Alzheimer – Neue Wege aus dem Vergessen?

Neue Studie untersucht Behandlungsmöglichkeit im Frühstadium

 

  • Teilnehmer gesucht!

 

Grenzach-Wyhlen (28. Februar 2012) – Viele Menschen gehen erst zum Arzt, wenn die anfänglich kleinen Gedächtnislücken zum Problem im Alltag heranwachsen und Schwierigkeiten bei der Wortfindung nicht mehr als bloße Unkonzentriertheit abgetan werden können. Auch wenn man es insgeheim befürchtete, die Diagnose Alzheimer trifft die meisten Menschen unvorbereitet. Dabei leiden nicht nur die Betroffenen selbst. Das Gefühl von Verzweiflung und Hilflosigkeit empfinden vor allem auch die Angehörigen.

 

Die bislang zugelassenen Alzheimer-Therapien können das Fortschreiten der Vergesslichkeit lediglich verzögern, eine Heilung gibt es noch nicht. Die Alzheimer-Forschung läuft daher auf Hochtouren. Jüngste wissenschaftliche Entwicklungen ermöglichen jetzt eine sehr frühe Diagnose und eröffnen dadurch potentielle neue Wege der Behandlung.

 

In Deutschland startete kürzlich eine neue internationale Studie zur Behandlung von Alzheimer mit einem innovativen Behandlungsansatz. Im Gegensatz zu den bereits vorhandenen Therapien setzt dieser bereits im Frühstadium der Krankheit an. Das Ziel lautet: die Gedächtnisfunktion erhalten und das Fortschreiten des Vergessens stoppen. Die Studie wird weltweit in 15 Ländern durchgeführt. In Deutschland bieten ausgewählte Studienzentren in den Städten Leipzig, Mittweida, Berlin, Bonn, Nürnberg, Frankfurt am Main, Rostock und München die Möglichkeit zur Teilnahme.

 

Die Studie richtet sich an Personen im Alter von 50 bis 85 Jahren, die in den vergangenen zwölf Monaten einen vergleichsweise ausgeprägten, fortschreitenden Gedächtnisverlust bemerkt haben. Dieser sollte auch Freunden oder Verwandten aufgefallen sein. Personen, bei denen die Diagnose Alzheimer Demenz bereits gestellt wurde und die sich in Behandlung befinden, können nicht an der Studie teilnehmen. Weitere Infos unter www.alzheimerstudie.de. Interessierte können auch über die kostenlose Telefonhotline: 0800 5892468 (Mo.-Fr. 8:00 bis 20:00 Uhr) Kontakt aufnehmen.

 

 


Quelle: Roche Pharma, 28.02.2012 (tB).

MEDICAL NEWS

Fitness watches generate useful information, but increase patient anxiety
A new device provides added protection against COVID-19 during endoscopic…
81 million Americans lacking space or bathrooms to follow COVID…
Front-line physicians stressed and anxious at work and home
EULAR: High-Dose Glucocorticoids and IL-6 Receptor inhibition can reduce COVID-19…

SCHMERZ PAINCARE

Morbus Fabry mittels Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz aufspüren
Neandertaler besaßen niedrigere Schmerzschwelle
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2020 – ONLINE
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert Anerkennung von Nicht-Psychologen in der…
DBfK: Besondere Rolle für Pflegeexpert/innen Schmerz – nicht nur in…

DIABETES

“Körperstolz”: Michael Krauser managt seinen Diabetes digital
Der richtige Sensor – von Anfang an
Diabetes mellitus: Ein Risikofaktor für frühe Darmkrebserkrankungen
Fastenmonat Ramadan: Alte und neue Herausforderung für chronisch Erkrankte während…
Sanofi setzt sich für die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes…

ERNÄHRUNG

Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…
Baxter: Parenterale Ernährung von Patienten mit hohem Aminosäurenbedarf

ONKOLOGIE

Darolutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen
Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum…
Finanzierung der ambulanten Krebsberatung weiterhin nicht gesichert
Lungenkrebsscreening mittels Low-Dose-CT

MULTIPLE SKLEROSE

Geschützt: Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei…
Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose
Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und…
Bristol Myers Squibb erhält Zulassung der Europäischen Kommission für Ozanimod…
Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

PARKINSON

Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung
Gegen das Zittern: Parkinson- und essentiellen Tremor mit Ultraschall behandeln…