60. Jahrestagung der Urologen in Stuttgart

Pflegekongress mit Schwerpunkt Palliativmedizin

 

Stuttgart (19. August 2008) – Ob hoch spezialisierte OP-Schwester, urologisch versierter Krankenpfleger in der häuslichen Pflege oder Arzthelferin einer urologischen Praxis: Wie im Vorjahr werden bis zu 800 Vertreter des Urologischen Assistenz- und Pflegepersonals zum Pflegekongress am 25. und 26. September 2008 im Rahmen der 60. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) in Stuttgart (im ICS) erwartet. Schwerpunkt ist die Palliativmedizin bei fortgeschrittenen urologischen Karzinomen.

 

"Ein Blick auf die Altersentwicklung unserer Patienten zeigt, dass sowohl in den Krankenhäusern, als auch in den Praxen der alte Patient mit seinen nicht mehr heilbaren Tumorerkrankungen häufiger wird. Gerade die Kenntnisse der Palliativmedizin, seien es physikalische oder medikamentöse Behandlungsverfahren, sind für unsere Berufsgruppe wichtig und zeigen unsere tatsächliche Kompetenz in der urologischen Onkologie, die ohne die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Praxis und Klinik nicht möglich wäre", sagt Referent Dr. Andreas W. Schneider (Winsen/Luhe).

 

Fortbildung für die Assistenz- und Pflegeberufe als eigenständiger Kongress unter dem Dach der DGU-Jahrestagung – das gibt es nun bereits zum zweiten Mal und dokumentiert die wachsende Bedeutung dieser Berufsgruppe für die Urologie. "Wir wollen der Tatsache Rechnung tragen, dass die Fortbildungsanforderungen für das urologische Assistenz- und Pflegepersonal in den vergangenen Jahren immer umfangreicher und spezieller geworden ist", so Professor Dr. Tilmann Kälble (Fulda) und Professor Dr. Stephan Roth (Wuppertal), die Leiter des Arbeitskreises Urologische Assistenz- und Pflegeberufe in der DGU.

 

"Der Pflegekongress baut darüber hinaus konsequent die vorhandene Kluft zwischen der ambulanten und stationären Versorgung ab, die sich früher auch in der strikten Trennung in der Fort- und Weiterbildung niederschlug, so Fortbildungs-Experte Dr. Schneider, der sich aktuell für den Ausbau eines eigenen Bereiches für die Assistenz- und Pflegeberufe auf dem Urologenportal einsetzt, um auch für sie eine umfassende Austausch- und Informationsplattform im Netz zu schaffen.

 


 

Quelle: Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) vom 19.08.2008 (tB).

MEDICAL NEWS

Perinatal patients, nurses explain how hospital pandemic policies failed them
Johns Hopkins Medicine expert creates comprehensive guide to new diabetes…
An amyloid link between Parkinson’s disease and melanoma
Ultrasensitive, rapid diagnostic detects Ebola earlier than gold standard test
Paranoia therapy app SlowMo helps people ‘slow down’ and manage…

SCHMERZ PAINCARE

Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern
Wenn Schmerzen nach einer OP chronisch werden
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: Schmerzmediziner, Politiker und…
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: COVID-19-Pandemie belastet Schmerzpatienten…

DIABETES

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ meldet…
Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes gehören nicht zur Risikogruppe und…
Neue Studie will Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern verhindern
Toujeo®: Ein Beitrag zu mehr Sicherheit für Menschen mit Typ-1-Diabetes
Diabeloops Ziel: Baldige Marktpräsenz mit ​individuellen Lösungen zum Diabetes-Management für​ verschiedene…

ERNÄHRUNG

DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…

ONKOLOGIE

Leberkrebs: Bei welchen Patienten wirkt die Immuntherapie?
Konferenzbericht vom virtuellen Münchener Fachpresse-Workshop Supportive Therapie in der Onkologie
Wie neuartige Erreger die Entstehung von Darmkrebs verursachen können
Onkologische Pflegekräfte entwickeln Hörspiel für Kinder: Abenteuer mit Alfons
Krebsüberleben hängt von der Adresse ab

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Salzkonsum reguliert Autoimmunerkrankung
Erste tierexperimentelle Daten zur mRNA-Impfung gegen Multiple Sklerose
Multiple Sklerose: Immuntherapie erhöht nicht das Risiko für schweren COVID-19-Verlauf
Empfehlung zur Corona-Impfung bei Multipler Sklerose (MS)
Fallstudie: Beeinflusst SARS-CoV-2 Infektion die Multiple Sklerose?

PARKINSON

Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung
Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Covid-19-Prävention: besondere Vorsicht bei Patienten mit der Parkinson-Krankheit
Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…