13. Bamberger Gespräche 2009

Sexualitätsprobleme beim alternden Mann

 

Von Prof. Dr. Wolfgang Weidner

 

Bamberg (5. September 2009) – Sexuelle Gesundheit wird nach WHO wie folgt definiert: Auch der alternde Mann sollte eine ausreichende Libido erhalten haben, die Erektion sollte in der Rigidität für die Penetration ausreichen, die Ejakulation sollte als „normal“ bewertet werden und die Fruchtbarkeit des alternden Mannes sollte in physiologischer Weise erhalten sein. In einer Umfrage erhobene Daten zeigen, dass mit zunehmendem Alter die Lebensqualität bei Männern abnimmt. Eine repräsentative Studie für Deutschland hat gezeigt, dass auch die sexuelle Zufriedenheit abnimmt, wobei Erektionsstörungen im Vordergrund stehen.

 

Die individuelle Gesundheitssituation ist dabei ein wichtiger Co-Faktor, wobei Erkrankungen wie das metabolische Syndrom eine besondere Schädigungsmöglichkeit für eine gesunde Sexualität im Alter darstellen: mit einer Erektionsstörung in über 90 %, Libidostörungen bis zu 40 %, Ejakulationsstörungen bis zu 23 % und einen Testosteronmangel in etwa 10 %. Schon frühere Untersuchungen der MMAS (Massachusetts Male Aging Study) haben gezeigt, dass die Testosteronwerte im Alter um 1 % pro Jahr abnehmen. Wichtige Co-Faktoren sind auch ein Diabetes mellitus, kardiovaskuläre Erkrankungen, die Hypertension und insbesondere eine altersbedingt zunehmende depressive Grundhaltung. Darüber hinaus beeinflussen benigne Prostataerkrankungen und ihre Therapie die Sexualität, wobei die Symptomatik von Lower Urinary Tract Symptoms (LUTS) signifikant mit einer vermehrten ED und Ejakulationsstörung einhergehen. Die Therapie mit 5-alpha Reduktasehemmern beeinträchtigen Libido und Erektion, die Behandlung mit Alphablockern vermindert das Ejakulationsvolumen.

 

Die Nachfrage nach ejakulationsprotektiven, deobstruierenden Verfahren bei BPH zeigt, dass auch für ältere Männer der Erhalt der antegraden Ejakulation ein Aspekt ist, der angesprochen werden muss.

 

Zusammenfassend sollte die routinemäßige Beschäftigung mit sexuellen Funktionsstörungen in der urologischen Praxis erfolgen.

 


 

Quelle: 13. Bamberger Gespräche der Firma Dr. R. Pfleger am 05.09.2009 in Bamberg (Fleishman Hillard).

MEDICAL NEWS

Meeting highlights from the Committee for Medicinal Products for Human…
Using face masks in the community: first update – Effectiveness…
Difficulties to care for ICU patients caused by COVID-19
Virtual post-sepsis recovery program may also help recovering COVID-19 patients
‘Sleep hygiene’ should be integrated into epilepsy diagnosis and management

SCHMERZ PAINCARE

Projekt PAIN2020: Wir nehmen Schmerzen frühzeitig ernst. Jetzt für alle…
Wechselwirkung zwischen psychischen Störungen und Schmerzerkrankungen besser verstehen
Lisa Olstein: Weh – Über den Schmerz und das Leben
Wie ein Schmerz den anderen unterdrückt
Opioidtherapien im palliativen Praxisalltag: Retardierte Analgetika zeigen Vorteile

DIABETES

Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes gehören nicht zur Risikogruppe und…
Neue Studie will Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern verhindern
Toujeo®: Ein Beitrag zu mehr Sicherheit für Menschen mit Typ-1-Diabetes
Diabetes: Neue Entdeckung könnte die Behandlung künftig verändern
Für Menschen mit Typ-2-Diabetes: Fixkombination aus Basalinsulin und GLP-1-Analogon

ERNÄHRUNG

Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland

ONKOLOGIE

Konferenzbericht: Aktuelle Daten aus der Hämatologie vom ASH 2020
Anzeige: Aktuelle Daten zur Therapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms
Aktuelle Daten zu Apalutamid und Abirateron in der Therapie des…
Forschende entwickeln neuen Ansatz, um Krebs der Bauchspeicheldrüse zu erkennen
Blasenkrebs: Wann eine Chemotherapie sinnvoll ist – Immunstatus erlaubt Abschätzung…

MULTIPLE SKLEROSE

Erste tierexperimentelle Daten zur mRNA-Impfung gegen Multiple Sklerose
Multiple Sklerose: Immuntherapie erhöht nicht das Risiko für schweren COVID-19-Verlauf
Empfehlung zur Corona-Impfung bei Multipler Sklerose (MS)
Fallstudie: Beeinflusst SARS-CoV-2 Infektion die Multiple Sklerose?
Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei aktiver…

PARKINSON

Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber