Neuroprotektion beim Schlaganfall: Ein optimistischer Blick in die Zukunft

 

Von Prof. Dr. Joachim Röther, Johannes Wesling Klinikum Minden

 

Leipzig (22. Januar 2009) – Beim akuten ischämischen Schlaganfall löst die Ischämie des Hirngewebes eine komplexe Kaskade aus ischämischer Zelldepolarisation, toxischem Calziumeinstrom mit Exzitotoxizität, Apoptose, Entzündungsprozessen als auch endogener Neuroprotektion aus. Im Verlauf von Wochen kommt es partiell auch zu einer gewissen Regeneration des ischämischen Gewebeschadens. Bei der Akutbehandlung des Schlaganfalls liegen neben dem Ziel einer möglichst raschen Reperfusion große Hoffnungen in der Neuroprotektion ischämischen Gewebes.

 

Auf vielen Ebenen der ischämischen Kaskade wurde in Tierexperimenten eine effektive Beeinflussung des Zellunterganges nachgewiesen. Hierzu zählen die Blockade von Natrium- und Kalziumkanälen, die Inhibition entzündlicher Prozesse, die Modulation von Neurotransmitterrezeptoren und das Einfangen freier Radikale. Für keine der positiv getesteten Substanzen konnte jedoch bisher eine klinische Endpunkte beeinflussende Neuroprotektion beim Menschen gezeigt werden. Dies liegt unter anderem daran, daß der Schlaganfall eine heterogene Erkrankung mit pathogenetischen Subtypen ist und nicht zu erwarten ist, daß die Neuroprotektion bei jedem Schlaganfallsubtyp gleich wirksam ist.

 

Trotz der bisher enttäuschenden klinischen Studienergebnisse gibt es Substanzen, die weiterhin zu den Hoffnungsträgern zählen. Hierzu gehört neben Erythropoetin (EPO) und dem Granulozyten-stimulierenden Faktor das Citicoline, ein oral zur Verfügung stehendes Zwischenprodukt des Membranstoffwechsels.

Die Datenlage wird dargestellt und realistische Erwartungen an eine klinisch effektive Neuroprotektion werden diskutiert.

 

Download

 

Folien zu Referat Roether.pdf Referat Roether.pdf (229.98 KB)

 


Quelle: „Neuroprotektion bei Schlaganfall – Traum oder Trauma“. Satellitensymposium im Rahmen der ANIM 2009 (26. Arbeitstagung für Neurologische Intensiv- und Notfallmedizin), 22. Januar 2009, Leipzig. Unterstützt von Trommsdorff GmbH & Co KG Arzneimittel (Signum PR).

MEDICAL NEWS

Fitness watches generate useful information, but increase patient anxiety
A new device provides added protection against COVID-19 during endoscopic…
81 million Americans lacking space or bathrooms to follow COVID…
Front-line physicians stressed and anxious at work and home
EULAR: High-Dose Glucocorticoids and IL-6 Receptor inhibition can reduce COVID-19…

SCHMERZ PAINCARE

Morbus Fabry mittels Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz aufspüren
Neandertaler besaßen niedrigere Schmerzschwelle
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2020 – ONLINE
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert Anerkennung von Nicht-Psychologen in der…
DBfK: Besondere Rolle für Pflegeexpert/innen Schmerz – nicht nur in…

DIABETES

“Körperstolz”: Michael Krauser managt seinen Diabetes digital
Der richtige Sensor – von Anfang an
Diabetes mellitus: Ein Risikofaktor für frühe Darmkrebserkrankungen
Fastenmonat Ramadan: Alte und neue Herausforderung für chronisch Erkrankte während…
Sanofi setzt sich für die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes…

ERNÄHRUNG

Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…
Baxter: Parenterale Ernährung von Patienten mit hohem Aminosäurenbedarf

ONKOLOGIE

Darolutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen
Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum…
Finanzierung der ambulanten Krebsberatung weiterhin nicht gesichert
Lungenkrebsscreening mittels Low-Dose-CT

MULTIPLE SKLEROSE

Geschützt: Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei…
Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose
Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und…
Bristol Myers Squibb erhält Zulassung der Europäischen Kommission für Ozanimod…
Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

PARKINSON

Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung
Gegen das Zittern: Parkinson- und essentiellen Tremor mit Ultraschall behandeln…