Urologen aus aller Welt zu Gast in Dresden

65. DGU-Kongress eröffnet

 

Dresden (25. September 2013) – Urologen aus aller Welt kommen nach Dresden: Rund 7000 Teilnehmer werden auf dem 65. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) erwartet, der heute seine Pforten in der Messe Dresden öffnet und erstmals gemeinsam mit der Jahrestagung der europäischen urologischen Grundlagenforscher stattfindet. Bis zum 28. September 2013 tauschen sich die Fachärzte und Forscher über Diagnostik, Therapie und aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse aus allen Bereichen der Urologie aus.

 

Die DGU tagt, nach 2009, zum zweiten Mal in Sachsens Landeshauptstadt. Der Kongress steht unter der Leitung von DGU-Präsident Prof. Dr. Michael Stöckle und stellt unter dem Motto „Grenzen überwinden – Zukunft gestalten“ urologische Krebserkrankungen in den Mittelpunkt. Neben Tumoren der Blase, Nieren und Hoden rücken die Urologen vor allem das Prostatakarzinom und die PSA-gestützte Früherkennung von Prostatakrebs ins Zentrum ihrer wissenschaftlichen Tagung. Die Fachgesellschaft präsentiert eine Aktualisierung der „Interdisziplinären Leitlinie der Qualität S3 zur Früherkennung, Diagnose und Therapie der verschiedenen Stadien des Prostatakarzinoms“ und hält damit am Prinzip einer „living guideline“ fest, das es erlaubt, Patienten stets nach dem neuesten medizinischen Wissensstand zu behandeln. Individualisierten Krebstherapien bei fortgeschrittenen Tumoren und ihrer Umsetzung in die Praxis gilt das besondere Augenmerk der urologischen Grundlagenforscher.

Auf einem öffentlichen und kostenfreien Patientenforum können sich Betroffene und Interessierte am 26. September von 19.00 bis 21.00 Uhr in der Messe Dresden über moderne Nierensteintherapien, Symptome und Früherkennung urologischer Tumorerkrankungen, die Nierentransplantation, die „Knopflochchirurgie“ in der Urologie sowie Inkontinenz und Impotenz informieren. Traditionell findet unter dem Dach der DGU-Jahrestagung ein Pflegekongress für urologischen Pflege- und Assistenzberufe statt, auf dem in diesem Jahr der neue Bachelor-Studiengang zum Arztassistenten in der Urologie vorgestellt wird. Auf der angeschlossenen Industrieausstellung in der Messe Dresden werden rund 180 Unternehmen aus Pharmakologie und Medizintechnik vertreten sein.

Mit dem Botschafter von Ghana besucht am 27. September ein prominenter Gast den DGU-Kongress: Dann heißt es Start frei für einen Benefiz-Lauf der Urologen zugunsten der „Ärzte für Afrika“, die die urologische Versorgung in Ghana unterstützen. Das Land ist mit 25 Millionen Einwohnern und zehn einheimischen Urologen unterversorgt.

Medienvertreter sind herzlich zur morgigen Eröffnungs-Pressekonferenz, Donnerstag, 26. September 2013, 15:00 bis 16:30 Uhr, in Saal 2 der Messe Dresden eingeladen. Am Freitag, 27. September 2013, 12.00 bis 13.00 Uhr, bittet Kongresspräsident Prof. Stöckle zum Pressegespräch in Raum Rotterdam. Außerdem wird den Journalisten mit den sogenannten Öffentlichkeitsforen am 26. und 27. September ein neues Veranstaltungsformat angeboten, das urologische Kontroversen von gesellschaftlicher Bedeutung wie den PSA-Test, die Nierenlebendspende oder die Genitalrekonstruktion aufgreift.

Die kostenfreie DGU-Kongress-App erleichtert Teilnehmern und Medienvertretern die persönliche Programmplanung.

________________________________________


Überblick: Interessante Veranstaltungen

 

 

Donnerstag, 26. September 2013

  • Schülertag
    8.30 bis 12.30 Uhr
    Börse/Gartensaal
  • Öffentlichkeitsforum 1
    PSA-Screening
    13.00 bis 14.45 Uhr
    Messe Dresden, Saal 1
  • Patientenforum
    19.00 bis 21.00 Uhr
    Messe Dresden, Saal 6


Freitag, 27. September 2013

 

  • Kongresslauf zugunsten „Die Ärzte für Afrika e.V.“
    7.00 Uhr Start, vor Ort ist der Botschafter von Ghana
    Großer Garten Dresden, Ecke Karcherallee/Hauptallee
  • Schülertag
    8.30 bis 12.30 Uhr
    Börse/Gartensaal
  • Berufspolitisches Forum (BDU/DGU)
    Ökonomisierung in der Medizin
    8.30 bis 10.00 Uhr
    Messe Dresden, Saal 4
  • Öffentlichkeitsforum 2
    Urologie im Spiegel gesellschaftlicher Kontroversen
    10.30 bis 12.00 U
    hr
    Messe Dresden Saal 2

 

Weitere Informationen

 

 


 

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V., 25.09.2013 (tB).

MEDICAL NEWS

Inadequate sequencing of SARS-CoV-2 variants impedes global response to COVID-19
New meta-analysis finds cannabis may be linked to development of…
New guidance on how to diagnosis and manage osteoporosis in…
Starting the day off with chocolate could have unexpected benefits
Better mental health supports for nurses needed, study finds

SCHMERZ PAINCARE

Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…
Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern

DIABETES

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ gibt…
Toujeo® bei Typ-1-Diabetes: Weniger schwere Hypoglykämien und weniger Ketoazidosen 
Bundestag berät über DMP Adipositas: DDG begrüßt dies als Teil…
Mit der Smartwatch Insulinbildung steuern
Verbände fordern bessere Ausbildung und Honorierung von Pflegekräften für Menschen…

ERNÄHRUNG

Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren

ONKOLOGIE

Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver
Positive Ergebnisse beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom: Phase-III-Studie zur Radioligandentherapie mit 177Lu-PSMA-617
Lymphom-News vom EHA2021 Virtual. Alle Berichte sind nun online verfügbar!
Deutsch-dänisches Interreg-Projekt: Grenzübergreifende Fortbildungskurse in der onkologischen Pflege
Sotorasib: Neues Medikament macht Lungenkrebs-Patienten Hoffnung

MULTIPLE SKLEROSE

NMOSD-Erkrankungen: Zulassung von Satralizumab zur Behandlung von Jugendlichen und Erwachsenen
Verzögerte Verfügbarkeit von Ofatumumab (Kesimpta®)
Neuer Biomarker bei Multipler Sklerose ermöglicht frühe Risikoeinschätzung und gezielte…
Multiple Sklerose beginnt oft lange vor der Diagnose
Goldstandard für Versorgung bei Multipler Sklerose

PARKINSON

Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung