Flash Glucose Monitoring –
Messgenauigkeit und Ausblick auf klinische Outcome-Studien

 

  • Prof. Dr. Thomas Haak, Bad Mergentheim

 

Berlin (14. Mai 2015) – Flash Glucose Monitoring ist eine neuartige Methode zur Messung des Glukosespiegels. Klinische Studien zeigen die Messgenauigkeit und vergleichen die Methode mit der herkömmlichen Blutzuckermessung unter Alltagsbedingungen von Menschen mit Typ-1- und Typ-2-Diabetes.

 

Zur Evaluierung der Messgenauigkeit und Zuverlässigkeit des FreeStyle Libre Messsystems über 14 Tage im Vergleich zur Blutzuckerselbstmessung (BZSM) wurde die FreeStyle Libre ACCURACY-Studie durchgeführt. In die Studie eingeschlossen waren 72 Erwachsene in vier Diabetes-Zentren in den USA. Der primäre Endpunkt war die Ermittlung der Abweichung der Werte anhand der Error-Grid-Analyse. 99,7 Prozent der mit FreeStyle Libre gemessenen Werte fielen in Zone A oder B, 86,7 Prozent in Zone A. Ein sekundärer Endpunkt der Studie war die mittlere relative Abweichung (MARD) von den mittels BZSM gemessenen Werten. Diese betrug durchschnittlich 11,4 Prozent über die gesamte Sensorlaufzeit von 14 Tagen. Zudem sollte die Studie Aussagen über die Sicherheit der Methode machen. Insgesamt wurden die FreeStyle Libre Sensoren dabei gut vertragen. Zusammenfassend zeigt die Studie eine über 14 Tage gleichbleibend hohe Messgenauigkeit bei guter Verträglichkeit.

 

Zwei große Outcome-Studien mit Menschen mit Typ-1-Diabetes (IMPACT) und Typ-2-Diabetes (REPLACE) untersuchen derzeit FreeStyle Libre im Vergleich zur herkömmlichen Blutzuckermessung unter Alltagsbedingungen. Beide Studien sind prospektive, randomisierte und kontrollierte Studien mit Studienzentren in mehreren europäischen Ländern. Die Untersuchungssdauer beträgt jeweils 6 Monate. Das Rekrutierungsziel für die IMPACT Studie beträgt 224 Menschen mit Typ-1-Diabetes, die randomisiert den beiden Studienarmen zugeordnet werden. Primärer Studienendpunkt ist die Auswirkung von FreeStyle Libre auf das Auftreten von Hyperglykämien (Anzahl der Stunden pro Tag < 70 mg/dL (3,9 mmol/L)).  Das Rekrutierungsziel der REPLACE-Studie sind 210 Patienten mit Typ-2-Diabetes  (2:1 Randomisierung). Evaluiert wird als primärer Endpunkt die Effektivität von FreeStyle Libre auf die Verbesserung der glykämischen Kontrolle (HbA1c) im Rahmen des Diabetes-Selbstmanagements.

 


Quelle: Symposium der Firma Abbott zum Thema „Innovatives Diabetesmanagement für Patienten und Therapeuten mit Flash Glucose Monitoring & Ambulantem Glukose Profil“, 14.05.2015 (tB).

MEDICAL NEWS

COVID-19 pandemic sees increased consults for alcohol-related GI and liver…
The eyes offer a window into Alzheimer’s disease
Ventilating the rectum to support respiration
Screening for ovarian cancer did not reduce deaths
Fatigue, mood disorders associated with post-COVID-19 syndrome

SCHMERZ PAINCARE

Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern
Wenn Schmerzen nach einer OP chronisch werden
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: Schmerzmediziner, Politiker und…
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: COVID-19-Pandemie belastet Schmerzpatienten…

DIABETES

Verbände fordern bessere Ausbildung und Honorierung von Pflegekräften für Menschen…
Minimalinvasive Geräte warnen ungenügend vor Unterzuckerung
Typ-1-Diabetes und Hashimoto-Thyreoiditis treten häufig gemeinsam auf
Risikofaktoren für einen schweren COVID-19-Verlauf bei Menschen mit Diabetes
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ meldet…

ERNÄHRUNG

DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…

ONKOLOGIE

Krebs – eine unterschätzte finanzielle Herausforderung
Cannabidiol gegen Hirntumore
Assistierte Selbsttötung bei Krebspatienten: Regelungsbedarf und Ermessensspielraum
Leberkrebs: Bei welchen Patienten wirkt die Immuntherapie?
Konferenzbericht vom virtuellen Münchener Fachpresse-Workshop Supportive Therapie in der Onkologie

MULTIPLE SKLEROSE

Neue S2k-Leitlinie für Diagnostik und Therapie der Multiplen Sklerose
Krankheitsbezogenes Kompetenznetz Multiple Sklerose: Stellungnahme zu SARS CoV 2 Impfdaten…
Schwangere mit MS: Schadet Schubbehandlung dem Ungeborenen?
Multiple Sklerose: Ein Sprung sagt mehr, als viele Kreuzchen auf…
Multiple Sklerose: Salzkonsum reguliert Autoimmunerkrankung

PARKINSON

Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung
Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Covid-19-Prävention: besondere Vorsicht bei Patienten mit der Parkinson-Krankheit