Weltweit einzigartig

Marianowicz Medizin bietet in München revolutionäre 4-D-Bewegungs- und Ganganalyse von Fatmir Langmeier

 

  • Exklusives Verfahren verbindet Wirbelsäulenanalyse mit dynamischem Bewegungs-und Statik-Check in der Vorsorge und zur Behandlung von Schmerzleiden
  • Haltungsmängel, Fehlstellungen und Balanceschwierigkeiten bleiben oft unentdeckt und können schmerzhafte Folgen haben

 

München (10. September 2013) – Beckenschiefstände, Beinlängendifferenz, Statikdefizite, Haltungsdefizite, Wirbelsäulenkrümmungen – nahezu jeder Mensch, ob jung oder alt, weist Statik- und Dynamikmängel auf, die bereits heute Schmerzen verursachen oder dies langfristig tun. Die Gründe hierfür können vielschichtig sein, vom angeborenen Mangel über degenerative Verformungen bis hin zu Ursachen kleinerer Verletzungen wie dem klassischen Umknicken. Dass quasi jeder kleinere oder größere Unregelmäßigkeiten in sich trägt, wissen die wenigsten. Erkannt wird es meist erst, wenn Schmerzen auftreten.

 

Um Fehlstellungen und den entsprechenden Ursachen rechtzeitig vorbeugen zu können und Schmerzquellen exakt zu erkennen, kommt im Marianowicz Medizin – Zentrum für Diagnose und Therapie ein weltweit einzigartiges Analyseverfahren zum Einsatz, das Wirbelsäule und Statik dynamisch mittels 4-D-Technik untersucht. Dr. Martin Marianowicz, Wirbelsäulenexperte und Leiter des Zentrums: „Der Bewegungsapparat ist eine hochsensible Einrichtung des Körpers, selbst eine Fehlstellung im Millimeterbereich kann große Auswirkungen auf Statik und Dynamik haben, und früher oder später Schmerzen und Abnutzungserscheinungen verursachen.“ Fatmir Langmeier, Gründer von Langmeier Orthopädie Schuhe + Technik, bietet die eigens von ihm entwickelten Kombi-4-D-Analyse ab sofort bei Marianowicz Medizin in der Törringstraße 6 in München an.

 

„Viele Menschen leiden an Fehlhaltungen, ohne überhaupt davon zu wissen. Die Folge sind Bewegungseinschränkungen, unbewusste Schonhaltungen und nicht selten auch spürbare Folgen wie Gelenk- oder Rückenschmerzen bzw. chronische Kopfschmerzen“, sagt der Experte für orthopädische Statik, Fatmir Langmeier. Während viele Analyseverfahren Wirbelsäule, Gang oder Fußdruck einzeln betrachten und somit nie ein komplexes Gesamtbild ergeben, werden mit dem neuen 4-D-Verfahren alle Parameter gleichzeitig untersucht, und zwar in der Bewegung. Je nachdem, um welche Art des Statik- und Dynamik-Defizits es sich handelt und welche Ursachen dieses hat, kann dies auf Grundlage des Ergebnisses schnell und einfach mit einfachen Maßnahmen wie orthopädischen Schuheinlagen oder sanften Therapien wie Akupunktur oder Osteopathie behandelt werden. Das Verfahren entstand in elfjähriger Entwicklungszeit und berücksichtigt die individuelle Physis, Statik und Dynamik des Patient.

 

 

Vorsorge besser als heilen

 

Von dem neuen Analyseverfahren profitieren sowohl Patienten der Orthopädie als auch Menschen, die ihren Bewegungsapparat und ihre Statik im Rahmen von Vorsorgeuntersuchungen prüfen lassen wollen. Fatmir Langmeier: „Wer einmal im Jahr eine Statik- und Dynamik-Untersuchung besucht, hat die Möglichkeit seinen Körper buchstäblich zu justieren. Man kann sich dies vorstellen wie die Spur eines Auto, ist sie nicht eingestellt, fahren sich die Reifen ungleich ab und das Fahrzeug lässt sich nur schwer lenken. Nur wer gerade steht und läuft, vermeidet langfristig das Risiko degenerativer und meist schmerzhafter Gelenkserkrankungen. Viele Statik- und Dynamik-Schwierigkeiten lassen sich bereits mit einer orthopädischen Schuheinlage lösen.“

 

Die Untersuchung dauert in der Regel 30 Minuten, die Analyseergebnisse stehen sofort bereit. Zahlreiche Spitzensportler aus den Bereichen Fußball, Golf oder Tennis nehmen das medizinische Angebot wahr und profitieren von höherer Beweglichkeit, nachlassenden Verspannungen und ausbleibenden Zivilisations- und Folgeerkrankungen wie Rückenschmerzen. Dr. Martin Marianowicz: „Unser Ansatz ist es, die besten, schonendsten und effizientesten medizinischen Verfahren anbieten zu können. Das Angebot von Fatmir Langmeier steht damit sinnbildlich für den innovativen Ansatz von Marianowicz Medizin und ist die perfekte Verlängerung unserer Abteilungen Orthopädie und Physiotherapie.“

 


 

Quelle:  Marianowicz Medizin, 10.09.2013 (tB).

MEDICAL NEWS

New guidance to prevent the tragedy of unrecognized esophageal intubation
Overly restrictive salt intake may worsen outcomes for common form…
COVID-19 vaccines are estimated to have prevanented 20 million deaths…
Novel sleep education learning modules developed for nurse practitioners
Scientists discover how salt in tumours could help diagnose and…

SCHMERZ PAINCARE

Aktuelle Versorgungssituation der Opioidtherapie im Fokus
Individuelle Schmerztherapie mit Opioiden: Patienten im Mittelpunkt
Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…

DIABETES

Kaltplasma bei diabetischem Fußsyndrom wirkt via Wachstumsfaktoren
Typ-1-Diabetes: InRange – auf die Zeit im Zielbereich kommt es…
Suliqua®: In komplexem Umfeld – einfach besser eingestellt
Suliqua®: Überlegene HbA1c-Senkung  im Vergleich zu Mischinsulinanalogon
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ gibt…

ERNÄHRUNG

Gesunde Ernährung: „Nicht das Salz und nicht das Fett verteufeln“
Mangelernährung gefährdet den Behandlungserfolg — DGEM: Ernährungsscreening sollte zur klinischen…
Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?

ONKOLOGIE

Krebspatienten unter Immuntherapie: Kein Hinweis auf erhöhtes Risiko für schwere…
Aktuelle Kongressdaten zum metastasierten Mammakarzinom und kolorektalen Karzinom sowie Neues…
Mehr Lebensqualität für onkologische Patient:innen durch bessere Versorgung: Supportivtherapie, Präzisionsonkologie,…
WHO veröffentlicht erste Klassifikation von Tumoren im Kindesalter
Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Analysen aus Münster erhärten Verdacht gegen das Epstein-Barr-Virus
Aktuelle Daten zu Novartis Ofatumumab und Siponimod bestätigen Vorteil des…
Multiple Sklerose durch das Epstein-Barr-Virus – kommt die MS-Impfung?
Neuer Therapieansatz für Multiple Sklerose und Alzheimer
„Ich messe meine Multiple Sklerose selbst!“ – Digitales Selbstmonitoring der…

PARKINSON

Alexa, bekomme ich Parkinson?
Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…