(Er)kennen Sie pulmonal arterielle Hypertonie (PAH)?
Fälle aus der täglichen Praxis

Satelliten-Symposium der Firma Actelion anlässlich des 115. DGIM Kongresses 2009

Wiesbaden (19. April 2009) – Trotz aller Fortschritte bleibt die pulmonal arterielle Hypertonie (PAH) eine schwierig zu diagnostizierende Erkrankung, die in vielen Fällen rasch progredient ist und daher häufig erst in Spätstadien erkannt wird. Trotz der Entwicklung zahlreicher Medikamente bleibt die Prognose von Patienten mit PAH limitiert, insbesondere dann, wenn die Erkrankung erst in fortgeschrittenen Stadien dia gnostiziert wird.
Ein Hauptziel aller Bemühungen bleibt daher die möglichst frühzeitige Diagnostik und Therapie der Erkrankung, zumal es zunehmend Hinweise dafür gibt, dass ein frühzeitiger Therapiebeginn in vielen Fällen einen stabilen Langzeitverlauf gewährleistet.

Die wichtigsten Daten zur frühzeitigen Therapie der PAH kommen aus der 2008 publizierten EARLY Studie. In dieser Studie konnte bei Patienten mit PAH im funktionellen Stadium NYHA II gezeigt werden, dass eine Therapie mit dem Endothelin-Reze ptor-Antagonisten Bosentan nicht nur die Hämodynamik verbessert, sondern v.a. auch die Progression der Erkrankung signifikant verzögern kann. Die Daten der EARLY-Studie zeigen eindrucksvoll, dass die PAH auch in vermeintlichen Frühstadien eine rasch progre diente Erkrankung ist, die aber durch rechtzeitige gezielte Therapie günstig beeinflusst werden kann.

Das Peptid Endothelin spielt in der pathophysiologie der PAH eine zentrale Rolle u.a. auch als Mediator für die typischen strukturellen Umbauprozesse an den Lungengefäßen. Mit Einführung des dualen Endothelin-Rezeptor-Antagonisten Bosentan wurde erstmals eine orale Therapie der PAH möglich, die das Potential hat, spezifisch in pathophysiologische Vorgänge der PAH und in das „Remodelling“ der Lungengefäßba hn einzugreifen.

Das Symposium „ (Er)kennen Sie pulmonal arterielle Hypertonie (PAH)? Fälle aus der täglichen Praxis “ soll an Hand von Beispielen aus dem Praxisalltag einen praktisch relevanten Überblick über den aktuellen Stand der Diagnostik und Therapie der PAH in Ahnlehnung an die aktuellen Leitlinien vermitteln und zukünftige Entwicklungen in diesem Bereich aufzeigen.

Vorsitz: Prof. Dr. med. J. Behr, München und Prof. Dr. med. H. Wirtz, Leipzig

Download

Vortrag von Abstract Dr. med. F. Reichenberger.pdf Abstract Dr. med. F. Reichenberger.pdf (156.16 KB) 

Vortrag von Abstract Dr. med. J. Winkler.pdf Abstract Dr. med. J. Winkler.pdf (76.09 KB)

Vortrag von Abstract Prof. Dr. med. H. Baumgartner.pdf Abstract Prof. Dr. med. H. Baumgartner.pdf (40.99 KB)

Vortrag von Abstract Prof. Dr. med. Ewert.pdf Abstract Prof. Dr. med. Ewert.pdf (65.62 KB)

Fact Sheet EARLY-Studie.pdf Fact Sheet EARLY-Studie.pdf (80.21 KB)

Fact Sheet Tracleer.pdf Fact Sheet Tracleer.pdf (127.86 KB)

Pulmonale Hypertonie auf einen Blick.pdf Pulmonale Hypertonie auf einen Blick.pdf (59.74 KB)

Therapie der PAH.pdf Therapie der PAH.pdf (171.25 KB)


Quelle: Symposium der Firma Actelion zum Thema „(Er)kennen Sie pulmonal arterielle Hypertonie (PAH)? Fälle aus der täglichen Praxis“ am 19,04.2009 in Wiesbaden, anlässlich des DGIM-Kongresses 2009 (Cramer-Gesundheits-Consulting).

MEDICAL NEWS

New guidance to prevent the tragedy of unrecognized esophageal intubation
Overly restrictive salt intake may worsen outcomes for common form…
COVID-19 vaccines are estimated to have prevanented 20 million deaths…
Novel sleep education learning modules developed for nurse practitioners
Scientists discover how salt in tumours could help diagnose and…

SCHMERZ PAINCARE

Aktuelle Versorgungssituation der Opioidtherapie im Fokus
Individuelle Schmerztherapie mit Opioiden: Patienten im Mittelpunkt
Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…

DIABETES

Menschen mit Diabetes während der Corona-Pandemie unterversorgt? Studie zeigt auffällige…
Suliqua® zur Therapieoptimierung bei unzureichender BOT
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ gibt…
Kaltplasma bei diabetischem Fußsyndrom wirkt via Wachstumsfaktoren
Typ-1-Diabetes: InRange – auf die Zeit im Zielbereich kommt es…

ERNÄHRUNG

Gesunde Ernährung: „Nicht das Salz und nicht das Fett verteufeln“
Mangelernährung gefährdet den Behandlungserfolg — DGEM: Ernährungsscreening sollte zur klinischen…
Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?

ONKOLOGIE

Nahrungsergänzungsmittel während der Krebstherapie: Es braucht mehr Bewusstsein für mögliche…
Fusobakterien und Krebs
Fortgeschrittenes Zervixkarzinom: Pembrolizumab verlängert Leben
Krebspatienten unter Immuntherapie: Kein Hinweis auf erhöhtes Risiko für schwere…
Aktuelle Kongressdaten zum metastasierten Mammakarzinom und kolorektalen Karzinom sowie Neues…

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Analysen aus Münster erhärten Verdacht gegen das Epstein-Barr-Virus
Aktuelle Daten zu Novartis Ofatumumab und Siponimod bestätigen Vorteil des…
Multiple Sklerose durch das Epstein-Barr-Virus – kommt die MS-Impfung?
Neuer Therapieansatz für Multiple Sklerose und Alzheimer
„Ich messe meine Multiple Sklerose selbst!“ – Digitales Selbstmonitoring der…

PARKINSON

Alexa, bekomme ich Parkinson?
Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…