MEDIZIN

DOC-CHECK LOGIN

Verantwortung im Wandel:

Die Pflege von Menschen mit psychischen Erkrankungen neu denken

 

Pflegekongress der DGPPN am 27. und 28. November 2008

 

Berlin (8. September 2008) – Stationäre und ambulante Pflegedienste leisten zur Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen einen wichtigen Beitrag. Auch die Pflege bedarf daher einer kontinuierlichen und fachlichen Weiterentwicklung. Für den diesjährigen Pflegekongress ist es der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) gelungen, ausgewiesene Experten zu gewinnen, die innovative Themen zur Pflegeproblematik in Vorträgen und Workshops vorstellen.

Der Pflegekongress steht unter dem Thema "Verantwortung im Wandel: Psychiatrische Pflege neu denken" und kann am Donnerstag und Freitag, den 27. und 28. November 2008, besucht werden. Das Angebot ist ein wesentlicher Bestandteil des DGPPN-Kongresses, der von Mittwoch, den 26. bis Samstag, den 29. November 2008 im ICC Berlin stattfindet. Im Mittelpunkt des Pflegekongresses stehen u.a. die Themenschwerpunkte "Pflege und Medizin: Neu-Definition der Aufgabenfelder" sowie die Frage nach den Möglichkeiten der Pflege bei störungsspezifischen Therapieansätzen und Interventionen, etwa bei autistischen Störungen oder Zwangserkrankungen.

In Workshops zu zehn verschiedenen Aspekten psychiatrischer Pflege haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer weiterhin die Gelegenheit zum interdisziplinären Austausch unter verschiedenen thematischen Schwerpunkten. Im Mittelpunkt stehen beispielsweise Fragen einer stigmavermeidenden Versorgung oder Lösungsansätze in der Pflege von Migranten mit psychischen Erkrankungen.

Information und Anmeldung zum Kongress

 

CPO Hanser Service, Paulsborner Str. 44, 14193 Berlin, Tel. 030/3006690, Fax: 030/30066950, Mail: dgppn08@cpo-hanser.de; der Eintritt für Pflegekräfte beträgt für alle vier Tage 150 Euro.

Ort und Zeit

 

ICC Berlin

Donnerstag und Freitag, 26./27. November 2008.

Weitere Informationen

 

http://www.dgppn-kongress.de

http://www.dgppn.de

 


 

Quelle: Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) vom 08.09.2008 (tB).

 

MEDICAL NEWS

Perinatal patients, nurses explain how hospital pandemic policies failed them
Johns Hopkins Medicine expert creates comprehensive guide to new diabetes…
An amyloid link between Parkinson’s disease and melanoma
Ultrasensitive, rapid diagnostic detects Ebola earlier than gold standard test
Paranoia therapy app SlowMo helps people ‘slow down’ and manage…

SCHMERZ PAINCARE

Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern
Wenn Schmerzen nach einer OP chronisch werden
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: Schmerzmediziner, Politiker und…
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: COVID-19-Pandemie belastet Schmerzpatienten…

DIABETES

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ meldet…
Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes gehören nicht zur Risikogruppe und…
Neue Studie will Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern verhindern
Toujeo®: Ein Beitrag zu mehr Sicherheit für Menschen mit Typ-1-Diabetes
Diabeloops Ziel: Baldige Marktpräsenz mit ​individuellen Lösungen zum Diabetes-Management für​ verschiedene…

ERNÄHRUNG

DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…

ONKOLOGIE

Leberkrebs: Bei welchen Patienten wirkt die Immuntherapie?
Konferenzbericht vom virtuellen Münchener Fachpresse-Workshop Supportive Therapie in der Onkologie
Wie neuartige Erreger die Entstehung von Darmkrebs verursachen können
Onkologische Pflegekräfte entwickeln Hörspiel für Kinder: Abenteuer mit Alfons
Krebsüberleben hängt von der Adresse ab

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Salzkonsum reguliert Autoimmunerkrankung
Erste tierexperimentelle Daten zur mRNA-Impfung gegen Multiple Sklerose
Multiple Sklerose: Immuntherapie erhöht nicht das Risiko für schweren COVID-19-Verlauf
Empfehlung zur Corona-Impfung bei Multipler Sklerose (MS)
Fallstudie: Beeinflusst SARS-CoV-2 Infektion die Multiple Sklerose?

PARKINSON

Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung
Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Covid-19-Prävention: besondere Vorsicht bei Patienten mit der Parkinson-Krankheit
Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…