„Stationäre Versorgung von Demenzkranken“und „Ernährung in der häuslichen Versorgung Demenzkranker“ in aktualisierten Ausgaben erschienen

Lebensqualität in Pflegeheimen und Ernährung Demenzkranker in der häuslichen Pflege 
 

Berlin (28. Juli 2008) – Die Broschüren der Deutschen Alzheimer Gesellschaft zur Versorgung Demenzkranker im Heim und zur Ernährung Demenzkranker sind in aktualisierten Auflagen erschienen. Der Band „Stationäre Versorgung von Demenzkranken“ (aktualisierte 6. Auflage) soll zu einer besseren Versorgung der 750.000 Menschen in Altenpflegeheimen beitragen, von denen etwa zwei Drittel von Demenzerkrankungen betroffen sind.

Das Buch wendet sich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Heimen sowie an Angehörige, die erfahren möchten, was von einer guten Betreuung und Pflege im Heim erwartet werden darf.

 

Die von erfahrenen Praktikern verfassten Kapitel beschäftigen sich mit Pflege und Betreuung Demenzkranker, architektonischer Gestaltung und Milieutherapie, Wohngruppen und Pflegeoasen, Organisation und Personalentwicklung, ärztlicher Betreuung im Heim, rechtlichen Aspekten, der Kommunikation zwischen Angehörigen und professionell Pflegenden. Angehörige finden kurz gefasste Hinweise zur Auswahl eines geeigneten Heims. In dem Kapitel zur Finanzierung werden die aktuellen Veränderungen durch das Pflege-Weiterentwicklungsgesetz berücksichtigt.
 

Nicht selten lehnen Demenzkranke Speisen und Getränke ab, leiden unter Schluckbeschwerden und verlieren Gewicht. Für pflegende Angehörige ist diese Situation oft mit schweren Belastungen verbunden.

 

Die von Dr. Jan Wojnar verfasste und jetzt von Dr. Klaus Maria Perrar aktualisierte Broschüre „Ernährung in der häuslichen Pflege Demenzkranker“ (aktualisierte 7. Auflage) soll Angehörigen dabei helfen, das Verhalten der Kranken besser zu verstehen, eine gute Ernährung sicherzustellen und eine entspannte, genussvolle Atmosphäre beim Essen zu ermöglichen.

 

Einige Themen der Broschüre sind: geeignete Speisen und Getränke; Zubereitung und Verabreichung von Speisen; Anzeichen und Folgen von Unterernährung und Austrocknung; Versorgung mit einer Magensonde.

 

 

Titel der Broschüren

 

  • Deutsche Alzheimer Gesellschaft (Hrsg.): Stationäre Versorgung von Demenzkranken. Leitfaden für den Umgang mit demenzkranken Menschen. Schriftenreihe der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, Band 3, 6. Auflage, Berlin 2008, 196 Seiten, 4,50 €. 

 

  • Deutsche Alzheimer Gesellschaft (Hrsg.): Ernährung in der häuslichen Pflege Demenzkranker. Praxisreihe der deutschen Alzheimer Gesellschaft. Band 7, 7. Auflage 2008, 88 Seiten, 3 €.

 

 

Bestellung

Deutsche Alzheimer Gesellschaft
Friedrichstraße 236
10969 Berlin
Tel. 030 / 2 59 37 95 – 0

eMail: info@deutsche-alzheimer.de  
Internet:
http://www.deutsche-alzheimer.de/?id=39  

 


 

Quelle: Pressemitteilung der Deutschen Alzheimer Gesellschaft vom 28.07.2008

MEDICAL NEWS

Perinatal patients, nurses explain how hospital pandemic policies failed them
Johns Hopkins Medicine expert creates comprehensive guide to new diabetes…
An amyloid link between Parkinson’s disease and melanoma
Ultrasensitive, rapid diagnostic detects Ebola earlier than gold standard test
Paranoia therapy app SlowMo helps people ‘slow down’ and manage…

SCHMERZ PAINCARE

Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern
Wenn Schmerzen nach einer OP chronisch werden
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: Schmerzmediziner, Politiker und…
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: COVID-19-Pandemie belastet Schmerzpatienten…

DIABETES

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ meldet…
Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes gehören nicht zur Risikogruppe und…
Neue Studie will Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern verhindern
Toujeo®: Ein Beitrag zu mehr Sicherheit für Menschen mit Typ-1-Diabetes
Diabeloops Ziel: Baldige Marktpräsenz mit ​individuellen Lösungen zum Diabetes-Management für​ verschiedene…

ERNÄHRUNG

DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…

ONKOLOGIE

Leberkrebs: Bei welchen Patienten wirkt die Immuntherapie?
Konferenzbericht vom virtuellen Münchener Fachpresse-Workshop Supportive Therapie in der Onkologie
Wie neuartige Erreger die Entstehung von Darmkrebs verursachen können
Onkologische Pflegekräfte entwickeln Hörspiel für Kinder: Abenteuer mit Alfons
Krebsüberleben hängt von der Adresse ab

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Salzkonsum reguliert Autoimmunerkrankung
Erste tierexperimentelle Daten zur mRNA-Impfung gegen Multiple Sklerose
Multiple Sklerose: Immuntherapie erhöht nicht das Risiko für schweren COVID-19-Verlauf
Empfehlung zur Corona-Impfung bei Multipler Sklerose (MS)
Fallstudie: Beeinflusst SARS-CoV-2 Infektion die Multiple Sklerose?

PARKINSON

Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung
Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Covid-19-Prävention: besondere Vorsicht bei Patienten mit der Parkinson-Krankheit
Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…