Nationaler Workshop für Telemedizin und technische Pflegeunterstützung

 

Wernigerode (4. Oktober 2009) – Erstmalig in Sachsen-Anhalt veranstaltete die Hochschule Harz (FH) unter Leitung von Prof. Dr. Ulrich Fischer-Hirchert, Experte für Kommunikationstechnik vom Fachbereich Automatisierung und Informatik, auf dem Wernigeröder Hochschulcampus einen Workshop für Telemedizin und technische Pflegeunterstützung. In zwölf Vorträgen und Diskussionen mit 45 Fachteilnehmern entstand ein breiter Diskurs zur kommenden Bevölkerungsentwicklung und deren Folgen für die medizinische und pflegerische Versorgung. Möglichkeiten der technikgestützten Pflege speziell für die Region wurden ermittelt sowie eine Förderung mithilfe der regionalen Kompetenzträger aus Wissenschaft und Wirtschaft als auch der politischen Entscheider vorbereitet. "Unser Ziel ist es, ein größeres, regionales Modellvorhaben ‚TECLA‘ zur Planung und Umsetzung einer bedarfsoptimierten Pflegetechnik im Harzkreis zu initiieren", erklärte Fischer-Hirchert.

Als das am stärksten von den Problemen der Überalterung betroffene Bundesland gilt Sachsen-Anhalt. Auch im Landkreis Harz sind ein starker Bevölkerungsrückgang bis 2025 um bis zu 15 Prozent sowie ein Überalterungstrend klar erkennbar. Aktuelle Prognosen zeigen für die Pflegestatistik des Harzkreises, dass der Anteil der Pflegebedürftigen an der Gesamtbevölkerung im Bundesvergleich mit bis zu 50 Prozent am höchsten liegt. "Den sich aus dieser Entwicklung ergebenden Versorgungsdefiziten gilt es in den nächsten Jahren entschieden entgegenzuwirken. Ein besonders Erfolg versprechender Lösungsansatz liegt dabei im stärkeren Einsatz von technikgestützten Pflege-Assistenzsystemen, deren Einführung eine erfolgreiche regionale Planung mit medizinischen, technischen, pflegerischen und sozialwissenschaftlichen Kompetenzen erfordert", so Fischer-Hirchert. "Dabei ist der Harzkreis sowohl auf Grund seiner Wirtschaftsstruktur als auch wegen der hervorragenden wissenschaftlichen Vernetzung als Modellregion für die Planung und Realisierung technikgestützter Pflege-Assistenzsysteme im Rahmen der Umsetzung einer umfassenden regionalen Breitband-Strategie geradezu prädestiniert."

Weitere Informationen

 

http://tecla.hs-harz.de

 


 

Quelle: Pressemitteilung der Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH) vom 04.10.2009.

MEDICAL NEWS

Overly restrictive salt intake may worsen outcomes for common form…
COVID-19 vaccines are estimated to have prevanented 20 million deaths…
Novel sleep education learning modules developed for nurse practitioners
Scientists discover how salt in tumours could help diagnose and…
Inadequate sequencing of SARS-CoV-2 variants impedes global response to COVID-19

SCHMERZ PAINCARE

Aktuelle Versorgungssituation der Opioidtherapie im Fokus
Individuelle Schmerztherapie mit Opioiden: Patienten im Mittelpunkt
Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…

DIABETES

Kaltplasma bei diabetischem Fußsyndrom wirkt via Wachstumsfaktoren
Typ-1-Diabetes: InRange – auf die Zeit im Zielbereich kommt es…
Suliqua®: In komplexem Umfeld – einfach besser eingestellt
Suliqua®: Überlegene HbA1c-Senkung  im Vergleich zu Mischinsulinanalogon
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ gibt…

ERNÄHRUNG

Mangelernährung gefährdet den Behandlungserfolg — DGEM: Ernährungsscreening sollte zur klinischen…
Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen

ONKOLOGIE

Krebspatienten unter Immuntherapie: Kein Hinweis auf erhöhtes Risiko für schwere…
Aktuelle Kongressdaten zum metastasierten Mammakarzinom und kolorektalen Karzinom sowie Neues…
Mehr Lebensqualität für onkologische Patient:innen durch bessere Versorgung: Supportivtherapie, Präzisionsonkologie,…
WHO veröffentlicht erste Klassifikation von Tumoren im Kindesalter
Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver

MULTIPLE SKLEROSE

Aktuelle Daten zu Novartis Ofatumumab und Siponimod bestätigen Vorteil des…
Multiple Sklerose durch das Epstein-Barr-Virus – kommt die MS-Impfung?
Neuer Therapieansatz für Multiple Sklerose und Alzheimer
„Ich messe meine Multiple Sklerose selbst!“ – Digitales Selbstmonitoring der…
Stellungnahme zur 3. Impfung gegen SARS-CoV2 bei Personen mit MS

PARKINSON

Alexa, bekomme ich Parkinson?
Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…