Traumland Intensivstation – ein Training für KlinikseelsorgerTraumland Intensivstation – ein Training für Klinikseelsorger

 

München (29. Oktober 2011) – „Der Patient bekommt eh nichts mit – da brauchen Sie nicht hingehen“. Mit dieser Aussage von Ärzten und Pflegenden werden Seelsorger immer wieder konfrontiert.  

In den letzten Jahren hat die empirisch-medizinische Forschung diese Meinung widerlegt. Menschen, die auf der Intensivstation behandelt werden und im Koma liegen, erleben ihre Umwelt und die Wirklichkeit anders als Menschen im Alltagsbewusstsein. Manche bekommen tatsächlich nichts von dieser Zeit mit, jedoch ist die Unterscheidung der einen von der anderen Gruppe unmöglich. Daher ist ethisch gesehen immer davon auszugehen, dass der Patient mitbekommt, was um ihn herum geschieht. Vor allem die emotionale Qualität der Kommunikation ist für das Befinden des Patienten und damit für das Behandlungsergebnis von großer Bedeutung.

 

Pfarrer Thomas Kammerer, seit März 2011 Leiter der Seelsorge am Klinikum, beschäftigt sich seit vielen Jahren wissenschaftlich und praktisch mit diesen Erfahrungen. Er hat mit verschiedenen Partnern ein Weiterbildungsprogramm  für Seelsorger entwickelt. Ziel des Trainings ist es, den Patienten wenigstens einen Augenblick aus seiner Isolation herauszuholen, ihn wahrzunehmen und mit ihm in eine Kommunikation einzutreten, die hilft, dem eigenen Lebensprozess zu folgen und selbst den Ausgang der Krisensituation zu beeinflussen.

 

Im November startet der Kurs am Klinikum. Neun Seelsorger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz lernen die Kunst, die gewohnte eindeutige Kommunikation durch Sprache hinter sich zu lassen und die minimalen Zeichen des Patienten zu erkennen, aufzugreifen und so den Menschen zu würdigen und zu ermutigen. In Gesprächen mit Ärzten und Pflegenden der Intensivstationen des Klinikums nehmen die Seelsorger auch deren Situation und Blickwinkel wahr, um gleichzeitig die Sensibilität der Mitarbeiter in ihrer Arbeit zu unterstützen.

 

Die Kursteilnehmer diskutieren Segen und spirituelle Unterstützung jenseits konfessioneller Kulturen und Grenzen als tiefe Unterstützung des Heilungsprozesses, passen sie an die Situationen und Bedürfnisse der Patienten an und üben sie ein.

 

www.traumland-intensivstation.de

 

 


Quelle: Klinikum rechts der Isar der TU München, 29.10.2011 (tB).

HERRNHUTER LOSUNGEN

  • Die heutige Losung

    Ich bin bei dir, spricht der HERR, dass ich dir helfe.

    Jeremia 30,11

    Paulus schreibt: Bei meinem ersten Verhör stand mir niemand bei, sondern sie verließen mich alle. Es sei ihnen nicht zugerechnet. Der Herr aber stand mir bei und stärkte mich.

    2. Timotheus 4,16-17

    © Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
    Weitere Informationen finden Sie hier

  • MEDICAL NEWS

    Fitness watches generate useful information, but increase patient anxiety
    A new device provides added protection against COVID-19 during endoscopic…
    81 million Americans lacking space or bathrooms to follow COVID…
    Front-line physicians stressed and anxious at work and home
    EULAR: High-Dose Glucocorticoids and IL-6 Receptor inhibition can reduce COVID-19…

    SCHMERZ PAINCARE

    Morbus Fabry mittels Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz aufspüren
    Neandertaler besaßen niedrigere Schmerzschwelle
    Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2020 – ONLINE
    Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert Anerkennung von Nicht-Psychologen in der…
    DBfK: Besondere Rolle für Pflegeexpert/innen Schmerz – nicht nur in…

    DIABETES

    “Körperstolz”: Michael Krauser managt seinen Diabetes digital
    Der richtige Sensor – von Anfang an
    Diabetes mellitus: Ein Risikofaktor für frühe Darmkrebserkrankungen
    Fastenmonat Ramadan: Alte und neue Herausforderung für chronisch Erkrankte während…
    Sanofi setzt sich für die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes…

    ERNÄHRUNG

    Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
    Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
    Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
    Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…
    Baxter: Parenterale Ernährung von Patienten mit hohem Aminosäurenbedarf

    ONKOLOGIE

    Darolutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen
    Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
    Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum…
    Finanzierung der ambulanten Krebsberatung weiterhin nicht gesichert
    Lungenkrebsscreening mittels Low-Dose-CT

    MULTIPLE SKLEROSE

    Geschützt: Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei…
    Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose
    Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und…
    Bristol Myers Squibb erhält Zulassung der Europäischen Kommission für Ozanimod…
    Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

    PARKINSON

    Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
    Putzfimmel im Gehirn
    Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
    Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung
    Gegen das Zittern: Parkinson- und essentiellen Tremor mit Ultraschall behandeln…