MEDIZIN

DOC-CHECK LOGIN

9. Ulmer Symposium Krankenhaushygiene vom 12. bis 15. April

 

Ulm an der Donau (4. April 2011) – Die Stadt Ulm erlebte zu Beginn des vergangenen Jahres einen zumindest in Deutschland in seiner fatalen Konsequenz bislang nicht erlebten Legionellenausbruch. Fünf Menschen starben – insgesamt wurden den Gesundheitsämtern 64 laborbestätigte Fälle gemeldet. Klar, dass an diesem Thema das 9. Ulmer Symposium Krankenhaushygiene nicht vorbeigehen kann. Am Donnerstag, 14. April, werden die fachlichen Hintergründe aber auch die zu ziehenden Lehren von 14.00 bis 15.30 Uhr näher beleuchtet (Großer Saal im Edwin-Scharff-Haus).

Vom 12. bis 15. April 2011 findet das 9. Ulmer Symposium Krankenhausinfektionen im Edwin-Scharff-Haus, dem Kultur- und Tagungszentrum in Neu-Ulm, statt. Gastgeber ist das vom Ärztlichen Direktor Prof. Dr. Steffen Stenger geleitete Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene am Universitätsklinikum Ulm, dem es gelungen ist, einen der bundesweit wichtigsten und größten Kongresse dieser Art an den Ufern der Donau dauerhaft zu etablieren.

 

„In diesem Jahr rücken wir insbesondere Themen in den Fokus, die in den vergangenen Monaten leider auch sehr tragische Schlagzeilen gemacht haben. Umso wichtiger ist eine fundierte wissenschaftliche Aufarbeitung, um Lehren für die Zukunft ziehen zu können“, sagt Prof. Dr. Heike von Baum, Leiterin der Sektion Klinikhygiene am Universitätsklinikum Ulm und Organisatorin des renommierten Symposiums. „Hygiene in der Klinikapotheke“ ist ein solches Thema. Zu Gast wird u.a. Prof. Dr. Irene Krämer sein, die sich der Frage „Was hat sich nach Mainz für Klinikapotheker geändert?“ widmen wird. Auch dem fatalen Legionellenausbruch Anfang 2010 in Ulm widmen sich die Spezialisten für Klinikhygiene, Infektiologie und Mikrobiologie, die aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland anreisen. So wird beispielsweise Prof. Dr. Martin Exner vom Universitätsklinikum Bonn über „Politische Konsequenzen“ des Ausbruchs referieren. Zudem gestalten erstmals Referenten der Bundeswehr eine eigene Session. Sie werden z.B. ihre Erfahrungen über spezielle Probleme der Klinikhygiene bei Einsatzlazaretten in Afghanistan weitergeben.

 

„Wir organisieren den Kongress mit dem Ziel, das eigene Fachwissen zu erweitern und auf den aktuellsten Stand wissenschaftlicher Forschung zu bringen. Selbst gestellte Ansprüche also, die ganz im Sinne der Sicherheit und bestmöglichen Versorgung der Bevölkerung bzw. unserer Patienten sind“, fasst Prof. von Baum ein Hauptanliegen des Symposiums zusammen und fügt hinzu: „Alles in allem bleibt festzustellen, dass die Bedeutung der Hygiene noch immer vielfach unterschätzt wird, deshalb ist ein solches Symposium ungemein wichtig.“

 

Insgesamt erwarten die Besucher rund 100 Fachvorträge, die Themen wie „Hygiene im Rettungsdienst“, „Hygiene im Umgang mit Menschen mit Behinderung“, „Ebola im A 380“ oder auch „Trink- und Badewasserhygiene“ beleuchten. Das komplette Programm und viele weitere Informationen können Sie im Internet unter der Adresse www.uni-ulm.de/khinfekt/programm.html abrufen.

 

Neben der traditionell starken Industrieausstellung (mehr als 40 Unternehmen haben sich angemeldet) wird auch dem kulturellen Rahmenprogramm wieder große Beachtung geschenkt: In diesem Jahr ist es Prof. Dr. Heike von Baum gelungen, ein privates Orgelkonzert im Ulmer Münster für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kongresses zu organisieren (Donnerstag, 14. April, ab 19 Uhr).

 

Kongress begleitend wird außerdem die in Berlin lebende Künstlerin Claudia von Funcke ihr Werk „Die Monade als Infektionsmodell“ im Edwin-Scharff- Haus präsentieren (Näheres zur Künstlerin unter www.claudiavonfuncke.de).

 


 

Quelle: Universitätsklinikum Ulm, 04.04.2011 (tB).

MEDICAL NEWS

After old age, intellectual disability is greatest risk factor for…
New Corona test developed
Smoking cessation drug may treat Parkinson’s in women
Meeting highlights from the Committee for Medicinal Products for Human…
Using face masks in the community: first update – Effectiveness…

SCHMERZ PAINCARE

Projekt PAIN2020: Wir nehmen Schmerzen frühzeitig ernst. Jetzt für alle…
Wechselwirkung zwischen psychischen Störungen und Schmerzerkrankungen besser verstehen
Lisa Olstein: Weh – Über den Schmerz und das Leben
Wie ein Schmerz den anderen unterdrückt
Opioidtherapien im palliativen Praxisalltag: Retardierte Analgetika zeigen Vorteile

DIABETES

Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes gehören nicht zur Risikogruppe und…
Neue Studie will Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern verhindern
Toujeo®: Ein Beitrag zu mehr Sicherheit für Menschen mit Typ-1-Diabetes
Diabetes: Neue Entdeckung könnte die Behandlung künftig verändern
Für Menschen mit Typ-2-Diabetes: Fixkombination aus Basalinsulin und GLP-1-Analogon

ERNÄHRUNG

Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland

ONKOLOGIE

Krebsüberleben hängt von der Adresse ab
Vitamin D-Supplementierung: möglicher Gewinn an Lebensjahren bei gleichzeitiger Kostenersparnis
Konferenzbericht: Aktuelle Daten aus der Hämatologie vom ASH 2020
Anzeige: Aktuelle Daten zur Therapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms
Aktuelle Daten zu Apalutamid und Abirateron in der Therapie des…

MULTIPLE SKLEROSE

Erste tierexperimentelle Daten zur mRNA-Impfung gegen Multiple Sklerose
Multiple Sklerose: Immuntherapie erhöht nicht das Risiko für schweren COVID-19-Verlauf
Empfehlung zur Corona-Impfung bei Multipler Sklerose (MS)
Fallstudie: Beeinflusst SARS-CoV-2 Infektion die Multiple Sklerose?
Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei aktiver…

PARKINSON

Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung
Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Covid-19-Prävention: besondere Vorsicht bei Patienten mit der Parkinson-Krankheit
Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…