SARS-CoV-2-Infektion

Europäische Kommission erteilt bedingte Marktzulassung von  Veklury® (Remdesivir) zur Behandlung von COVID-19

 

  • Remdesivir ist die erste zugelassene Behandlungsoption für COVID-19 in der EU

 

Martinsried (3.Juli 2020) — Gilead Sciences gab heute bekannt, dass die Europäische Kommission eine bedingte Marktzulassung für Veklury® (Remdesivir) zur Behandlung von Infektionen mit SARS-CoV-2, dem Virus, das COVID-19 verursacht, erteilt hat. Diese bedingte Marktzulassung wurde im Interesse der öffentlichen Gesundheit aufgrund der COVID-19-Pandemie erteilt und basiert auf einer im  April 2020 begonnenen kontinuierlichen Prüfung (rolling review) der vorliegenden Daten.

Veklury® wird angewendet zur Behandlung der Coronavirus-Krankheit 2019 (COVID-19) bei Erwachsenen und Jugendlichen (im Alter von mindestens 12 Jahren und mit einem Körpergewicht von mindestens 40 kg) mit einer Pneumonie, die eine zusätzliche Sauerstoffzufuhr erfordert.

„Wir schätzen die beschleunigte Überprüfung von Remdesivir durch die Europäische Arzneimittelagentur vor dem Hintergrund dieser beispiellosen Pandemie sehr“, so Dr. Bettina Bauer, Geschäftsführerin von Gilead Sciences Deutschland. „Die bedingte Marktzulassung ist ein wichtiger Schritt nach vorne, mit dem wir gemeinsam auf den Behandlungsbedarf von Patienten in ganz Europa und somit auch in Deutschland eingehen.“

Remdesivir wurde bei stationären Patienten mit verschiedenen Schweregraden von COVID-19 untersucht. Die bedingte Zulassung für Remdesivir wird gestützt durch Daten der globalen Phase-3-Studie des U.S. National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID). Die bedingte Zulassung in der EU ist zunächst für ein Jahr gültig, sie kann jedoch – nach Vorlage und Bewertung weiterer Daten – verlängert oder in eine uneingeschränkte Marktzulassung umgewandelt werden.

Durch laufende klinische Studien werden Sicherheit und Wirksamkeit von Remdesivir weiter evaluiert.

Dies umfasst auch Studien, in denen Kombinationen von Remdesivir mit entzündungshemmenden  Arzneimitteln untersucht werden und Studien, die auf spezifische Bevölkerungsgruppen inkl. pädiatrischer Patienten ausgerichtet sind. Es wird auch an neuen Formulierungen von Remdesivir geforscht, die in Studien zur Anwendung von Remdesivir in früheren Krankheitsstadien münden können.


Über Veklury®

Veklury® (Remdesivir) ist ein Nukleotidanalogon, das eine breite antivirale Aktivität sowohl in vitro als auch in vivo in Tiermodellen gegen eine Reihe neu auftretender viraler Pathogene aufweist. Mehrere laufende internationale klinische Phase-3-Studien evaluieren die Sicherheit und Wirksamkeit von Remdesivir für die Behandlung von Infektionen mit SARS-CoV-2, dem Virus, das COVID-19 verursacht. Vor dem Hintergrund der akuten Notsituation im Gesundheitswesen und auf Grundlage der verfügbaren klinischen Daten wurde Remdesivir in Japan, Taiwan, Indien, Singapur, den Vereinigten Arabischen Emiraten und der Europäischen Union zur Behandlung von Patienten mit schwerer COVID-19 zugelassen. Außerhalb dieser Länder bzw. Regionen ist Remdesivir nicht zugelassen, sondern ein Präparat, das sich in der klinischen Prüfung befindet.

Remdesivir ist von der US-Zulassungsbehörde FDA bisher für keine Anwendung zugelassen worden. Als Reaktion auf die Notsituation im öffentlichen Gesundheitswesen hat die FDA in den USA jedoch eine Dringlichkeitsgenehmigung für Remdesivir zur Behandlung von stationären Patienten mit schwerer COVID-19-Erkrankung erteilt. Dies gilt nur solange Umstände vorliegen, die die Genehmigung zur Notfallverwendung rechtfertigen, sofern diese Dringlichkeitsgenehmigung nicht vorher beendet bzw. widerrufen wurde. Für Informationen über die genehmigte Anwendung von Remdesivir und die verbindlichen Anforderungen der Dringlichkeitsgenehmigung in den USA lesen Sie bitte das Fact Sheet for Healthcare Providers und den FDA Letter of Authorization, die unter www.gilead.com/remdesivir verfügbar sind.


Über Gilead Sciences

Gilead Sciences ist ein forschungsbasiertes biopharmazeutisches Unternehmen, das innovative Arzneimittel für medizinische Bereiche erforscht, entwickelt und vermarktet, in denen ein hoher Bedarf an medizinischem Fortschritt besteht. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, die medizinische Versorgung lebensbedrohlich erkrankter Patienten weltweit zu verbessern und zu vereinfachen. Gilead ist in 38 Ländern weltweit vertreten und hat seinen Hauptsitz in Foster City, Kalifornien.

Seit fast 30 Jahren ist Gilead ein führender Innovator im Bereich HIV und treibt Fortschritte in der Behandlung, Prävention und Heilungsforschung voran. Heute wird geschätzt, dass mehr als 12 Millionen Menschen, die mit HIV leben, weltweit eine antiretrovirale Therapie erhalten, die von Gilead oder einem der generischen Herstellungspartner des Unternehmens bereitgestellt wird.

Veklury®, Gilead und das Gilead Logo sind eingetragene Warenzeichen von Gilead Sciences, Inc. und seinen verbundenen Unternehmen.

 

  • Für weitere Informationen zu Gilead besuchen Sie bitte die Unternehmensseite unter www.gilead.com,  bzw. auf Twitter (@GileadSciences).

 

 


Quelle: Gilead Sciences, 03.07.2020 (tB).

Schlagwörter: , ,

MEDICAL NEWS

Fitness watches generate useful information, but increase patient anxiety
A new device provides added protection against COVID-19 during endoscopic…
81 million Americans lacking space or bathrooms to follow COVID…
Front-line physicians stressed and anxious at work and home
EULAR: High-Dose Glucocorticoids and IL-6 Receptor inhibition can reduce COVID-19…

SCHMERZ PAINCARE

Morbus Fabry mittels Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz aufspüren
Neandertaler besaßen niedrigere Schmerzschwelle
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2020 – ONLINE
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert Anerkennung von Nicht-Psychologen in der…
DBfK: Besondere Rolle für Pflegeexpert/innen Schmerz – nicht nur in…

DIABETES

“Körperstolz”: Michael Krauser managt seinen Diabetes digital
Der richtige Sensor – von Anfang an
Diabetes mellitus: Ein Risikofaktor für frühe Darmkrebserkrankungen
Fastenmonat Ramadan: Alte und neue Herausforderung für chronisch Erkrankte während…
Sanofi setzt sich für die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes…

ERNÄHRUNG

Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…
Baxter: Parenterale Ernährung von Patienten mit hohem Aminosäurenbedarf

ONKOLOGIE

Darolutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen
Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum…
Finanzierung der ambulanten Krebsberatung weiterhin nicht gesichert
Lungenkrebsscreening mittels Low-Dose-CT

MULTIPLE SKLEROSE

Geschützt: Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei…
Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose
Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und…
Bristol Myers Squibb erhält Zulassung der Europäischen Kommission für Ozanimod…
Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

PARKINSON

Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung
Gegen das Zittern: Parkinson- und essentiellen Tremor mit Ultraschall behandeln…