Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver

  Würzburg (24. Juni 2021) — Bei der Therapie des schon stark vorbehandelten Multiplen Myeloms ist es für die Patienten vorteilhaft, die Gabe der Medikamente Pomalidomid und Dexmethason um den monoklonalen Antikörper Daratumumab zu ergänzen. Das ist das Ergebnis einer multizentrischen internationalen Phase III-Studie, an der das Uniklinikum Würzburg sowohl konzeptionell, wie auch durch den
WEITERLESEN »

Zulassung des S1P Modulators Ponesimod zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit schubförmiger Multipler Sklerose

  Münster (25. Mai 2021)  – Am 21. Mai 2021 wurde bekannt gegeben, dass die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) Ponesimod, einem Wirkstoff aus der Gruppe der S1P Modulatoren, für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit schubförmiger Multipler Sklerose (RMS) mit aktiver Erkrankung, gemäß den klinischen oder bildgebenden Merkmalen, zugelassen hat. Ponesimod (Ponvory®, Firma Janssen) ist ein
WEITERLESEN »

ASCO 2020: Aktuelle Daten zu Erdafitinib beim UCa und Amivantamab beim NSCLC

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Breakthrough discovery to transform prostate cancer treatment

  South Australia, Australia (June 20, 2020) — A novel formulation of the prostate cancer drug abiraterone acetate – currently marketed as Zytiga – will dramatically improve the quality of life for people suffering from prostate cancer, as pre-clinical trials by the University of South Australia show the new formulation improves the drug’s effectiveness by
WEITERLESEN »

Metastasiertes hormonsensitives Prostatakarzinom (mHSPC): ERLEADA® (Apalutamid) plus ADT für die mHSPC-Therapie zugelassen

  Gut wirksame und gut verträgliche Alternative für ein breites Spektrum von Patienten mit metastasiertem hormonsensitivem Prostatakarzinom (mHSPC).   Neuss (28. Februar 2020) – Beim Prostatakarzinom habe es im Erkrankungsstadium mHSPC laut Professor Dr. Christian Gratzke, Ärztlicher Direktor der Klinik für Urologie an der Uniklinik Freiburg, bislang noch einen medizinischen Bedarf für Behandlungsalternativen gegeben. Diese
WEITERLESEN »

Zulassungserweiterung von Ibrutinib zum Einsatz in Kombination mit Rituximab bei erwachsenen Patienten mit Morbus Waldenström: Morbus Waldenström: Erstlinientherapie mit Ibrutinib in Kombination mit Rituximab möglich

  Neuss (24. Oktober 2019) – Erwachsene symptomatische Patienten mit Morbus Waldenström können alternativ zu einer Chemoimmuntherapie (CIT) seit August 2019 auch initial mit einer Kombination aus Ibrutinib (Imbruvica®) von Janssen Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson und dem Anti-CD20-Antikörper Rituximab behandelt werden.1 Ausschlaggebend für die Zulassungserweiterung von Ibrutinib waren die Ergebnisse der Phase-III-Studie iNNOVATE.
WEITERLESEN »

ERLEADA® und ZYTIGA® in der Therapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms State-of-the-Art 2019

ERLEADA® und ZYTIGA® in der Therapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms State-of-the-Art 2019   Neus/Hamburg (20. September 2019) – Medikamente von Janssen Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson sind inzwischen eine wichtige Säule in der Therapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms. Sie spielen heute eine zentrale Rolle im nicht metastasierten kastrationsresistenten (M0CRPC / nm-CRPC), im metastasierten hormonsensitiven (mHSPC) sowie
WEITERLESEN »

Ustekinumab (Stelara®) bei Psoriasis-Arthritis: Aktuelle Real-World-Daten vom EULAR 2019

  IL-12/23-Inhibition: Hinweise auf langanhaltende Wirksamkeit und gute Verträglichkeit unter Alltagsbedingungen   Neuss (2. Juli 2019) – Auf dem diesjährigen Kongress der European League Against Rheumatism (EULAR) in Madrid stellte Janssen Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson neue Daten der prospektiven, nicht-interventionellen, multizentrischen Beobachtungsstudie SUSTAIN(a) zu Ustekinumab (Stelara®) bei Psoriasis-Arthritis (PsA) vor. Die Ergebnisse weisen
WEITERLESEN »

ASCO 2019: Signifikante Verbesserung der koprimären Endpunkte unter Apalutamid vs. Placebo beim metastasierten hormonsensitiven Prostatakarzinom in TITAN-Studie

  Indikationserweiterung beantragt   Neuss (28. Juni 2019) – In der Phase-III-Studie TITAN verlängerte Apalutamid in Kombination mit einer Androgendeprivationstherapie (ADT) bei Patienten mit metastasiertem hormonsensitivem Prostatakarzinom (mHSPC) im Vergleich zu Placebo plus ADT die koprimären Endpunkte Gesamtüberleben (OS) und radiographisch progressionsfreies Überleben (rPFS) signifikant [1]. Janssen Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson hat hierauf
WEITERLESEN »

Aktualisierte CLL-Leitlinie: breite Empfehlung von Ibrutinib für alle Patienten in der Erstlinientherapie

  NEUSS (6. Mai 2019) – Die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V. (DGHO) hat Anfang April 2019 eine aktualisierte onkopedia-Leitlinie zur Therapie von Patienten mit Chronischer Lymphatischer Leukämie (CLL) veröffentlicht.1 Ausgangspunkt waren vor allem Ergebnisse aus mehreren aktuellen Phase-III-Studien, in denen Mediziner die verschiedenen Therapieansätze bei CLL direkt miteinander verglichen hatten. Wesentliche
WEITERLESEN »

Apalutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen.

Apalutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen   Köln (2. Mai 2019) – Profitieren erwachsene Männer mit nicht metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakarzinom, die ein hohes Risiko für die Entwicklung von Metastasen aufweisen, von einer Behandlung mit Apalutamid – oder tun sie besser daran, lediglich ihre konventionelle Androgendeprivationstherapie fortzusetzen? Dieser Frage ist das Institut für Qualität und
WEITERLESEN »

Prostata-Karzinom: ERLEADA® (Apalutamid): Neue Therapieoption für Männer mit Hochrisiko-M0CRPC

ERLEADA® (Apalutamid): Neue Therapieoption für Männer mit Hochrisiko-M0CRPC   Neuss (7. Februar 2019) – Mit Apalutamid (Erleada®) von Janssen Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson steht für Patienten mit nicht-metastasiertem kastrationsresistenten Prostatakarzinom (M0CRPC, nm-CRPC) und hohem Risiko für die Entwicklung von Metastasen seit Januar eine neue Therapie zur Verfügung. In Leitlinien wurde Patienten mit M0CRPC-Patienten
WEITERLESEN »

Janssen – DGU-Kongress 2018: Aktuelle Daten zur initialen Therapie des mCRPC

  Neuss (5. Oktober 2018) – Die initiale Erstlinientherapie des nicht oder mild symptomatischen metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinomsa (mCRPC) mit Abirateronacetat (Zytiga®) plus Prednison/Prednisolon kann sich positiv auf die PSA-Ansprechrate unter der Folgetherapie auswirken, wie auf einer Pressekonferenz von Janssen, der Pharmasparte des Gesundheitskonzerns Johnson & Johnson, beim DGU-Kongress berichtet wurde. Experten wiesen anhand aktueller Daten
WEITERLESEN »

Zulassungserweiterung: Zytiga®:

  Neuss (22. Januar 2018) – Seit seiner Zulassungserweiterung durch die Europäische Arzneimittelbehörde EMA im November 2017 kann Abirateronacetat (Zytiga®) von Janssen plus Prednison/Prednisolon jetzt auch eingesetzt werden in Kombination mit einer Androgendeprivationstherapie (ADT) bei Männern mit neu diagnostiziertem Hochrisiko-mHSPC (metastasiertem hormonsensitivem Prostatakarzinom). Prostatakarzinom-Experten werteten dies auf einer Pressekonferenz als deutlichen Fortschritt für die Patienten.
WEITERLESEN »

MEDICAL NEWS

Inadequate sequencing of SARS-CoV-2 variants impedes global response to COVID-19
New meta-analysis finds cannabis may be linked to development of…
New guidance on how to diagnosis and manage osteoporosis in…
Starting the day off with chocolate could have unexpected benefits
Better mental health supports for nurses needed, study finds

SCHMERZ PAINCARE

Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…
Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern

DIABETES

Bundestag berät über DMP Adipositas: DDG begrüßt dies als Teil…
Mit der Smartwatch Insulinbildung steuern
Verbände fordern bessere Ausbildung und Honorierung von Pflegekräften für Menschen…
Minimalinvasive Geräte warnen ungenügend vor Unterzuckerung
Typ-1-Diabetes und Hashimoto-Thyreoiditis treten häufig gemeinsam auf

ERNÄHRUNG

Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren

ONKOLOGIE

Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver
Positive Ergebnisse beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom: Phase-III-Studie zur Radioligandentherapie mit 177Lu-PSMA-617
Lymphom-News vom EHA2021 Virtual. Alle Berichte sind nun online verfügbar!
Deutsch-dänisches Interreg-Projekt: Grenzübergreifende Fortbildungskurse in der onkologischen Pflege
Sotorasib: Neues Medikament macht Lungenkrebs-Patienten Hoffnung

MULTIPLE SKLEROSE

NMOSD-Erkrankungen: Zulassung von Satralizumab zur Behandlung von Jugendlichen und Erwachsenen
Verzögerte Verfügbarkeit von Ofatumumab (Kesimpta®)
Neuer Biomarker bei Multipler Sklerose ermöglicht frühe Risikoeinschätzung und gezielte…
Multiple Sklerose beginnt oft lange vor der Diagnose
Goldstandard für Versorgung bei Multipler Sklerose

PARKINSON

Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung