Shire’s Vyvanse wird bis 2017 Blockbuster-Status im Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung-Wirkstoffmarkt (ADHS) erreichen

 

Waltham, Massachusetts, USA (29. September 2008) – Laut Decision Resources, einem der weltweit führenden Marktforschungs- und Beratungsunternehmen für Pharmakologie- und Gesundheitsthemen, wird das kürzlich von Shire vorgestellte Vyvanse lediglich der dritte Blockbuster-Wirkstoff bei Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) sein und dazu beitragen, dass Shires beeindruckendes ADHS-Portfolio diesen Markt bis 2017 beherrschen wird.

 

Der neue Pharmacor-Report mit dem Titel "Attention-Deficit/Hyperactivity Disorder" ("Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung") besagt, dass Vyvanse einen Umsatz von 1,2 Milliarden US-Dollar im Jahr 2017 erreichen wird. Das verdankt Vyvanse grösstenteils der soliden Effizienz, aber auch der Zulassung des Wirkstoffs als Arzneimittel für Kinder und Erwachsene sowie dem geringeren Missbrauchspotenzial verglichen mit anderen "First-line"-Psychostimulanzien. Vyvanse und andere Produkte von Shire, darunter Daytrana und das kommende, nicht stimulierende Agens Intuniv, werden Shires Dominanz auf dem ADHS-Markt festigen, in dem das Unternehmen im Jahre 2017 bereits 44 Prozent des Gesamtmarktanteils in den USA, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, dem Vereinigten Königreich und Japan haben wird. Shire wird seine Dominanz trotz der im Jahre 2009 in den Vereinigten Staaten drohenden starken Verluste an die Generikakonkurrenz für sein marktführendes Produkt, Adderall XR, aufrechterhalten.

 

Der Bericht sagt zudem, dass kommende nicht stimulierende Wirkstoffe im ADHS-Markt von 2017 weniger als 15 Prozent Marktanteil haben werden.

 

"Obgleich die ADHS-Wirkstoffpipeline grösstenteils ohne Psychostimulanzien auskommt — die Wirkstoffklasse, die heute den Markt beherrscht — wird keines der zahlreichen, heute in der Entwicklung befindlichen Nonstimulanzien die Forderung der Kliniker nach einer sicheren und wirksameren Alternative zu Strattera von Eli Lilly, dem zuerst auf den Markt gebrachten Nonstimulanz, erfüllen können", meint Jonathan Searles, Analyst bei Decision Resources.

 


Quelle: Presseinformation von Decision Resources vom 29.09.2008.

 

MEDICAL NEWS

Overly restrictive salt intake may worsen outcomes for common form…
COVID-19 vaccines are estimated to have prevanented 20 million deaths…
Novel sleep education learning modules developed for nurse practitioners
Scientists discover how salt in tumours could help diagnose and…
Inadequate sequencing of SARS-CoV-2 variants impedes global response to COVID-19

SCHMERZ PAINCARE

Aktuelle Versorgungssituation der Opioidtherapie im Fokus
Individuelle Schmerztherapie mit Opioiden: Patienten im Mittelpunkt
Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…

DIABETES

Kaltplasma bei diabetischem Fußsyndrom wirkt via Wachstumsfaktoren
Typ-1-Diabetes: InRange – auf die Zeit im Zielbereich kommt es…
Suliqua®: In komplexem Umfeld – einfach besser eingestellt
Suliqua®: Überlegene HbA1c-Senkung  im Vergleich zu Mischinsulinanalogon
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ gibt…

ERNÄHRUNG

Mangelernährung gefährdet den Behandlungserfolg — DGEM: Ernährungsscreening sollte zur klinischen…
Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen

ONKOLOGIE

Krebspatienten unter Immuntherapie: Kein Hinweis auf erhöhtes Risiko für schwere…
Aktuelle Kongressdaten zum metastasierten Mammakarzinom und kolorektalen Karzinom sowie Neues…
Mehr Lebensqualität für onkologische Patient:innen durch bessere Versorgung: Supportivtherapie, Präzisionsonkologie,…
WHO veröffentlicht erste Klassifikation von Tumoren im Kindesalter
Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver

MULTIPLE SKLEROSE

Aktuelle Daten zu Novartis Ofatumumab und Siponimod bestätigen Vorteil des…
Multiple Sklerose durch das Epstein-Barr-Virus – kommt die MS-Impfung?
Neuer Therapieansatz für Multiple Sklerose und Alzheimer
„Ich messe meine Multiple Sklerose selbst!“ – Digitales Selbstmonitoring der…
Stellungnahme zur 3. Impfung gegen SARS-CoV2 bei Personen mit MS

PARKINSON

Alexa, bekomme ich Parkinson?
Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…