Zusammenschluss von MSD und Essex Pharma in Deutschland erst später

Die neue MSD nimmt weltweit ihre Arbeit auf

Haar (5. November 2009) – Nach dem Vollzug des Zusammenschlusses von Merck & Co., Inc., Whitehouse Station, N.J., USA (NYSE: MRK), mit der Schering-Plough Corporation stellte das neue Unternehmen seine internationale Strategie vor. Die neue MSD, die in den USA und in Kanada als "Merck" operieren wird, ist ein weltweit führendes Pharmaunternehmen mit dem Ziel, innovative Produkte und Dienstleistungen anzubieten, die Menschenleben retten und verbessern. Dabei macht MSD es sich zur Aufgabe, die Bedürfnisse der Kunden zu bedienen, ein attraktiver Arbeitgeber zu sein und bessere Renditen für die Investoren zu erwirtschaften.Deutschland spielt eine Schlüsselrolle für die verstärkte internationale Präsenz des Unternehmens. Durch den Zusammenschluss der deutschen Aktivitäten von MSD und Schering-Plough – MSD Sharp & Dohme GmbH und Essex Pharma GmbH – wird einer der führenden Anbieter von Arzneimitteln in Deutschland entstehen, mit einem Umsatz von rund 1,2 Milliarden Euro.

"Mit dem Zusammengehen von MSD und Essex Pharma schließen wir auch in Deutschland zu den führenden Pharmaherstellern auf, nach Marktanteilen gerechnet werden wir die vierte Position einnehmen", sagt Hanspeter Quodt, Geschäftsführer der MSD Sharp & Dohme GmbH, Haar bei München. Er ist seit 1984 bei MSD tätig und in Personalunion auch zum Geschäftsführer der Essex Pharma GmbH, München, bestellt worden. Quodt ist für die Zusammenführung von MSD und Essex Pharma in Deutschland verantwortlich.

"Merck und Schering-Plough passen besonders gut zusammen", so Quodt. "Ihre Produktportfolios ergänzen sich hervorragend. Und vor allem: Bei beiden Unternehmen steht das Wohl der Patienten an erster Stelle – deshalb sind beide Unternehmen stark auf Forschung und Innovation ausgerichtet. Unsere Medikamente retten das Leben von Menschen und machen es lebenswerter. Die breitere Produktpalette und die Infrastrukturen des gemeinsamen Unternehmens eröffnen uns zahlreiche Chancen auch in Deutschland."

Am 3. November ist der Zusammenschluss von MSD und Schering-Plough auf internationaler Ebene vollzogen worden. Erst damit ist der Startschuss für die konkrete Planung der Integration in den Regionen gefallen. Dieser Prozess wird sich über einen längeren Zeitraum erstrecken. Das gilt auch für die Zusammenführung von MSD und Essex Pharma in Deutschland: Die Planungen für den Zusammenschluss in Deutschland sind jetzt angelaufen. Bis zum Zusammenschluss arbeiten die beiden Unternehmen als zwei voneinander unabhängige Unternehmen in ihren bisherigen Strukturen weiter.

Mit Blick auf den weltweiten Zusammenschluss ergänzt Quodt: "Dies ist eine äußerst spannende Zeit für unser Unternehmen, da wir unsere Position als starkes, international führendes Unternehmen im Gesundheitssektor ausbauen. Durch die Kompetenz und das Engagement unserer Wissenschaftler und Mitarbeiter wird die neue MSD eine hervorragende Entwicklungspipeline haben. So können wir weiterhin Menschen mit wichtigen innovativen Medikamenten versorgen. Wir werden noch besser in der Lage sein, die Bedürfnisse unserer Kunden nicht nur zu bedienen, sondern zu übertreffen."

Die neue MSD ist ein weltweit führender forschender Arzneimittelhersteller mit einem breiten Angebot an verschreibungspflichtigen und rezeptfreien Medikamenten, Impfstoffen und Produkten für die Tiergesundheit. Dieses Portfolio wird durch eine gut gefüllte Entwicklungs-Pipeline vervollständigt – mit über 15 viel versprechenden Produktkandidaten für verschiedene Therapiebereiche in späten Zulassungsphasen. Die neue MSD hat etwa 106.000 Mitarbeiter weltweit und ist in mehr als 140 Ländern aktiv, inklusive zahlreicher Wachstumsmärkte. Das neue Unternehmen rechnet damit, zukünftig mehr als 50 Prozent seines Umsatzes außerhalb der USA zu generieren.


Quelle: Pressemitteilung der Firma MSD SHARP & DOHME vom 05.11.2009.

MEDICAL NEWS

Inadequate sequencing of SARS-CoV-2 variants impedes global response to COVID-19
New meta-analysis finds cannabis may be linked to development of…
New guidance on how to diagnosis and manage osteoporosis in…
Starting the day off with chocolate could have unexpected benefits
Better mental health supports for nurses needed, study finds

SCHMERZ PAINCARE

Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…
Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern

DIABETES

Bundestag berät über DMP Adipositas: DDG begrüßt dies als Teil…
Mit der Smartwatch Insulinbildung steuern
Verbände fordern bessere Ausbildung und Honorierung von Pflegekräften für Menschen…
Minimalinvasive Geräte warnen ungenügend vor Unterzuckerung
Typ-1-Diabetes und Hashimoto-Thyreoiditis treten häufig gemeinsam auf

ERNÄHRUNG

Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren

ONKOLOGIE

Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver
Positive Ergebnisse beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom: Phase-III-Studie zur Radioligandentherapie mit 177Lu-PSMA-617
Lymphom-News vom EHA2021 Virtual. Alle Berichte sind nun online verfügbar!
Deutsch-dänisches Interreg-Projekt: Grenzübergreifende Fortbildungskurse in der onkologischen Pflege
Sotorasib: Neues Medikament macht Lungenkrebs-Patienten Hoffnung

MULTIPLE SKLEROSE

NMOSD-Erkrankungen: Zulassung von Satralizumab zur Behandlung von Jugendlichen und Erwachsenen
Verzögerte Verfügbarkeit von Ofatumumab (Kesimpta®)
Neuer Biomarker bei Multipler Sklerose ermöglicht frühe Risikoeinschätzung und gezielte…
Multiple Sklerose beginnt oft lange vor der Diagnose
Goldstandard für Versorgung bei Multipler Sklerose

PARKINSON

Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung