Flemmer, Alternative Therapien bei MS

Dr. Andrea Flemmer

Alternative Therapien bei MS

Ganzheitliche, komplementäre Therapien bei Multipler Sklerose – was wirklich hilft

 

Broschiert
Hippocampus-Verlag,
Bad Honnef 2008
180 S., EUR 17,80
zahlreiche Abbildungen,

ISBN 8978-3-936817-29

17,80 EUR

Zum Buch
Als MS-Patient wünscht man sich nebenwirkungsfreie und sanfte Behandlungsmethoden. Viele der konventionellen Therapieformen der sogenannten „Schulmedizin“ sind mit mehr oder weniger starken Nebenwirkungen verbunden, bei manchen Patienten wirken sie gar nicht. Nicht nur aus diesen Gründen versuchen sich MS-Betroffene mit alternativen Heilmethoden selbst zu helfen. Oft ist das Motiv der Patienten weniger das Misstrauen gegenüber der Schulmedizin als hauptsächlich der verständliche Wunsch, keine Chance zu verpassen und aktiv in den Krankheitsprozess einzugreifen.

Scharlatane und Geldmacherei
Leider gibt es unter den Anbietern alternativer Therapien – neben hervorragenden Beispielen – auch viele Scharlatane, die mit dem Unglück der Erkrankten Profit machen wollen. Das Buch „Alternative Heilmethoden bei MS“, erschienen 2008 im Hippocampus-Verlag, versucht das „Gewirr“ alternativer Methoden für MS-Betroffene durchschaubar zu machen. Leider gibt es nur sehr wenige Studien für komplementäre Therapien und alternative Ernährungsformen. Zwar weiß man von einigen, dass sie definitiv nicht wirken, aber welche nun positiv für den Krankheitsverlauf sind, weiß man kaum. Und aufwändige Studien zu finanzieren, können sich nur große Pharmakonzerne leisten.

Möglichkeiten, sich das Leben mit MS zu erleichtern
Dennoch gibt es viele Möglichkeiten, sich das Leben mit MS zu erleichtern. Leider wirken nicht alle Methoden bei allen MS-Patienten gleich gut, was bei den verschiedenen MS-Formen auch kaum möglich ist. Deshalb bleibt nichts anderes übrig, als verschiedene Therapien zu testen. Viele Möglichkeiten helfen symptomatisch, andere dienen dazu, Arzneimittelnebenwirkungen zu reduzieren, was ebenfalls zum Wohlbefinden des MS-Patienten beiträgt.

Hilfreiche Methoden
Nachgewiesen wirkungsvoll ist z. B. die Fußreflexzonentherapie, die auf der Vorstellung beruht, dass bestimmte Bereiche der Fußsohle einzelnen Organen zugeordnet sind. Diese sollen durch Massieren auf reflektorischem Wege beeinflusst werden. Auf diese Weise will man Beschwerden und Krankheiten lindern. Ebenfalls sehr hilfreich ist die „Feldenkrais-Methode“. Die „Sowi-Therapie“ stellt eine Weiterentwicklung der Feldenkrais-Methode für MS-Patienten dar. Die Hippotherapie wurde in der Vergangenheit sogar von der Krankenkasse bezahlt. Leider ist das inzwischen nicht mehr der Fall und entsprechend ausgebildete Physiotherapeuten sind oft schwer zu finden. Dennoch unterstützt die Methode viele MS-Patienten. Die Kältetherapie oder „Kryotherapie“ hilft sowohl in Form von Kältejacken, die Probleme bei hohen Temperaturen ausgleichen, als auch mit der Kältekammer. Extrem niedrige Temperaturen von minus 110 ° C können nach einiger Zeit die Schmerzen lindern. Zusätzlich soll die Methode gegen Lähmungserscheinungen helfen. Bekannt ist, dass auch Entspannungstechniken helfen, einige Beschwerdebilder der MS zu mildern.

Ernährungstherapien
Vielen MS-Patienten wird empfohlen, die Ernährung umzustellen. Dabei werden viele Diäten empfohlen, die in der Regel vor allem eins sind: teuer. Daher ist im Grunde nur die Ernährung nach den Richtlinien von Prof. Dr. Adam zu empfehlen. Sie empfiehlt zwar zu Beginn die zweimonatige Einnahme von Fischölkapseln, anschließend kann man dies jedoch durch eine fischreiche, fleischarme und gesunde Nahrung ersetzen. Mit dieser Ernährungsform verarmt niemand und sie hilft sicher vielen MS-Patienten, indem sie den Entzündungsvorgang reduziert.

Fazit
Manche der alternativen Heilmethoden helfen sehr, manche ein wenig, das Leben mit MS zu erleichtern und die Lebensqualität zu erhalten. Die einen wirken nur auf ein Symptom, andere gleichzeitig auf mehrere. Die meisten Möglichkeiten können ohne oder mit geringen Kosten angewandt werden. Mehr darüber erfahren Sie in dem Buch über alternative Heilmethoden bei MS!  (tB)

MEDICAL NEWS

Fitness watches generate useful information, but increase patient anxiety
A new device provides added protection against COVID-19 during endoscopic…
81 million Americans lacking space or bathrooms to follow COVID…
Front-line physicians stressed and anxious at work and home
EULAR: High-Dose Glucocorticoids and IL-6 Receptor inhibition can reduce COVID-19…

SCHMERZ PAINCARE

Morbus Fabry mittels Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz aufspüren
Neandertaler besaßen niedrigere Schmerzschwelle
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2020 – ONLINE
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert Anerkennung von Nicht-Psychologen in der…
DBfK: Besondere Rolle für Pflegeexpert/innen Schmerz – nicht nur in…

DIABETES

“Körperstolz”: Michael Krauser managt seinen Diabetes digital
Der richtige Sensor – von Anfang an
Diabetes mellitus: Ein Risikofaktor für frühe Darmkrebserkrankungen
Fastenmonat Ramadan: Alte und neue Herausforderung für chronisch Erkrankte während…
Sanofi setzt sich für die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes…

ERNÄHRUNG

Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…
Baxter: Parenterale Ernährung von Patienten mit hohem Aminosäurenbedarf

ONKOLOGIE

Darolutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen
Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum…
Finanzierung der ambulanten Krebsberatung weiterhin nicht gesichert
Lungenkrebsscreening mittels Low-Dose-CT

MULTIPLE SKLEROSE

Geschützt: Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei…
Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose
Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und…
Bristol Myers Squibb erhält Zulassung der Europäischen Kommission für Ozanimod…
Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

PARKINSON

Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung
Gegen das Zittern: Parkinson- und essentiellen Tremor mit Ultraschall behandeln…