Fuß- und Nagelpilz effektiv bekämpfen

Canesten® EXTRA bekämpft Fußpilzerreger besonders gründlich

  • Der Breitband-Wirkstoff Bifonazol in Canesten® EXTRA erfasst alle relevanten Erreger
  • Der Wirkstoff Bifonazol besitzt dabei ausgeprägte entzündungshemmende Eigenschaften

Leverkusen (25. Juni 2020) – Zwei Drittel der Bevölkerung sind oft bis regelmäßig von Fußpilz betroffen.1 Jucken und Brennen an den Füßen und zwischen den Zehen, die Haut schält sich – das sind typische Symptome. Besonders gefährdet sind Sportler, Menschen mit geschwächten Immunsystem, Senioren und Diabetiker. „Das feucht-warme Klima in Sportschuhen bietet den Pilzerregern ideale Bedingungen. Häufige Mikroverletzungen erleichtern eine Infektion“, erklärte Dr. Stefanie Meyer zu Altenschildesche, Mannschaftsärztin Bayer 04 Leverkusen bei einem Experten-Talk zur Fußgesundheit. Triathlet und Ironman-Teilnehmer Tim Rose, Warburg-Scherfede, ergänzte: „Für mich sind gesunde Füße absolute Voraussetzung, um optimale körperliche Leistungen abliefern zu können. Und gesunde Füße haben keine Pilzinfektion!“


Canesten® EXTRA eliminiert die Pilzerreger und ist entzündungshemmend

Fußpilz heilt nicht von alleine, breitet sich aus und ist für andere ansteckend. Daher ist eine schnelle und gründliche Therapie so wichtig. Fußpilz effektiv behandeln gelingt mit Canesten® EXTRA. Der Wirkstoff Bifonazol erfasst alle relevanten Fußpilzerreger. Neueste Erkenntnis: auch bei entzündlichen Vorgängen, die den Fußpilz begleiten, kann der Wirkstoff Bifonazol punkten. Für Diabetiker ist das besonders wichtig, da ihre Wunden in der Regel schlechter heilen.

Canesten® EXTRA steht als wasserfeste Creme, als Spray und mit CanesTouch® Applikator für die hygienische präzise Anwendung auch zwischen den Zehen zur Verfügung. „Canesten® EXTRA wird bei Fußpilz über drei Wochen nur einmal täglich aufgetragen – eine Behandlungsdauer, die in der Regel für einen sicheren Therapieerfolg ausreicht“,2,3,4 hob Dr. Tanju Yesilkaya, Medical Affairs, Bayer Vital, hervor.

Werbung


Nagelpilz durch unbehandelten Fußpilz

„Nicht oder unzureichend behandelter Fußpilz begünstigt Nagelpilz. Und die Erreger sind identisch“, betonte Meyer zu Altenschildesche. Um Nagelpilz vollständig zu heilen und die erneute Ansteckung zu vermeiden, muss das Antimykotikum die Erreger im Nagel und im Nagelbett erreichen.3 Das schafft das Duo der Canesten® EXTRA 2-Phasen-Kurztherapie: In der ersten Phase mit dem Canesten® EXTRA Nagelset wird die infizierte Nagelsubstanz mit Harnstoff aufgeweicht und anschließend schmerzfrei abgetragen. Gleichzeitig bekämpft der enthaltene Wirkstoff Bifonazol die Pilzerreger und verhindert die weitere Ausbreitung und Ansteckung. Erste Behandlungserfolge sieht der Patient bereits nach ein bis zwei Wochen.4 In der zweiten Phase über vier Wochen wird die Canesten® EXTRA Creme auf das Nagelbett aufgetragen und bekämpft die tiefsitzenden Resterreger. „Jetzt kann ein gesunder Nagel nachwachsen“, so Yesilkaya.

Für Menschen, die zu Fuß- oder Nagelpilz neigen, gibt es seit Mai 2020 CanesProtect®. Das schweißhemmende und antimikrobielle Fußspray sorgt für eine gesunde Fußumgebung und hilft so, Fuß- und Nagelpilz vorzubeugen.

 

 

 

  • Unter dem Hashtag #gesundeFüßemitCanesten kann der aufgezeichnete Experten-Talk auf Youtube abgerufen werden.

 

Literatur

  1. Ilkit M, Durdu M, Crit Rev Microbiol 2014; www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24495093
  2. Fachinformation Canesten® Extra Creme, Stand März 2014
  3. Tietz HJ, DAZ 2011, Nr. 20, S. 70
  4. Tietz HJ, Gunkel U, Apotheken-Depesche 2018;25(5-6):20-24


Über Bayer

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und steht mit seiner Marke weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte der Konzern mit rund 104.000 Beschäftigten einen Umsatz von 43,5 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,9 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 5,3 Milliarden Euro.

  • Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Die Bayer Vital GmbH vertreibt die Arzneimittel der Divisionen Consumer Health und Pharmaceuticals sowie die Tierarzneimittel der Geschäftseinheit Animal Health in Deutschland.

 


Quelle: Canesten® EXTRA Experten-Talk „Hightech für gesunde Füße“, 25.06.2020; Veranstalter: Bayer Vital (tB).

Schlagwörter: ,

MEDICAL NEWS

COVID-19 pandemic sees increased consults for alcohol-related GI and liver…
The eyes offer a window into Alzheimer’s disease
Ventilating the rectum to support respiration
Screening for ovarian cancer did not reduce deaths
Fatigue, mood disorders associated with post-COVID-19 syndrome

SCHMERZ PAINCARE

Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern
Wenn Schmerzen nach einer OP chronisch werden
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: Schmerzmediziner, Politiker und…
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: COVID-19-Pandemie belastet Schmerzpatienten…

DIABETES

Verbände fordern bessere Ausbildung und Honorierung von Pflegekräften für Menschen…
Minimalinvasive Geräte warnen ungenügend vor Unterzuckerung
Typ-1-Diabetes und Hashimoto-Thyreoiditis treten häufig gemeinsam auf
Risikofaktoren für einen schweren COVID-19-Verlauf bei Menschen mit Diabetes
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ meldet…

ERNÄHRUNG

DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…

ONKOLOGIE

Krebs – eine unterschätzte finanzielle Herausforderung
Cannabidiol gegen Hirntumore
Assistierte Selbsttötung bei Krebspatienten: Regelungsbedarf und Ermessensspielraum
Leberkrebs: Bei welchen Patienten wirkt die Immuntherapie?
Konferenzbericht vom virtuellen Münchener Fachpresse-Workshop Supportive Therapie in der Onkologie

MULTIPLE SKLEROSE

Neue S2k-Leitlinie für Diagnostik und Therapie der Multiplen Sklerose
Krankheitsbezogenes Kompetenznetz Multiple Sklerose: Stellungnahme zu SARS CoV 2 Impfdaten…
Schwangere mit MS: Schadet Schubbehandlung dem Ungeborenen?
Multiple Sklerose: Ein Sprung sagt mehr, als viele Kreuzchen auf…
Multiple Sklerose: Salzkonsum reguliert Autoimmunerkrankung

PARKINSON

Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung
Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Covid-19-Prävention: besondere Vorsicht bei Patienten mit der Parkinson-Krankheit