Tagung des vdek und ver.di zur Pflegequalität im Krankenhaus

Ballast fordert mehr Transparenz: Pflegequalität nicht dem Zufall überlassen!

 

Berlin (8. Dezember 2009) – Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) setzt sich für mehr Transparenz in der Pflegequalität im Krankenhaus ein. "Über die Pflegequalität in Krankenhäusern wissen wir und die Verbraucher noch viel zu wenig. Pflegequalität in Krankenhäusern ist eine Blackbox! Wir brauchen dringend mehr Transparenz im Interesse der Versicherten und auch des Pflegepersonals. Das Pflegepersonal hat ein Recht darauf, dass diese wichtige Arbeit abgebildet und gewürdigt wird." Zu diesem Fazit kommt Thomas Ballast, Vorstandsvorsitzender des vdek, auf der gemeinsamen Veranstaltung des vdek und der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di in Berlin. Wichtig sei es deshalb, mehr Transparenz in der Darstellung der Pflegequalität in den Krankenhäusern zu erreichen. "Die Qualitätsberichte, die alle zwei Jahre von den Krankenhäusern erstellt und veröffentlicht werden, sollten verpflichtend auch Hinweise über die Ergebnisqualität der Pflege enthalten", forderte der Vorstandsvorsitzende. Ballast betonte, die ambulanten und stationären Pflegeheime würden mit gutem Beispiel vorangehen. Pflegequalität werde hier bereits geprüft, bewertet und im www.pflegelotse.de transparent dargestellt. Dies könnte man als Ausgangspunkt nehmen, um Transparenz auch in die Krankenhäuser zu bringen.

Über den www.klinik-lotse.de und andere Internetportale können Verbraucher anhand der Qualitätsberichte zwar einen guten Überblick über die Qualität bei medizinischen Fragen erhalten, spezielle Hinweise zur Pflegequalität erhalten die User jedoch kaum. In den Qualitätsberichten der Krankenhäuser sind die wenigen dazu zielgerichtet erhobenen Daten bislang nicht verpflichtend anzugeben. Für einen Diabetiker zum Beispiel ist es aber von zentraler Bedeutung, dass er zur richtigen Zeit seine Insulinspritze bekommt, damit es nicht zu gefährlichen Entgleisungen des Blutzuckerspiegels kommt. "Wir fordern daher, dass für die Qualitätssicherung in Krankenhäusern auch die Entwicklung von Qualitätsindikatoren in der Pflege und deren Veröffentlichung vorangetrieben wird!" Wichtig sei es auch zu wissen, ob das Krankenhaus genug Personal für die Pflege bereitstelle, "damit ein gutes Abschneiden in der Pflegequalität nicht zum Zufall wird".

Der Vorstandsvorsitzende wies darauf hin, dass die Krankenkassen für die Jahre 2009 bis 2011 17.000 neue Stellen im Pflegebereich finanziell fördern. "Wir wollen, dass das Geld auch tatsächlich in Pflegekräfte investiert wird. Auch deshalb müssen wir wissen, wie viele Krankenschwestern und Krankenpfleger tatsächlich in der Pflege eingesetzt werden und nicht etwa für andere Aufgaben."

Wichtig sei auch, dass die Länder endlich ihrer Verpflichtung zur Investitionsfinanzierung nachkommen. Statt in die Pflege zu investieren, wird das Geld, das die Krankenhäuser von den Krankenkassen für die Behandlung der Versicherten bekommen, nicht selten in die bauliche Substanz gesteckt.

 

 

Downloads

 

 

Welche Auswirkungen hat die Einführung der DRGs auf die Pflege?
Dr. Braun, Zentrum für Sozialpolitik, Universität Bremen

http://www.vdek.com/presse/pressemitteilungen/vdek_pm/vdek_2009/pm_vdek_20091208/bernard_braun_20091208.pdf

 

Denken in Pflege

Prof. Dr. Michael Isfort, Abteilungsleiter Pflegearbeit und –beruf, Dt. Institut dip, Köln
Katholische Hochschule KatHO NRW, Köln

http://www.vdek.com/presse/pressemitteilungen/vdek_pm/vdek_2009/pm_vdek_20091208/isfort_20091208.pdf 

 

Pflegequalität im Krankenhaus
Wie lässt sich der Pflegebedarf in den DRGs abbilden?

Dr. Martin Braun, Abteilungsleiter Medizin, InEK GmbH

http://www.vdek.com/presse/pressemitteilungen/vdek_pm/vdek_2009/pm_vdek_20091208/martin_braun_20091208.pdf 

 

Pflege auf Spitzenniveau – Beispiel einer modernen Pflegeorganisation
Pflegequalität im Krankenhaus

Achim Momm, Institut für betriebswirtschaftliche und arbeitsorientierte Beratung GmbH

http://www.vdek.com/presse/pressemitteilungen/vdek_pm/vdek_2009/pm_vdek_20091208/momm_20091208.pdf 

 

Pflegequalität im Krankenhaus:
Innovative Modelle zum Einsatz von Pflegekräften und zur Steigerung der Patientenzufriedenheit

Sana Kliniken AG

http://www.vdek.com/presse/pressemitteilungen/vdek_pm/vdek_2009/pm_vdek_20091208/stanslowski_20091208.pdf 

 

Veränderte Arbeitsbedingungen für Pflegende –was bewirkt betriebliches Gesundheitsmanagement?
Erhard Weiß, Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege

http://www.vdek.com/presse/pressemitteilungen/vdek_pm/vdek_2009/pm_vdek_20091208/weiss_20091208.pdf

 

 


 

Quelle: Pressemitteilung des Verbandd der Ersatzkassen e. V. (VdEK) vom 08.12.2009 (tB).

MEDICAL NEWS

Inadequate sequencing of SARS-CoV-2 variants impedes global response to COVID-19
New meta-analysis finds cannabis may be linked to development of…
New guidance on how to diagnosis and manage osteoporosis in…
Starting the day off with chocolate could have unexpected benefits
Better mental health supports for nurses needed, study finds

SCHMERZ PAINCARE

Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…
Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern

DIABETES

Bundestag berät über DMP Adipositas: DDG begrüßt dies als Teil…
Mit der Smartwatch Insulinbildung steuern
Verbände fordern bessere Ausbildung und Honorierung von Pflegekräften für Menschen…
Minimalinvasive Geräte warnen ungenügend vor Unterzuckerung
Typ-1-Diabetes und Hashimoto-Thyreoiditis treten häufig gemeinsam auf

ERNÄHRUNG

Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren

ONKOLOGIE

Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver
Positive Ergebnisse beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom: Phase-III-Studie zur Radioligandentherapie mit 177Lu-PSMA-617
Lymphom-News vom EHA2021 Virtual. Alle Berichte sind nun online verfügbar!
Deutsch-dänisches Interreg-Projekt: Grenzübergreifende Fortbildungskurse in der onkologischen Pflege
Sotorasib: Neues Medikament macht Lungenkrebs-Patienten Hoffnung

MULTIPLE SKLEROSE

NMOSD-Erkrankungen: Zulassung von Satralizumab zur Behandlung von Jugendlichen und Erwachsenen
Verzögerte Verfügbarkeit von Ofatumumab (Kesimpta®)
Neuer Biomarker bei Multipler Sklerose ermöglicht frühe Risikoeinschätzung und gezielte…
Multiple Sklerose beginnt oft lange vor der Diagnose
Goldstandard für Versorgung bei Multipler Sklerose

PARKINSON

Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung