ViiV Healthcare erhält die europäische Zulassung für Dovato (Dolutegravir/Lamivudin), ein neues, einmal tägliches 2-Drug Regimen für die HIV-1 Therapie

 

  • Die Zulassung basiert auf den Daten der GEMINI-Studien, in denen  Dolutegravir + Lamivudin im Vergleich mit einem Dolutegravir-basierten Dreifachregime zu Woche 48 virologisch nicht unterlegen war. Es kam nicht zur Entwicklung von Resistenzen.

 

München (4. Juli 2019) – ViiV Healthcare hat mitgeteilt, dass die Europäische Kommission die Zulassung für Dovato (Dolutegravir/Lamivudin) zur Behandlung der HIV-1-Infektion bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren und mindestens 40 kg Körpergewicht erteilt hat. Die Patienten dürfen keine bekannten oder vermuteten Resistenzen gegenüber Integrasehemmern oder Lamivudin aufweisen.1

Deborah Waterhouse, CEO, ViiV Healthcare, sagte: “Für viele Jahre war die Standardtherapie für bisher nicht behandelte Personen mit HIV in Europa ein Dreifachregime. Die Daten aus unserem Entwicklungsprogramm für Dolutegravir-basierte 2-Drug Regimen hinterfragen diesen Standard. Mit der Zulassung von Dovato können Menschen mit HIV ihre Therapie erstmals mit einem 2-Drug Regimen in einer Tablette einmal täglich beginnen – und dies mit dem Wissen, dass dieses Regimen mit weniger antiretroviralen Substanzen gegenüber einer Dreifachtherapie virologisch nicht unterlegen ist. Dovato, das unabhängig von Tageszeit und Mahlzeiten eingenommen werden kann, ergänzt unser Portfolio, das weltweit führend in der Entwicklung innovativer Behandlungsansätze für Menschen mit HIV ist.“

Angesichts rund 25.000 neuer HIV-Diagnosen2 pro Jahr in Europa* und der Tatsache, dass HIV mittlerweile eine chronische, lebenslang behandlungsbedürftige Infektion ist, wird es zunehmend wichtiger, innovative Behandlungsansätze anzubieten.

Die EU-Zulassung von Dovato beruht auf den Daten der weltweit durchgeführten Studien GEMINI-1 und -2, in die mehr als 1.400 HIV-1 infizierte, nicht vorbehandelte Erwachsene eingeschlossen wurden. In diesen Studien war die Kombination von Dolutegravir (DTG) und Lamivudin (3TC) gegenüber einer Dreifachtherapie bestehend aus Dolutegravir und den nukleosidalen Reverse Transkriptase Inhibitoren (NRTI) Tenofovirdisoproxil Fumarat/Emtricitabin (TDF/FTC) zu Woche 48 virologisch nicht unterlegen (Anteil der Patienten mit Plasma HIV-1 RNA < 50 Kopien/mL).

Die Verträglichkeit von Dolutegravir und Lamivudin in den GEMINI-Studien entsprach den Angaben in den Fachinformationen. Bei jeweils nur vier Patienten (1%) in beiden Armen kam es zu schweren arzneimittelassoziierten unerwünschten Ereignissen; 15 (2%) DTG + 3TC-Patienten und 16 (2%) Patienten unter DTG + TDF/FTC brachen die Therapie aufgrund von unerwünschten Ereignissen ab. Die häufigsten berichteten unerwünschten Ereignisse waren Kopfschmerzen, Durchfall, Übelkeit, Schlaflosigkeit und Fatigue.

In beiden Armen kam es bei keinem Patienten mit virologischem Versagen bis Woche 48 zu einer Resistenzentwicklung.3,4,5

Das Wechselwirkungspotential von Dovato ist gering, es gibt keine bekannten Wechselwirkungen mit Kontrazeptiva, Antihypertensiva, Protonenpumpen-Inhibitoren, PDE5Inhibitoren oder Partydrogen.1

John C. Pottage Jr, M.D. Chief Scientific and Medical Officer, ViiV Healthcare sagte: “Die Europäische Zulassung für Dovato stellt einen wesentlichen Fortschritt für Menschen mit HIV dar. Die Therapie ermöglicht es Patienten, ein 2-Drug Regimen mit Dolutegravir als Core Agent zu nutzen, dass auf der dokumentierten Wirksamkeit und Verträglichkeit von Dolutegravir und Lamivudin beruht. Unser Ehrgeiz und das Ziel der Forschungs- und Entwicklungsprogramme von ViiV Healthcare ist es, die Zahl der Medikamente, die Menschen mit HIV im Lauf ihres Lebens einnehmen müssen, zu reduzieren. Dovato ist eine wichtige Ergänzung unseres Portfolios, die uns diesem Ziel einen Schritt näherbringt.“

Dovato (Dolutegravir 50 mg/ Lamivudin 300 mg Tabletten) wurde von der US Food and Drug Administration im April 2019 zugelassen (nähere Informationen in der US-amerikanischen Fachinformation), weltweit wurden weitere Zulassungsanträge eingereicht.


Über Dovato (Dolutegravir/Lamivudin)

Dovato (Dolutegravir 50 mg/ Lamivudin 300 mg Tabletten) ist in der EU zugelassen zur Behandlung der HIV-1 Infektion bei Erwachsenen und Jugendlichen ab einem Alter von 12 Jahren und einem Körpergewicht von 40 kg, die keine bekannten oder vermuteten Resistenzen gegenüber der Klasse der Integrase-Inhibitoren oder Lamivudin aufweisen. Dolutegravir/Lamivudin ist ein komplettes, einmal tägliches 2-Drug Regimen in einer Tablette, das den Integrase-Inhibitor (INI) Dolutegravir (Tivicay, 50 mg) und den nukleosidalen reverse Transkriptase Inhibitor Lamivudin (Epivir, 300 mg) kombiniert.

Vergleichbar mit einer Dolutegravir-basierten Dreifachtherapie, hemmt Dolutegravir/Lamivudin die Virusvermehrung an zwei Angriffspunkten. INI wie Dolutegravir hindern die virale DNA daran, sich in das Erbgut der menschlichen Immunzellen (T-Zellen) zu integrieren. Dieser Schritt ist für den Replikationszyklus von HIV zwingend notwendig und für die Entstehung der chronischen Infektion verantwortlich. Lamivudin ist ein NRTI, der die Umschreibung der viralen Ribonukleinsäure (RNA) zu Desoxyribonukleinsäure (DNA) hemmt, und so eine Virusvermehrung verhindert.

Alle eingetragenen Handelsmarken sind im Besitz der ViiV Healthcare Unternehmensgruppe, oder für ViiV Healthcare lizenziert.

Weitere Informationen finden sich in der Fachinformation zu Dovato, darunter auch Kontraindikationen, spezielle Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen.

 

Anmerkung

* Europäische Union/Europäischer Wirtschaftsraum

 

Referenzen

 

  1. Fachinformation Dovato, Stand 07/2019
  2. European Centre for Disease Prevention and Control, and World Health Organization. HIV/AIDS Surveillance in Europe. 2018. 2017 data. Available at
  3. https://ecdc.europa.eu/sites/portal/files/documents/hiv-aids-surveillance-europe-2018.pdf. Letzter Zugriff Mai 2019.
  4. Cahn J, Sierra Madero J, Arribas J, et al. Non-inferior efficacy of dolutegravir (DTG) plus lamivudine (3TC) versus DTG plus tenofovir/emtricitabine (TDF/FTC) fixed-dose combination in antiretroviral treatment-naïve adults with HIV-1 infection – 48-week results from the GEMINI studies. AIDS 2018.
  5. Cahn P, Sierra Madero J, Arribas JR, et al. Dolutegravir plus lamivudine versus dolutegravir plus tenofovir disoproxil fumarate and emtricitabine in antiretroviral-naïve adults with HIV-1 infection (GEMINI-1 and GEMINI-2): week 48 results from two multicentre, double-blind, randomised, non-inferiority, phase 3 trials. Lancet. 2019;393(10167):143-155
  6. Dovato US Prescribing Information https://www.gsksource.com/pharma/content/dam/GlaxoSmithKline/US/en/Prescribing_Information/Dovato/p df/DOVATO-PI-PIL.PDF. Letzter Zugriff Mai 2019

 

 


Quelle: ViiV Healthcare, 04.07.2019 (tB).

Schlagwörter: , ,

MEDICAL NEWS

New guidance to prevent the tragedy of unrecognized esophageal intubation
Overly restrictive salt intake may worsen outcomes for common form…
COVID-19 vaccines are estimated to have prevanented 20 million deaths…
Novel sleep education learning modules developed for nurse practitioners
Scientists discover how salt in tumours could help diagnose and…

SCHMERZ PAINCARE

Aktuelle Versorgungssituation der Opioidtherapie im Fokus
Individuelle Schmerztherapie mit Opioiden: Patienten im Mittelpunkt
Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…

DIABETES

Menschen mit Diabetes während der Corona-Pandemie unterversorgt? Studie zeigt auffällige…
Suliqua® zur Therapieoptimierung bei unzureichender BOT
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ gibt…
Kaltplasma bei diabetischem Fußsyndrom wirkt via Wachstumsfaktoren
Typ-1-Diabetes: InRange – auf die Zeit im Zielbereich kommt es…

ERNÄHRUNG

Gesunde Ernährung: „Nicht das Salz und nicht das Fett verteufeln“
Mangelernährung gefährdet den Behandlungserfolg — DGEM: Ernährungsscreening sollte zur klinischen…
Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?

ONKOLOGIE

Nahrungsergänzungsmittel während der Krebstherapie: Es braucht mehr Bewusstsein für mögliche…
Fusobakterien und Krebs
Fortgeschrittenes Zervixkarzinom: Pembrolizumab verlängert Leben
Krebspatienten unter Immuntherapie: Kein Hinweis auf erhöhtes Risiko für schwere…
Aktuelle Kongressdaten zum metastasierten Mammakarzinom und kolorektalen Karzinom sowie Neues…

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Analysen aus Münster erhärten Verdacht gegen das Epstein-Barr-Virus
Aktuelle Daten zu Novartis Ofatumumab und Siponimod bestätigen Vorteil des…
Multiple Sklerose durch das Epstein-Barr-Virus – kommt die MS-Impfung?
Neuer Therapieansatz für Multiple Sklerose und Alzheimer
„Ich messe meine Multiple Sklerose selbst!“ – Digitales Selbstmonitoring der…

PARKINSON

Alexa, bekomme ich Parkinson?
Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…