Abbott Diabetes Care auf dem Vormarsch:

Innovative Blutzucker-Messgeräte für eine bessere Einstellung

 

Blutzuckermessung für Diabetiker jetzt noch einfacher

 

Wiesbaden/Berlin (26. Oktober 2007) – Blutzuckerselbstkontrollen sind ein Dreh- und Angelpunkt in der Diabetestherapie. Ob Typ-1- oder Typ-2-Diabetes vorliegt oder mit Tabletten oder Insulin behandelt wird: Die regelmäßige Selbstkontrolle des Blutzuckers ist eine wichtige Voraussetzung für eine gute Stoffwechseleinstellung. So lautet das Fazit der Pressekonferenz „Abbott Diabetes Care auf dem Vormarsch: Mehr Selbstkontrolle für eine bessere Einstellung ‑ Blutzuckermessung für Diabetiker jetzt noch einfacher und entspannter", die am 26. Oktober 2007 anlässlich der Herbsttagung für praktische Diabetologie der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) in Berlin stattfand. Die Experten informierten über die Bedeutung der Blutzuckermessung in der Diabetestherapie und das Unternehmen Abbott Diabetes Care stellte mit dem neuen Blutzucker-Messsystem FreeStyle Freedom Lite eine weitere Innovation vor. Das Gerät ist sehr benutzerfreundlich, so dass insbesondere Diabetiker mit einem gelassenen Lebensstil ihren Blutzucker jetzt noch einfacher kontrollieren können.

 

Richtig messen heißt besser leben

„Mit Blutzuckerselbstkontrollen gewinnen Diabetiker wesentliche Informationen für eine erfolgreiche Diabetestherapie", erklärte der Diabetologe Professor Thomas Haak, Bad Mergentheim. „Eine bedarfsgerechte Selbstkontrolle beugt langfristig Folgeschäden vor und fördert die Motivation und die Eigenverantwortung der Patienten", so Haak. Wichtig ist, dass Häufigkeit und Zeitpunkte der Blutzuckermessungen an die aktuelle Therapie angepasst sind und in Absprache zwischen Patient und Arzt bzw. Diabetesberaterin erfolgen. Blutzuckerselbstkontrollen sind immer dann notwendig, wenn der Diabetiker vom Arzt auf eine neue Behandlung eingestellt wird, zum Beispiel wenn die Tablettendosierung verändert oder die Insulindosis ausgewählt wird. Doch auch in der stabilen Phase der Therapie heißt es: Messen, messen, messen! Denn jeder Diabetiker muss seine Stoffwechseleinstellung stets im Blick haben. „Das gilt für Diabetiker, die Insulin spritzen oder Tabletten einnehmen genauso wie für Patienten, die noch keine Medikamente nehmen und nur durch Änderung ihrer Ernährung und Bewegung behandelt werden“, betonte Haak. In besonderen Situationen, etwa vor starker körperlicher Belastung oder bei Krankheit, sollte der Blutzucker zusätzlich kontrolliert werden.

 

So einfach: Der neue FreeStyle Freedom Lite

Ab November 2007 ist das neue Blutzucker‑Messsystem FreeStyle Freedom Lite von Abbott Diabetes Care in Deutschland erhältlich. „Der FreeStyle Freedom Lite ist sehr einfach zu bedienen. Ein besonderer Vorteil ist, dass er ohne Codieren funktioniert", berichtete Anja Müller, Diabetesberaterin DDG, Berlin. „Das bedeutet für die Patien­ten: Keine Codierungsfehler, weniger Bedienungsaufwand und genaue Messergeb­nisse." Die Bedienung des FreeStyle Freedom Lite erfolgt ganz einfach über nur zwei große Tasten. Extra große Displayziffern sorgen für eine sehr gute Ablesbarkeit. „Dies ist vor allem für weniger aktive oder ältere Patienten eine große Hilfe“, stellte Müller fest. Für die Messung reicht die weltweit geringste Blutmenge von 0,3 mL, so dass die Blutgewinnung sehr leicht ist. Nach durchschnittlich nur fünf Sekunden erhält der Patient ein genaues Messergebnis. „Der FreeStyle Freedom Lite ist der ideale Begleiter für ein ruhiges, beständiges Leben", so das Fazit der Diabetesberaterin.

 

Abbott Diabetes Care: Verschiedene Menschen. Verschiedene Messgeräte.

Mit den Marken FreeStyle® und Precision ist Abbott Diabetes Care einer der weltweit führenden Hersteller von Blutzucker‑Messsystemen. „Wir sehen uns als Partner von Menschen mit Diabetes", erklärte Olaf Weishaupt, Wiesbaden. Diabetiker unterschei­den sich in ihrem Lebensstil, ihrer Therapieform und in den individuellen Ansprüchen an ein Blutzucker-Messsystem. „Unsere Mission ist es, für jeden Diabetiker das pas­sende Messgerät anzubieten, getreu dem Motto ‚Verschiedene Menschen. Verschie­dene Messgeräte.’ ", so Weishaupt. Neben innovativen Produkten bietet Abbott Dia­betes Care umfangreiche Services und Schulungen für Patienten, Ärzte und Diabe­tesberaterinnen an.

 

Weitere Informationen finden Sie unter  www.abbott‑diabetes‑care.de und  www.abbott.de

 


Quelle: Pressekonferenz der Firma Abbott Diabetes Care zum Thema „Abbott Diabetes Care auf dem Vormarsch: Mehr Selbstkontrolle für eine bessere Einstellung – Blutzuckermessung für Diabetiker jetzt noch einfacher und entspannter“ am 26.10.2007 in Berlin (Ogilvy Healthworld).

MEDICAL NEWS

Perinatal patients, nurses explain how hospital pandemic policies failed them
Johns Hopkins Medicine expert creates comprehensive guide to new diabetes…
An amyloid link between Parkinson’s disease and melanoma
Ultrasensitive, rapid diagnostic detects Ebola earlier than gold standard test
Paranoia therapy app SlowMo helps people ‘slow down’ and manage…

SCHMERZ PAINCARE

Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern
Wenn Schmerzen nach einer OP chronisch werden
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: Schmerzmediziner, Politiker und…
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: COVID-19-Pandemie belastet Schmerzpatienten…

DIABETES

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ meldet…
Typ-2-Diabetes: Vorteil mit Toujeo® in der Einstellphase – Geringeres Hypoglykämierisiko…
Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes gehören nicht zur Risikogruppe und…
Neue Studie will Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern verhindern
Toujeo®: Ein Beitrag zu mehr Sicherheit für Menschen mit Typ-1-Diabetes

ERNÄHRUNG

DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…

ONKOLOGIE

Leberkrebs: Bei welchen Patienten wirkt die Immuntherapie?
Konferenzbericht vom virtuellen Münchener Fachpresse-Workshop Supportive Therapie in der Onkologie
Wie neuartige Erreger die Entstehung von Darmkrebs verursachen können
Onkologische Pflegekräfte entwickeln Hörspiel für Kinder: Abenteuer mit Alfons
Krebsüberleben hängt von der Adresse ab

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Salzkonsum reguliert Autoimmunerkrankung
Erste tierexperimentelle Daten zur mRNA-Impfung gegen Multiple Sklerose
Multiple Sklerose: Immuntherapie erhöht nicht das Risiko für schweren COVID-19-Verlauf
Empfehlung zur Corona-Impfung bei Multipler Sklerose (MS)
Fallstudie: Beeinflusst SARS-CoV-2 Infektion die Multiple Sklerose?

PARKINSON

Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung
Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Covid-19-Prävention: besondere Vorsicht bei Patienten mit der Parkinson-Krankheit
Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…