Anforderungen an eine moderne MS-Therapie im Jahr 2009

 

Von Prof. Dr. med. Judith Haas, Chefärztin der Abteilung für Neurologie, Jüdisches Krankenhaus Berlin

 

Frankfurt am Main (22. Januar 2009) – Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste chronisch-entzündliche Erkrankung des Nervensystems. In Deutschland leiden mindestens 130.000 Patienten an MS. In den letzten Jahren wurde vor allem das allgemeine Krankheitsverständnis gestärkt. Gleichzeitig haben sich die Behandlungsmöglichkeiten, speziell mit der Einführung der Interferon-Therapie, dramatisch verbessert. So liegen heute positive Studiendaten für Interferon beta-1b für frühe MS-Stadien (CIS), schubförmige MS (RRMS) und auch für sekundär-progrediente Stadien mit Schubaktivität (SPMS) vor. In allen drei Stadien sollte grundsätzlich immunmodulierend behandelt werden, wofür ein Interferon beta-1b-Präparat wie z.B. Extavia optimale Voraussetzungen bietet. Wichtig ist in diesem  Zusammenhang auch die langjährige Erfahrung und daraus abgeleitete Sicherheit, die sich in über 15 Jahren der Therapie mit Interferon beta-1b akkumuliert haben.

 

Trotzdem bleiben noch viele wichtige Aspekte ungeklärt. So müssen alle verfügbaren Therapien nach wie vor injiziert werden. Dieses erfordert eine kompetente, individuelle und einfach umzusetzende Unterstützung für die Patienten, wie sie durch den Extracare-Service angeboten wird.

 

Neben der Basistherapie rücken auch die symptomatischen Therapien der einzelnen Symptomkomplexe immer mehr in den Vordergrund. Speziell zu den kognitiven Störungen gibt es neue interessante Daten, die darauf hinweisen, dass es bereits sehr früh und fortschreitend zu Beeinträchtigungen kommen kann. Auf diesem Feld sowie auch für andere symptomatische Therapien besteht ein immenser Forschungsbedarf.

 

 

Download

 

Folien zum Referat Prof. Dr. med. Judith Haas.pdf Prof. Dr. med. Judith Haas.pdf (1023.17 KB)

 

 

Referentin

Prof. Dr. med. Judith Haas
Jüdisches Krankenhaus Berlin
Stiftung des bürgerlichen Rechts
Aademisches Lehrkrankenhaus der Charité – Universitätsmedizin Berlin
Heinz-Galinski-Strasse 1
13347 Berlin-Mitte

 


Quelle: Einführungspressekonferenz der Firma Novartis zum Thema „Lebe Dein Leben trotz Multipler Sklerose: Extavia® – oder wie moderne Behandlungsmöglichkeiten dabei unterstützen“ am 22.01.2009 in Frankfurt am Main (3K-Agentur für Kommunikation).

MEDICAL NEWS

Fitness watches generate useful information, but increase patient anxiety
A new device provides added protection against COVID-19 during endoscopic…
81 million Americans lacking space or bathrooms to follow COVID…
Front-line physicians stressed and anxious at work and home
EULAR: High-Dose Glucocorticoids and IL-6 Receptor inhibition can reduce COVID-19…

SCHMERZ PAINCARE

Morbus Fabry mittels Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz aufspüren
Neandertaler besaßen niedrigere Schmerzschwelle
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2020 – ONLINE
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert Anerkennung von Nicht-Psychologen in der…
DBfK: Besondere Rolle für Pflegeexpert/innen Schmerz – nicht nur in…

DIABETES

“Körperstolz”: Michael Krauser managt seinen Diabetes digital
Der richtige Sensor – von Anfang an
Diabetes mellitus: Ein Risikofaktor für frühe Darmkrebserkrankungen
Fastenmonat Ramadan: Alte und neue Herausforderung für chronisch Erkrankte während…
Sanofi setzt sich für die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes…

ERNÄHRUNG

Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…
Baxter: Parenterale Ernährung von Patienten mit hohem Aminosäurenbedarf

ONKOLOGIE

Darolutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen
Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum…
Finanzierung der ambulanten Krebsberatung weiterhin nicht gesichert
Lungenkrebsscreening mittels Low-Dose-CT

MULTIPLE SKLEROSE

Geschützt: Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei…
Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose
Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und…
Bristol Myers Squibb erhält Zulassung der Europäischen Kommission für Ozanimod…
Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

PARKINSON

Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung
Gegen das Zittern: Parkinson- und essentiellen Tremor mit Ultraschall behandeln…