118. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin

Neue Online-Fortbildung zum praktischen Einsatz von Roflumilast (Daxas®) bei COPD

 

Wiesbaden (14. April 2012) – Das forschende Pharmaunternehmen Nycomed, ein Unternehmen der Takeda-Gruppe, bietet im Internet ein neues Fortbildungsmodul zum aktuellen Stand der Therapie bei chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung COPD. Schwerpunkt der Seite www.daxas-fortbildung.de ist die Behandlung mit dem Phosphodiesterase-4-Inhibitor Roflumilast (Daxas®). Hintergrund für die Entwicklung der Fortbildung ist das in den vergangenen Jahren maßgeblich veränderte Bild zum Krankheitsgeschehen, bedingt durch neue Studien und Erkenntnisse. Dieser Entwicklung trägt auch die Überarbeitung der GOLD-Leitlinien Rechnung.(1) Die praktische Übersetzung dieser Leitlinien in den klinischen Alltag war unter anderem ein Thema des Symposiums von Nycomed, einem Unternehmen der Takeda-Gruppe, im Rahmen des 118. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin in Wiesbaden.

 

Die Entzündung, die der COPD zugrunde liegt, kann Studien zufolge auch signifikante extrapulmonale Auswirkungen haben.(2) Eine gezielte Therapie wie mit Roflumilast, die gegen die sytemische Entzündung bei COPD wirkt,(3) könnte daher ein hoher Stellenwert über die Therapie der COPD hinaus zukommen, wie bereits in Studien zu Komorbiditäten belegt wurde.(4,5) Der Einsatz und die Bedeutung von Roflumilast für den klinischen Alltag rücken daher verstärkt in den Fokus.

 

Die neue GOLD-Leitlinie („Global Initiative for Chronic Obstructive Lung Disease“) empfiehlt bei COPD entsprechend des neuen Verständnisses einen umfassenden Behandlungsansatz. Dieser berücksichtigt sowohl die klinische Vorgeschichte der Patienten als auch die Anzahl an Exazerbationen in der Vergangenheit und das mögliche Risiko für weitere Exazerbationen. Der PDE4-Hemmer Roflumilast (Daxas®) wird in diesem Zusammenhang für Patienten ab Stadium III zum Einsatz als Dauertherapie empfohlen. Durch den Wirkstoff kann in Kombination mit einem langwirksamen Beta-2-Agonisten (LABA) die Zahl der Exazerbationen um 21 Prozent signifikant reduziert werden, die Number Needed to Treat (NNT) zur Vermeidung von Exazerbationen betrug in dieser Gruppe lediglich 3,2 pro Jahr.(6)

 

Seit wenigen Tagen ist die interaktive Online-Fortbildung zum Thema COPD auf www.daxas-fortbildung.de verfügbar, die zu dem neuen Verständis der chronisch-obstruktiven Lungenkrankheit COPD beiträgt. Die systemische Entzündung und die antiinflammatorische Wirkung von Roflumilast (Daxas®) stehen hierbei im Vordergrund. Anhand eines fiktiven Patientenbeispiels wird die Therapie der COPD mit Roflumilast erläutert und durch Videos mit Experteninterviews sowie Übersichtsgrafiken ergänzt.

 

 

Referenzen

 

  • Global Initiative for Chronic Obstructive Lung Disease. Global strategy for the diagnosis, management and prevention of COPD. Revised 2011. www.goldcopd.org – Zugriff: 27.03.2012.
  • Couillard A et al. Rev Pneumol Clin. 2011 Jun;67(3):143-153. Epub 2011 Feb 2.
  • Rabe KF. Br J Pharmacol. 2011 Jan 14. doi: 10.1111/j.1476-5381.2011.01218.x.
  • Wouters EFM et al. Am J Respir Crit Care Med  2010 181: A4471.
  • White W et al., Am J Respir Crit Care Med; 2011 183: A3092.
  • Bateman ED et al. Eur Respir J 2011; 38:553-560.

 


 

Quelle: Satellitensymposium der Firmen Nycomed (Takeda) und MSD zum Thema "PDE 4-Hemmung in der COPD-Therapie: "Roflumilast in real life" am 14.04.2012 (tB).

MEDICAL NEWS

Inadequate sequencing of SARS-CoV-2 variants impedes global response to COVID-19
New meta-analysis finds cannabis may be linked to development of…
New guidance on how to diagnosis and manage osteoporosis in…
Starting the day off with chocolate could have unexpected benefits
Better mental health supports for nurses needed, study finds

SCHMERZ PAINCARE

Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…
Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern

DIABETES

Bundestag berät über DMP Adipositas: DDG begrüßt dies als Teil…
Mit der Smartwatch Insulinbildung steuern
Verbände fordern bessere Ausbildung und Honorierung von Pflegekräften für Menschen…
Minimalinvasive Geräte warnen ungenügend vor Unterzuckerung
Typ-1-Diabetes und Hashimoto-Thyreoiditis treten häufig gemeinsam auf

ERNÄHRUNG

Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren

ONKOLOGIE

Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver
Positive Ergebnisse beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom: Phase-III-Studie zur Radioligandentherapie mit 177Lu-PSMA-617
Lymphom-News vom EHA2021 Virtual. Alle Berichte sind nun online verfügbar!
Deutsch-dänisches Interreg-Projekt: Grenzübergreifende Fortbildungskurse in der onkologischen Pflege
Sotorasib: Neues Medikament macht Lungenkrebs-Patienten Hoffnung

MULTIPLE SKLEROSE

NMOSD-Erkrankungen: Zulassung von Satralizumab zur Behandlung von Jugendlichen und Erwachsenen
Verzögerte Verfügbarkeit von Ofatumumab (Kesimpta®)
Neuer Biomarker bei Multipler Sklerose ermöglicht frühe Risikoeinschätzung und gezielte…
Multiple Sklerose beginnt oft lange vor der Diagnose
Goldstandard für Versorgung bei Multipler Sklerose

PARKINSON

Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung