vdek

Pflegenoten müssen weiterentwickelt werden

 

Berlin (19. September 2012) – Drei Jahre nach Online-Schaltung des Internetportals der Ersatzkassen www.pflegelotse.de zieht der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) eine positive Bilanz. „Der vdek-Pflegelotse ist eine Erfolgsgeschichte. Er hat sich zum Marktführer unter den Informationsportalen für Pflegeeinrichtungen entwickelt“, so Ulrike Elsner, vdek-Vorstandsvorsitzende. Bereits über 44 Millionen Mal haben Ratsuchende den vdek-Pflegelotsen aufgerufen. Das sind rund 1,25 Millionen Aufrufe im Monat. Zudem haben sich 800 Webseiten mit dem vdek-Pflegelotsen verlinkt, darunter etliche Beratungs- und Informationsseiten, Wohlfahrtsverbände, Bundesländer und Kommunen.

 

Seit Start des vdek-Pflegelotsen wurde das Informationsportal stetig weiterentwickelt, um es nutzerfreundlicher zu gestalten. Dabei wurden Anregungen der Nutzer berücksichtigt.

 

Aktuell wurde auch das Qualitätssiegel Grüner Haken® des www.heimverzeichnis.de in den vdek-Pflegelotsen integriert. Damit ist nun eine verbesserte Verbraucherinformation und eine ergänzende Orientierungshilfe bei der Suche nach dem passenden Heim gegeben. Möglich wurde dies durch die Kooperation mit der Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung e.V. – kurz BIVA, die das Heimverzeichnis vor drei Jahren entwickelt hat. Das Besondere am Heimverzeichnis und der Mehrwert für den vdek-Pflegelotsen sind die Ergebnisse der Begutachtungen zur Lebensqualität, die mit dem Grünen Haken® dokumentiert werden.

 

Der Grüne Haken® ist das Siegel für Verbraucherfreundlichkeit und Lebensqualität in Einrichtungen der stationären Betreuung, welches nach Prüfung durch die BIVA für zwölf Monate vergeben wird. Unabhängige und ehrenamtliche Gutachter prüfen die Heime nach den Dimensionen Autonomie, Teilhabe und Menschenwürde. Hierzu werden neben den Leitungskräften auch die Bewohner befragt. Die Teilnahme der Einrichtungen an dem Prüfverfahren ist freiwillig und kostenpflichtig. Gefördert wurde das Projekt bislang vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV). Katrin Markus, Geschäftsführerin BIVA e.V. und Gesellschafterin Heimverzeichnis gGmbH, erklärte: „Wir wissen aus Umfragen, dass Menschen in stationären Einrichtungen ihr Wohlfühlen auch von anderen Faktoren abhängig machen als der Qualität des Essens, der pflegerisch-medizinischen Leistungen und der Hygienestandards. Der Grüne Haken® stellt die Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit in den Mittelpunkt und ist daher eine sinnvolle Ergänzung zu den Pflegenoten.“

 

 

Weiterentwicklung der Pflegenoten

 

Die vdek-Vorstandsvorsitzende Elsner betonte, die Pflicht zur Veröffentlichung der Pflegenoten sei ein großer Schritt zu mehr Transparenz in der Pflege gewesen. Qualität sei damit noch stärker in das Bewusstsein der Pflegeeinrichtungen gerückt. Der überwiegende Teil der Pflegeeinrichtungen akzeptiere das Notensystem. Nur eine geringe Zahl von Pflegeeinrichtungen, nämlich drei Prozent, haben gegen die Veröffentlichung geklagt. Nun sei es an der Zeit, die Pflegenoten weiterzuentwickeln. Kritik wurde insbesondere an der „Gewichtung der Qualitätskriterien“ geübt.

 

So fordern die Pflegekassen insbesondere, dass künftig wesentliche Pflegeschwerpunkte stärker bei der Gesamtnote gewichtet werden: Vermeidung und Versorgung von Druckgeschwüren (Dekubitus), Versorgung mit Essen und Trinken (Nahrungsaufnahme) und die Vermeidung bei Stürzen (Sturzprophylaxe). Hingegen sollen weniger wichtige Kriterien wie die Frage nach der Veranstaltung von jahreszeitlichen Festen gestrichen werden. Ziel ist es hier, eine höhere Differenzierung der Bewertung der Einrichtungen zu erreichen. Elsner forderte die Verbände der Pflegeeinrichtung auf, die kurzfristige Weiterentwicklung des Notensystems nicht zu blockieren. „Die Verbesserung des Systems liegt im Interesse der Pflegebedürftigen, aber auch der Heime.“ Leider sei es zwischen den Vertragspartnern bislang nicht zu einer Einigung gekommen, weshalb die Schiedsstelle angerufen werden musste, die bis Anfang 2013 entscheiden wird.

 


 

Quelle: Verband der Ersatzkassen (vdek), 19.09.2012 (tB).

MEDICAL NEWS

New guidance to prevent the tragedy of unrecognized esophageal intubation
Overly restrictive salt intake may worsen outcomes for common form…
COVID-19 vaccines are estimated to have prevanented 20 million deaths…
Novel sleep education learning modules developed for nurse practitioners
Scientists discover how salt in tumours could help diagnose and…

SCHMERZ PAINCARE

Aktuelle Versorgungssituation der Opioidtherapie im Fokus
Individuelle Schmerztherapie mit Opioiden: Patienten im Mittelpunkt
Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…

DIABETES

Kaltplasma bei diabetischem Fußsyndrom wirkt via Wachstumsfaktoren
Typ-1-Diabetes: InRange – auf die Zeit im Zielbereich kommt es…
Suliqua®: In komplexem Umfeld – einfach besser eingestellt
Suliqua®: Überlegene HbA1c-Senkung  im Vergleich zu Mischinsulinanalogon
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ gibt…

ERNÄHRUNG

Gesunde Ernährung: „Nicht das Salz und nicht das Fett verteufeln“
Mangelernährung gefährdet den Behandlungserfolg — DGEM: Ernährungsscreening sollte zur klinischen…
Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?

ONKOLOGIE

Krebspatienten unter Immuntherapie: Kein Hinweis auf erhöhtes Risiko für schwere…
Aktuelle Kongressdaten zum metastasierten Mammakarzinom und kolorektalen Karzinom sowie Neues…
Mehr Lebensqualität für onkologische Patient:innen durch bessere Versorgung: Supportivtherapie, Präzisionsonkologie,…
WHO veröffentlicht erste Klassifikation von Tumoren im Kindesalter
Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Analysen aus Münster erhärten Verdacht gegen das Epstein-Barr-Virus
Aktuelle Daten zu Novartis Ofatumumab und Siponimod bestätigen Vorteil des…
Multiple Sklerose durch das Epstein-Barr-Virus – kommt die MS-Impfung?
Neuer Therapieansatz für Multiple Sklerose und Alzheimer
„Ich messe meine Multiple Sklerose selbst!“ – Digitales Selbstmonitoring der…

PARKINSON

Alexa, bekomme ich Parkinson?
Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…