Teva presents latest data on AJOVY® ▼ (fremanezumab) at EHF Congress

AMSTERDAM, NETHERLANDS (July 9, 2020) — Teva Pharmaceutical Europe B.V. has presented results from a pooled analysis of three randomized, double-blind, placebo-controlled Phase 3 studies assessing AJOVY® ▼ (fremanezumab), indicated for the preventative treatment of migraine in adults, which demonstrate clinically significant reductions in headache and migraine-related disability in the majority of patients studied. The
WEITERLESEN »

Gewinner des Teva Better Days Awards stehen fest

  Ulm (30. Juni 2020) – Im Juni wurde erstmals der Better Days Award von Teva Deutschland vergeben. Dabei zeichnen Teva-Mitarbeiter in insgesamt drei Kategorien Projekte aus, die sich in besonderem Maße für mehr Mitmenschlichkeit im Gesundheitswesen einsetzen. Die drei Gewinner sind das Projekt „Helden“ des Hauner Vereins zur Unterstützung des Hauner Kinderspitals e. V.,
WEITERLESEN »

Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und Adhärenz im Behandlungsalltag mit Copaxone®

Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und Adhärenz im Behandlungsalltag mit Copaxone® Ulm (5. Juni 2020) – Weltweit sind ca. 2,5 Millionen Menschen von Multipler Sklerose (MS) betroffen. Häufig tritt die Erkrankung bereits zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr auf1 und begleitet die Betroffenen ihr Leben lang. Um die MS-bedingten Einschränkungen im
WEITERLESEN »

1 Jahr AJOVY® in der Migräneprophylaxe: Mehr Sicherheit bei der Therapiewahl durch Erfahrung und Langzeitdaten

  Ulm (6. Mai 2020) – Mit den CGRP-Antikörpern (Calcitonin Gene-Related Peptide) steht erstmals eine Substanzklasse zur Verfügung, die speziell für die Migräneprophylaxe entwickelt wurde. Der CGRP-Antikörper Fremanezumab (AJOVY®), der in Deutschland seit Mai 2019 auf dem Markt ist1, reduziert signifikant die monatlichen Kopfschmerz- bzw. Migränetage sowohl bei episodischer als auch chronischer Migräne2,3 – neue
WEITERLESEN »

DGN-Kongress 2019: Moderne MS-Therapie – Langzeitsicherheit, Adhärenz und individuelle Lebensplanung

Moderne MS-Therapie – Langzeitsicherheit, Adhärenz und individuelle Lebensplanung   Ulm/Stuttgart (25. September 2019) — Weltweit sind ca. 2,5 Millionen Menschen von Multipler Sklerose betroffen. Durch einen frühzeitigen Therapiebeginn und eine auf den Patienten individuell zugeschnittene Therapie können die MS-bedingten Einschränkungen im Langzeitverlauf positiv beeinflusst werden. Die Basistherapie, z. B. mit Immunmodulatoren, bildet das Fundament für
WEITERLESEN »

Adhärenz in der Therapie der Multiplen Sklerose: Erste Praxiserfahrungen mit dem COPAXONE PEN® 40 mg

  Ulm/München (26. Juni 2019) — Glatirameracetat (GA, COPAXONE®) hat sich seit über 15 Jahren in der Real-Life-Therapie der schubförmigen Multiplen Sklerose bewährt. Seit März 2019 steht mit dem COPAXONE PEN® 40 mg eine neuartige Anwendung als Fertigpen zur Verfügung, der die dreimal wöchentliche subkutane Gabe des bewährten Immunmodulators Glatirameracetat 40 mg/ml wesentlich vereinfacht. Der
WEITERLESEN »

Teva erwirkt einstweilige Verfügung gegen Glatirameracetat Nachfolgeprodukt

  Ulm (25. Juni 2019) — Der Patentschutz von Copaxone® 40 mg/ml, welches zur Behandlung der Multiplen Sklerose (MS) eingesetzt wird, wurde Ende März in einer erstinstanzlichen Entscheidung des Europäischen Patentamts in leicht geänderter Form für rechtsbeständig erachtet und aufrechterhalten. In der aufrechterhaltenen Fassung schützt das Patent  EP 2 949 335 unter anderem die dreimal
WEITERLESEN »

Neue Behandlungsoption: AJOVY® schafft Entscheidungsfreiheit in der spezifischen MigräneProphylaxe

  Berlin/Ulm (9. April 2019) — Mit AJOVY® (Fremanezumab) ist in Deutschland nun der erste monoklonale Antikörper für eine spezifische Migräneprophylaxe verfügbar, der neben der monatlichen Injektion auch eine Quartalsdosis bietet.1 Fremanezumab überzeugte in den Studien in beiden Dosierungsintervallen durch eine hohe Ansprechrate, eine gute Verträglichkeit und einen schnellen Wirkeintritt. Der Antikörper bindet an das
WEITERLESEN »

Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2019: CGRP-Antikörper erweitern das Behandlungsspektrum in der Migräne-Prophylaxe

  Frankfurt am Main (8. März 2019) – Mehr als 50 Millionen Menschen in Europa leiden an Migräne1, die als ernstzunehmende neurologische Erkrankung immer noch unterdiagnostiziert ist. Aufgrund der stark belastenden Symptome wie Kopfschmerz-attacken, Übelkeit, Licht- und Geräuschempfindlichkeit gehört Migräne zu den häufigsten drei Gründen für ein Leben mit deutlichen Einschränkungen.2 Die Migräne kann unter
WEITERLESEN »

NEUROCLUSTER 2018: Ärzteveranstaltung bietet seit 5 Jahren Raum für wissenschaftlichen Austausch von Neurologen auf Augenhöhe

  Ulm/Düsseldorf (24. November 2018) – Bereits zum fünften Mal infolge findet vom 23.-24. November die ärztliche Fortbildungsveranstaltung NEUROCLUSTER statt, die vom Unternehmen Teva ausgerichtet wird. Jedes Jahr bietet das Pharmaunternehmen Experten aus verschiedenen Bereichen der Neurologie die Möglichkeit, sich mit Kollegen und Ärzten angrenzender Fachgebiete zu akuten und chronischen neurologischen Erkrankungen auszutauschen. Der Rahmen
WEITERLESEN »

DGN-Kongress 2018: Wenn neurologische Erkrankungen chronisch werden – effektive Therapiestrategien bei MS und Migräne im Fokus

Wenn neurologische Erkrankungen chronisch werden – effektive Therapiestrategien bei MS und Migräne im Fokus   Berlin (1. November 2018) – Neurologische Erkrankungen sind häufig mit einer erheblichen Einschränkung der Lebensqualität assoziiert – insbesondere dann, wenn sie chronisch werden. Kopfschmerzen (u.a. Migräne, Spannungskopfschmerzen) kommen häufig bei Multiple Sklerose-Patienten vor. Entsprechend ist eine gute Diagnostik inklusive effektiver
WEITERLESEN »

Deutscher Schmerzkongress 2018: Therapie mit CGRP-Antikörpern erweitert den Behandlungsspielraum in der Migräne-Prophylaxe

  Berlin/Ulm (19. Oktober 2018) — Chronische Kopfschmerzen und Migräne begleiten viele Betroffene seit ihrer Kindheit. Nach Angaben der International Headache Society gibt es über 240 verschiedene Arten von Kopfschmerzen. Eine der wichtigsten Erkrankungen ist die Migräne. Differenzierung, Diagnosestellung und Wahl der passenden Therapie sind somit eine Herausforderung für den behandelnden Arzt. Der medizinische Bedarf
WEITERLESEN »

Multiple Sklerose: Satellitensymposium der Teva Specialty Medicines im Rahmen des 86. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) – Neue Betrachtungen und Therapieziele

  Dresden (18. September 2013) – Um die Multiple Sklerose in ihrer Gesamtheit besser zu verstehen, reicht es längst nicht mehr aus, sie nach traditionellen Mustern zu betrachten – so spielen neben den Standardmarkern Läsionen und Schübe auch das Ausmaß der Hirnatrophie und die Behinderungsprogression eine maßgebliche Rolle. Dies war das Ergebnis des Satellitensymposiums der
WEITERLESEN »

Teva: Entwicklungsprogramm von Custirsen bei fortgeschrittenem Prostatakarzinom

  Jerusalem und Bothell, Washington und Vancouver (8. März 2012) – Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (NASDAQ:TEVA) und OncoGenex Pharmaceuticals, Inc. (NASDAQ: OGXI kündigen eine Aktualisierung ihres Entwicklungsprogramms zu Custirsen an. Custirsen wird in Phase-III-Studien für die Behandlung des kastrationsresistenten Prostatakarzinoms (CRPC) getestet. Das klinische Studienprogramm enthält unter anderem die Initiierung einer Phase-III-Studie zur Bewertung des
WEITERLESEN »

MEDICAL NEWS

Inadequate sequencing of SARS-CoV-2 variants impedes global response to COVID-19
New meta-analysis finds cannabis may be linked to development of…
New guidance on how to diagnosis and manage osteoporosis in…
Starting the day off with chocolate could have unexpected benefits
Better mental health supports for nurses needed, study finds

SCHMERZ PAINCARE

Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…
Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern

DIABETES

Bundestag berät über DMP Adipositas: DDG begrüßt dies als Teil…
Mit der Smartwatch Insulinbildung steuern
Verbände fordern bessere Ausbildung und Honorierung von Pflegekräften für Menschen…
Minimalinvasive Geräte warnen ungenügend vor Unterzuckerung
Typ-1-Diabetes und Hashimoto-Thyreoiditis treten häufig gemeinsam auf

ERNÄHRUNG

Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren

ONKOLOGIE

Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver
Positive Ergebnisse beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom: Phase-III-Studie zur Radioligandentherapie mit 177Lu-PSMA-617
Lymphom-News vom EHA2021 Virtual. Alle Berichte sind nun online verfügbar!
Deutsch-dänisches Interreg-Projekt: Grenzübergreifende Fortbildungskurse in der onkologischen Pflege
Sotorasib: Neues Medikament macht Lungenkrebs-Patienten Hoffnung

MULTIPLE SKLEROSE

NMOSD-Erkrankungen: Zulassung von Satralizumab zur Behandlung von Jugendlichen und Erwachsenen
Verzögerte Verfügbarkeit von Ofatumumab (Kesimpta®)
Neuer Biomarker bei Multipler Sklerose ermöglicht frühe Risikoeinschätzung und gezielte…
Multiple Sklerose beginnt oft lange vor der Diagnose
Goldstandard für Versorgung bei Multipler Sklerose

PARKINSON

Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung