Bremer WundkongressDurch Schmerzen verursachter Stress und seine negative Auswirkung auf die Wundheilung!

 

Wundversorgung ist mehr als nur die Wunde zu bedecken!

 

Bremen (10. Mai 2011) – Das wesentliche Anliegen in der professionellen Wundversorgung liegt darin, Trauma für die Wunde und Schmerz für den Patienten zu minimieren und den Wundheilungsprozess nachhaltig zu fördern. Seit mehr als 20 Jahren gibt es Wundauflagen mit Safetac® Technologie von Mölnlycke Health Care, die richtungsweisend in Bezug auf die Vermeidung von Wundtrauma, Schädigung der wundumgebenen Haut und die Vermeidung von Schmerz und Stress für den Patienten sind.

 

Schmerzen beim Verbandwechsel sind ein wichtiges Thema

Schmerzen erzeugen Stress. Stress verzögert die Wundheilung.

 

Inzwischen ist weitgehend anerkannt, dass Schmerzen und Schmerzerwartung bei Patienten im hohen Maße Stress verursachen. Dies kann zu Angstgefühlen und Depressionen führen, die wiederum erneuten Stress verursachen. So kann ein Teufelskreis entstehen, der die Wahrnehmung der Patienten in Bezug auf ihre Wundversorgung sehr negativ prägt und dazu führen kann, dass eine erfolgreiche Behandlung vermieden wird.

 

Studien haben gezeigt, dass Stress die Wundheilung verzögern kann. Patienten, die einem hohen Stresslevel ausgesetzt sind, leiden häufig unter erhöhter Cortisonausschüttung und verstärkten entzündungshemmenden Reaktionen, die die Geschwindigkeit und Qualität der Wundheilung hemmen.

 

 

Schmerz: der wichtigste Faktor, den Sie beeinflussen können.

 

Die Erhebung und das Management von Wundschmerz ist für das Pflegepersonal und den Arzt eine Möglichkeit Stressfaktoren, die die Wundheilung nachweislich verzögern, zu beeinflussen. Eine verzögerte Wundheilung erhöht die Behandlungskosten und beansprucht wertvolle Pflegezeit. Mehr Wundverbände und Verbandwechsel werden benötigt und können zu unnötigem Patientenleiden führen.

 

Das Ziel des Pflegepersonals und des Arztes in Bezug auf Wundversorgung ist eine möglichst effektive Wundheilung. Die Wissenschaft weist in diesem Zusammenhang auf die große Bedeutung eines entsprechenden Schmerzmanagements zur Reduzierung von Stressfaktoren hin.

 

„Durch Schmerzen verursachter Stress und seine negative Auswirkung auf die Wundheilung“ war auch ein wichtiges Thema beim diesjährigen Bremer Wundkongress. Frau Veronika Gerber widmete sich in einem einstündigen Vortrag diesem Thema. Die Präsentation stellen wir Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

 

 

  

 

Wundverbände mit der Safetac Technologie ermöglichen eine schnelle, komplikationslose Wundheilung, gewährleisten eine hohe Lebensqualität für den Patienten und sind einfach, und kosteneffizient in der Anwendung.

 

 

Überzeugen Sie sich selbst und fordern Sie unverbindlich Muster und Informationen an:

 

 

Mölnlycke Health Care GmbH

Max-Planck-Str. 15

D-40699 Erkrath

Tel + 49 (0) 211 920 88-0

Fax + 49 (0) 211 920 88-190

eMail: muster.de@molnlycke.com

 

Weitere Informationen über Mölnlycke Health Care und unseren Produkten erhalten Sie unter www.molnlycke.de  oder www.safetac.com

 


Quelle: Mölnlycke Health Care GmbH, 10.05.2011 (tB).

MEDICAL NEWS

Fitness watches generate useful information, but increase patient anxiety
A new device provides added protection against COVID-19 during endoscopic…
81 million Americans lacking space or bathrooms to follow COVID…
Front-line physicians stressed and anxious at work and home
EULAR: High-Dose Glucocorticoids and IL-6 Receptor inhibition can reduce COVID-19…

SCHMERZ PAINCARE

Krankenhäuser und Praxen müssen sich bei der Schmerztherapie nach Operationen…
Morbus Fabry mittels Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz aufspüren
Neandertaler besaßen niedrigere Schmerzschwelle
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2020 – ONLINE
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert Anerkennung von Nicht-Psychologen in der…

DIABETES

“Körperstolz”: Michael Krauser managt seinen Diabetes digital
Der richtige Sensor – von Anfang an
Diabetes mellitus: Ein Risikofaktor für frühe Darmkrebserkrankungen
Fastenmonat Ramadan: Alte und neue Herausforderung für chronisch Erkrankte während…
Sanofi setzt sich für die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes…

ERNÄHRUNG

Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…
Baxter: Parenterale Ernährung von Patienten mit hohem Aminosäurenbedarf

ONKOLOGIE

Bestmögliche Versorgungssicherheit bei der Krebstherapie mit CAR-T-Zellen
Darolutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen
Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum…
Neue Darreichungsform zur Antiemese bei Chemotherapie: Akynzeo® ist ab sofort…

MULTIPLE SKLEROSE

Geschützt: Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei…
Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose
Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und…
Bristol Myers Squibb erhält Zulassung der Europäischen Kommission für Ozanimod…
Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

PARKINSON

Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung
Gegen das Zittern: Parkinson- und essentiellen Tremor mit Ultraschall behandeln…