- und essentiellen Tremor mit Ultraschall behandeln…