Abb.: Eröffneten die fünfte DGP-Fachtagung (v.l.): Prof. Dr. Rüdiger Ostermann, Dekan des Fachbereichs Gesundheit, Prof. Dr. Renate Stemmer, Vorstandsvorsitzende der DGP, Prof. Dr. Andrea Thiekötter, Sektionssprecherin, und FH-Präsidentin Prof. Dr. Ute von Lojewski. (Foto: Arthur Jendrycka) Fünfte DGP-Fachtagung an der FH Münster

Pflegehistorische Forschungsthemen aus unterschiedlichen Perspektiven

 

Münster (7. März 2016) – Pflegehistorische Forschung in Deutschland fördern und etablieren – das ist das Ziel der Sektion „Historische Pflegeforschung“ der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V. (DGP). Einen Einblick in deren Arbeit bot die fünfte DGP-Fachtagung, die am Freitag (4. März) an der FH Münster stattfand. Rund 100 Teilnehmer, darunter Wissenschaftler aus den Disziplinen Pflege, Medizin und Geschichte sowie Praktiker aus der Gesundheitsbranche, waren dabei.


Im Mittelpunkt der Tagung standen vier pflegehistorische Forschungsthemen, die jeweils aus einer historischen und einer aktuellen Perspektive diskutiert wurden: Entwicklung der Pflegewissenschaft, Häusliche Pflege, Palliative Care und Pflegedokumentation. „Das ist ein sehr spannender Ansatz“, sagte Prof. Dr. Rüdiger Ostermann, Dekan des Fachbereichs Gesundheit. „Denn die beiden Perspektiven sind gar nicht so unterschiedlich, wie es auf den ersten Blick erscheint.“ So spiele zum Beispiel damals wie heute der Freitext bei der Pflegedokumentation eine große Rolle. Die Möglichkeit einer modernen Pflegefachsprache mit einem integrierten Codierungssystem dagegen eher weniger.

 

Die pflegehistorische Forschung ist ein noch relativ junges Wissenschaftsgebiet, welches die Sektion „Historische Pflegeforschung“ der DGP mit ihrer Fachtagung stärker etablieren möchte. „Wir, der Fachbereich Gesundheit, sind förderndes Mitglied der DGP. Deshalb haben wir uns sehr gefreut, die Veranstaltung durchführen zu dürfen“, so Ostermann.

 

 

Link

 

 

 

Werbung

Abb. oben: Eröffneten die fünfte DGP-Fachtagung (v.l.): Prof. Dr. Rüdiger Ostermann, Dekan des Fachbereichs Gesundheit, Prof. Dr. Renate Stemmer, Vorstandsvorsitzende der DGP, Prof. Dr. Andrea Thiekötter, Sektionssprecherin, und FH-Präsidentin Prof. Dr. Ute von Lojewski. (Foto: Arthur Jendrycka)

 

 


Quelle: Fachhochschule Münster, 07.03.2016 (tB).

MEDICAL NEWS

COVID-19 pandemic sees increased consults for alcohol-related GI and liver…
The eyes offer a window into Alzheimer’s disease
Ventilating the rectum to support respiration
Screening for ovarian cancer did not reduce deaths
Fatigue, mood disorders associated with post-COVID-19 syndrome

SCHMERZ PAINCARE

Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern
Wenn Schmerzen nach einer OP chronisch werden
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: Schmerzmediziner, Politiker und…
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: COVID-19-Pandemie belastet Schmerzpatienten…

DIABETES

Verbände fordern bessere Ausbildung und Honorierung von Pflegekräften für Menschen…
Minimalinvasive Geräte warnen ungenügend vor Unterzuckerung
Typ-1-Diabetes und Hashimoto-Thyreoiditis treten häufig gemeinsam auf
Risikofaktoren für einen schweren COVID-19-Verlauf bei Menschen mit Diabetes
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ meldet…

ERNÄHRUNG

DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…

ONKOLOGIE

Krebs – eine unterschätzte finanzielle Herausforderung
Cannabidiol gegen Hirntumore
Assistierte Selbsttötung bei Krebspatienten: Regelungsbedarf und Ermessensspielraum
Leberkrebs: Bei welchen Patienten wirkt die Immuntherapie?
Konferenzbericht vom virtuellen Münchener Fachpresse-Workshop Supportive Therapie in der Onkologie

MULTIPLE SKLEROSE

Neue S2k-Leitlinie für Diagnostik und Therapie der Multiplen Sklerose
Krankheitsbezogenes Kompetenznetz Multiple Sklerose: Stellungnahme zu SARS CoV 2 Impfdaten…
Schwangere mit MS: Schadet Schubbehandlung dem Ungeborenen?
Multiple Sklerose: Ein Sprung sagt mehr, als viele Kreuzchen auf…
Multiple Sklerose: Salzkonsum reguliert Autoimmunerkrankung

PARKINSON

Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung
Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Covid-19-Prävention: besondere Vorsicht bei Patienten mit der Parkinson-Krankheit