4./5. März 2021: „Parkinson und Bewegungsstörungen –
Highlights Digital“ am 4./5. März 2021

 

Berlin (22. Dezember 2020) — Maßgeschneiderte Therapien, zusammen mit einer eng vernetzten interdisziplinären Versorgung, können die Lebensqualität von Patienten mit Parkinson und anderen Bewegungsstörungen entscheidend verbessern. Vor welche Herausforderungen dies Forschung und Versorgung stellt, diskutieren am 4. und 5. März 2021 Mediziner und Wissenschaftler in einer virtuellen Live-Veranstaltung Auch Pflegekräfte und Therapeuten haben die Möglichkeit, sich kostenfrei fortzubilden.

Mit der „Multidisziplinären Akademie“ wendet sich ein eigener kostenfreier Programmteil ausdrücklich auch an Pflegekräfte und Therapeuten. Die digitale Veranstaltung, die von der Deutschen Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen (DPG) und dem Arbeitskreis Botulinumtoxin (AkBoNT) angeboten wird, findet in Vorbereitung auf den Deutschen Kongress für Parkinson und Bewegungsstörungen im März 2022 statt. Teilnehmende können sich unter www.dpg-akbont-kongress-2021.de registrieren.

Morbus Parkinson ist die häufigste neurodegenerative Bewegungsstörung. Dank intensiver Forschung wurden in den letzten Jahrzehnten entscheidende Fortschritte bei Diagnose und Therapie gemacht. Die Entschlüsselung molekularer Mechanismen der Krankheitsentstehung erlaubt immer stärker personalisierte und für den einzelnen Patienten maßgeschneiderte Therapien. Mit einer zunehmend individuellen Behandlung gewinnt auch die multidisziplinäre Versorgung an Bedeutung: Ärzte, Pflegende und Therapeuten arbeiten eng zusammen.

Einen Ausblick auf die Zukunft der Parkinson-Diagnose und -Therapie geben die Kongresspräsidenten Prof. Dr. Günter Höglinger (DPG), Hannover, und Prof. Dr. Frank Erbguth (AkBoNT), Nürnberg, am Donnerstag, 4. März, mit dem Präsidentensymposium „Parkinson Agenda 2030 – personalisierte Therapie“, gemeinsam mit international renommierten Keynote Speakern: Professor Bastiaan R. Bloem, Neurologe und Experte für Parkinson-Erkrankungen an der Uniklinik Radboud in Nijmegen, Niederlande, spricht über die Tiefencharakterisierung von Patienten (Clinical Deep Phenotyping). Professorin Christine Klein, Direktorin des Instituts für Neurogenetik an der Universität zu Lübeck, referiert über maßgeschneiderte Therapien durch molekulare Stratifizierung. Professor Steven Finkbeiner, Neurologe am UCSF Weill Institute for Neurosciences in San Francisco, beleuchtet die Zukunft der individualisierten Therapie.

In den live übertragenen Plenarsitzungen und Symposien geht es anschließend unter anderem um die Individualisierung invasiver Therapien, klinisch relevante Fortschritte bei Nicht-IPS- Bewegungsstörungen, neue Aspekte von Dystonie und Spastik und um aktuelle Einsatzgebiete von Botulinumtoxin. Ein eigenes Symposium widmet sich dem Thema Bewegungsstörungen und COVID-19.

 

Multidisziplinäre Akademie: kostenfreie Fortbildung für Pflegekräfte und Therapeuten

Die „Multidisziplinäre Akademie“ bietet am Freitag, 5. März, Vertretern von Pflege- und Gesundheitsfachberufen, Sprach- und Bewegungstherapeuten und insbesondere Parkinson-Nurses die Gelegenheit, sich fortzubilden. Dieses kostenfreie Angebot soll angesichts der wachsenden Bedeutung einer interdisziplinären Versorgung den Austausch zwischen den Berufsgruppen fördern. Die fachübergreifende Plenarsitzung „Multidisziplinäre Versorgung: Gemeinsam gegen Parkinson“ verschafft zum Auftakt einen Überblick über Nachbardisziplinen und übergreifende Themen. Anschließend werden eigene Symposien zur Sprachtherapie, Physio- und Logopädie sowie Fachpflege angeboten.

Die Teilnahmegebühr für „Highlights Digital“ beträgt für Ärzte 100 Euro. Assistenzärzte, Postdoktoranden und nichtmedizinische Wissenschaftler zahlen 50 Euro. Die Veranstaltung wurde von der Landesärztekammer Berlin CME-zertifiziert. CME-Punkte sind beantragt. Kostenfrei teilnehmen können Vertreter von Pflege- und Gesundheitsfachberufen, Sprach- und Bewegungstherapeuten und Parkinson-Nurses sowie Auszubildende, Studierende und Pressevertreter.

 

Programm, Online-Registrierung und Newsletter

 

 


Quelle: Deutsche Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen e.V., 22.12.2020 (tB).

Schlagwörter: , ,

MEDICAL NEWS

Using face masks in the community: first update – Effectiveness…
Difficulties to care for ICU patients caused by COVID-19
Virtual post-sepsis recovery program may also help recovering COVID-19 patients
‘Sleep hygiene’ should be integrated into epilepsy diagnosis and management
Case Western Reserve-led team finds that people with dementia at…

SCHMERZ PAINCARE

Projekt PAIN2020: Wir nehmen Schmerzen frühzeitig ernst. Jetzt für alle…
Wechselwirkung zwischen psychischen Störungen und Schmerzerkrankungen besser verstehen
Wie ein Schmerz den anderen unterdrückt
Opioidtherapien im palliativen Praxisalltag: Retardierte Analgetika zeigen Vorteile
Krankenhäuser und Praxen müssen sich bei der Schmerztherapie nach Operationen…

DIABETES

Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes gehören nicht zur Risikogruppe und…
Neue Studie will Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern verhindern
Toujeo®: Ein Beitrag zu mehr Sicherheit für Menschen mit Typ-1-Diabetes
Diabetes: Neue Entdeckung könnte die Behandlung künftig verändern
Für Menschen mit Typ-2-Diabetes: Fixkombination aus Basalinsulin und GLP-1-Analogon

ERNÄHRUNG

Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…

ONKOLOGIE

Konferenzbericht: Aktuelle Daten aus der Hämatologie vom ASH 2020
Anzeige: Aktuelle Daten zur Therapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms
Aktuelle Daten zu Apalutamid und Abirateron in der Therapie des…
Forschende entwickeln neuen Ansatz, um Krebs der Bauchspeicheldrüse zu erkennen
Blasenkrebs: Wann eine Chemotherapie sinnvoll ist – Immunstatus erlaubt Abschätzung…

MULTIPLE SKLEROSE

Erste tierexperimentelle Daten zur mRNA-Impfung gegen Multiple Sklerose
Multiple Sklerose: Immuntherapie erhöht nicht das Risiko für schweren COVID-19-Verlauf
Empfehlung zur Corona-Impfung bei Multipler Sklerose (MS)
Fallstudie: Beeinflusst SARS-CoV-2 Infektion die Multiple Sklerose?
Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei aktiver…

PARKINSON

Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung