Systemische Therapie bei Brustkrebs – Leitlinienempfehlungen aktualisiert

Systemische Therapie bei Brustkrebs – Leitlinienempfehlungen aktualisiert   Berlin (12. Juli 2021) — Das Leitlinienprogramm Onkologie hat unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG) die S3-Leitlinie Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms aktualisiert und die Empfehlungen zum Einsatz von zielgerichteten Therapien, etwa mit CDK4/6-Inhibitoren, bei Patientinnen mit fortgeschrittenem Brustkrebs überarbeitet.
WEITERLESEN »

Teilbrustbestrahlung: Richtige Indikationsstellung ist entscheidend!

Teilbrustbestrahlung: Richtige Indikationsstellung ist entscheidend!   Berlin (7. Juni 2021) — Zwei große randomisierte Studien [1, 2] haben gezeigt, dass bei der brusterhaltenden Therapie des Mammakarzinoms das Bestrahlungsvolumen im Vergleich zur Ganzbrustbestrahlung reduziert werden kann. Die jetzt publizierten Langzeitergebnisse der ELIOT-Studie [3] widersprechen auf den ersten Blick diesen Ergebnissen. Denn nach 15 Jahren zeigte sich,
WEITERLESEN »

Risikobasiertes Brustkrebs-Screening kosteneffektiv

  Heidelberg (31. Mai 2021) — Der Anspruch auf Teilnahme am Brustkrebs-Screening wird in Deutschland wie auch in den meisten anderen Ländern ausschließlich über das Alter der Frauen definiert. Gesundheitsökonomen aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum errechneten nun, dass ein personalisiertes, risikobasiertes Mammographie-Screening bei vergleichbaren Kosten einen höheren gesundheitlichen Gewinn erzielen könnte. In vielen entwickelten Ländern sind
WEITERLESEN »

Metformin may affect risk of breast cancer in women with type 2 diabetes

  (January 28, 2021) — A study of 44,541 women has found that there appears to be no association between type 2 diabetes and developing breast cancer overall. This may be because most women in the study with type 2 diabetes were taking metformin, a medication widely used to treat type 2 diabetes, whose actions
WEITERLESEN »

Hochauflösende 3D-Ansicht des Tumorinneren bei Brustkrebs mit optoakustischer Mesoskopie

  München (26. Mai 2020) — Brustkrebs ist die häufigste Krebsart bei Frauen. Einzelne Tumore können sich erheblich voneinander unterscheiden und innerhalb ihrer Masse abweichende räumliche Muster aufweisen. Einem Forschungs-Team der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz Zentrums München ist es mit Hilfe der optoakustischen Bildgebung gelungen, räumliche Veränderungen von Tumoren sichtbar zu machen.
WEITERLESEN »

IQWiG: Biomarker-Tests zur Entscheidung über Chemotherapie bei Brustkrebs

Biomarker-Tests zur Entscheidung über Chemotherapie bei Brustkrebs: Keine Indizien für Übertragbarkeit   Tests ordnen unterschiedliche Frauen der Gruppe „niedriges Rezidivrisiko“ zu   Köln (27. Februar 2020) — Nach einer Nutzenbewertung im Jahr 2016 und einem Addendum im Jahr 2018 hat sich das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) erneut mit biomarkerbasierten Tests für
WEITERLESEN »

IQWiG: Brustkrebs-Operationen: Bessere Ergebnisse bei höheren Fallzahlen

Brustkrebs-Operationen: Bessere Ergebnisse bei höheren Fallzahlen   Steigende Überlebenschancen und weniger Folgeeingriffe – positiver Zusammenhang zwischen Menge und Qualität bei der chirurgischen Behandlung des Mammakarzinoms   Köln (10. Februar 2020) — Gibt es bei komplexen Operationen einen Zusammenhang zwischen der Menge der je Krankenhaus bzw. je Ärzteteam erbrachten Leistung und der Qualität des Behandlungsergebnisses? Um
WEITERLESEN »

49. Münchener Fachpresse-Workshop: Aktuelle Aspekte in der Therapie des Mammakarzinoms: PARPInhibition, Immunonkologie und Highlights vom SABCS 2019

Aktuelle Aspekte in der Therapie des Mammakarzinoms: PARP-Inhibition, Immunonkologie und Highlights vom SABCS 2019   München (30. Januar 2020) — Der 49. Münchener Fachpresse-Workshop drehte sich fast gänzlich um neue Entwicklungen in der Therapie des Mammakarzinoms. Auch bei dieser Tumorentität tritt die klassische Chemotherapie immer weiter in den Hintergrund, zielgerichtete, an Biomarkern orientierte Therapien gewinnen
WEITERLESEN »

Unstatistik des Monats: Google AI erkennt Brustkrebs besser als die erfahrensten Radiologen

  Essen (30. Januar 2020) — Die Unstatistik des Monats Januar ist die Berichterstattung über eine Studie über ein AI-System zur Brustkrebsfrüherkennung. Sie zeigt beispielhaft, wie Erfolge “künstlicher Intelligenz” (AI) in der Presse übertrieben werden und die Frage nach dem Nutzen für Patientinnen und Patienten nicht gestellt wird. Im Januar 2020 publizierte die Fachzeitschrift „Nature“
WEITERLESEN »

Erweiterung der Therapiesequenz beim frühen HER2-positiven Mammakarzinom: Kadcyla im post-neoadjuvanten Setting zugelassen

  Berlin (14. Januar 2020) — Seit Mitte Dezember 2019 ist Kadcyla ® (Trastuzumab Emtansin) für die post-neoadjuvante Behandlung von Patienten mit frühem HER2-positivem Mammakarzinom, die nach neoadjuvanter Taxan-haltiger und HER2gerichteter Therapie keine pathologische Komplettremission (pCR) erreichten, zugelassen. Die Zulassung erfolgte auf Basis der Daten der KATHERINE-Studie. In der Phase-III-Studie verbesserte Kadcyla die 3Jahres-Rate des
WEITERLESEN »

Onkologie: Rückgang fortgeschrittener Stadien und der Sterblichkeit bei Brustkrebs nach Einführung des Mammographie-Screenings

  Lübeck (20. November 2019) — Studie zeigt positive Effekte des Mammographie-Screenings – Im Jahr 2005 wurde in Deutschland für Frauen im Alter von 50-69 Jahren ein flächendeckendes Mammographie-Screening zur frühen Brustkrebsentdeckung eingeführt. Bislang war unklar, ob dieses Screening die Brustkrebssterblichkeit senkt. Eine Forschergruppe der Universität zu Lübeck und des Zentrums für Krebsregisterdaten am Robert
WEITERLESEN »

Familiäres Brustkrebsrisiko: Ab wann ist eine Brustkrebsfrüherkennung sinnvoll?

  Heidelberg (15. November 2019) — Wissenschaftler haben die Daten von über fünf Millionen schwedischer Frauen ausgewertet, um herauszufinden, ab welchem Alter familiär vorbelastete Frauen mit der Früherkennung beginnen sollten. Forscher des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg konnten zeigen, wie stark das Risiko für Brustkrebs in verschiedenen Lebensaltern davon
WEITERLESEN »

Men with breast cancer face high mortality rates

  Nashville, TN, USA (October 22, 2019) — Men with breast cancer are more likely to die than their female counterparts, across all stages of disease, with the disparity persisting even when clinical characteristics, such as cancer types, treatment and access to care are considered, according to a study by Vanderbilt researchers published in JAMA
WEITERLESEN »

Study provides insights on treatment and prognosis of male breast cancer

  (October 7, 2019) — A recent analysis reveals that treatment of male breast cancer has evolved over the years. In addition, certain patient-, tumor-, and treatment-related factors are linked with better survival. The findings are published early online in CANCER, a peer-reviewed journal of the American Cancer Society. Male breast cancer (MBC) comprises one
WEITERLESEN »

Krebsimmuntherapie beim SCLC und mTNBC: Neue Perspektiven für Patienten durch weitere Zulassungen für Tecentriq

  Frankfur am Main (6. September 2019) – Der PD-L1-Inhibitor Tecentriq®▼ (Atezolizumab) ist ab sofort in Kombination mit Chemotherapie auch für die First-Line-Therapien des triple-negativen Mammakarzinoms (TNBC) und des kleinzelligen Lungenkarzinoms (SCLC) im jeweils fortgeschrittenen Stadium zugelassen.1,2 In beiden Indikationen ist Tecentriq das erste zugelassene Krebsimmuntherapeutikum überhaupt. Und viel wichtiger: In beiden Indikationen bietet Tecentriq
WEITERLESEN »

Depression, anxiety linked to opioid use and reduced survival in women with breast cancer

  Charlottesville, VA, USA (August 26, 2019) — Elderly women battling breast cancer who have anxiety, depression or other mental health conditions are more likely to use opioids and more likely to die, a new study led by the University of Virginia School of Medicine suggests. The findings should encourage doctors to better manage mental
WEITERLESEN »

G-BA: Unterstützung der Therapieentscheidung bei Brustkrebs im Frühstadium: Biomarker-​Test künftig Kassenleistung

Unterstützung der Therapieentscheidung bei Brustkrebs im Frühstadium: Biomarker-​Test künftig Kassenleistung   Berlin (20. Juni 2019) – Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am Donnerstag in Berlin einen ersten Beschluss zum Einsatz von biomarkerbasierten Tests gefasst. Patientinnen mit Brustkrebs im frühen Stadium, bei denen das Rückfallrisiko nicht sicher bestimmt werden kann, können künftig einen Biomarker-​Test als Leistung
WEITERLESEN »

Oncotype DX Breast Recurrence Score® Test: Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA) gibt positive Entscheidung über Erstattung bekannt

  Ergebnisse der TAILORx-Studie haben IQWiG überzeugt – der Oncotype DX® wurde als einziger Test in die Regelversorgung aufgenommen   Köln (20. Juni 2019) – Genomic Health gab heute bekannt, dass der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) in der Plenarsitzung vom 20. Juni eine positive Erstattungsentscheidung (Link) für den Oncotype DX Breast Recurrence Score® Test getroffen hat.
WEITERLESEN »

Checkpoint-Inhibitor Tecentriq: Verlängertes Überleben bei fortgeschrittenem triple-negativem Mammakarzinom und nicht-kleinzelligem Bronchialkarzinom mit Lebermetastasen

Checkpoint-Inhibitor Tecentriq: Verlängertes Überleben bei fortgeschrittenem triple-negativem Mammakarzinom und nicht-kleinzelligem Bronchialkarzinom mit Lebermetastasen CLL14-Studie: Höchste Rate an MRD-Negativität aller bisheriger Studien   Düsseldorf (12. Juni 2019) — Auf der 55. Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO), die vom 31. Mai bis 4. Juni 2019 in Chicago, Ill./USA, stattfand, wurden insgesamt mehr als 150
WEITERLESEN »

Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO): Antioxidantien können die Wirksamkeit der Brustkrebstherapie vermindern

  Berlin (23. April 2019) – Dank der Fortschritte in der modernen Medizin haben die Heilungschancen bei Brustkrebs in den letzten Jahrzehnten deutlich zugenommen. Neben der klassischen Schulmedizin wird auch auf anderen Gebieten geforscht, um das Überleben und vor allem die Lebensqualität der Patientinnen weiter zu verbessern. Gesunder Ernährung und auch sogenannten Ernährungsergänzungsmitteln kommt dabei
WEITERLESEN »

44. Münchener Fachpresse-Workshop: ASH und SABCS 2018 – Biosimilars in der Langzeit-Beobachtung, Neues in der Therapie des HER2-positiven und des tripelnegativen Mammakarzinoms

ASH und SABCS 2018 Biosimilars in der Langzeit-Beobachtung, Neues in der Therapie des HER2-positiven und des tripelnegativen Mammakarzinoms   München (17. Januar 2019) — Die Nachmittagssitzung des Fachpresse-Workshops unter der Moderation von Prof. Michael Untch, Berlin, war den Neuigkeiten vom Jahreskongress der American Society of Hematology (ASH) und vom San Antonio Breast Cancer Symposium (SABCS)
WEITERLESEN »

Scientists trained a computer to classify breast cancer tumors

  Chapel Hill, NC (November 19, 2018) – Using technology similar to the type that powers facial and speech recognition on a smartphone, researchers at the University of North Carolina Lineberger Comprehensive Cancer Center have trained a computer to analyze breast cancer images and then classify the tumors with high accuracy. In a study published
WEITERLESEN »

Jahrestagung der European Society for Clinical Oncology (ESMO): Neue Ansätze beim fortgeschrittenen Lungen- und triple-negativen Mammakarzinom: Vielversprechende Phase-III-Daten zu Kombinationstherapien mit Tecentriq

Neue Ansätze beim fortgeschrittenen Lungen- und triple-negativen Mammakarzinom: Vielversprechende Phase-III-Daten zu Kombinationstherapien mit Tecentriq   Berlin (16. November 2018) – Beim fortgeschrittenen Lungen- und triple-negativen Mammakarzinom (TNBC) geben kürzlich vorgestellte Phase-III-Daten zu Kombinationstherapien mit Tecentriq®▼(Atezolizumab) Anlass zur Hoffnung: Patienten mit fortgeschrittenem kleinzelligem (SCLC) und nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) profitieren durch ein signifikant verlängertes Gesamtüberleben (OS) und
WEITERLESEN »

62. DGGG-Kongress: Adjuvante Therapie mit Perjeta verbessert Prognose für Patienten mit frühem HER2-positivem Mammakarzinom

  Berlin (1. November 2018) – Perjeta® (Pertuzumab) kann sowohl in der Therapie des frühen als auch des fortgeschrittenen HER2-positiven Mammakarzinoms eingesetzt werden.1 Die Patienten profitieren in allen zugelassenen Indikationen von einer konsistent überlegenen Wirksamkeit der doppelten Antikörper-Blockade im Vergleich zur alleinigen Therapie mit Herceptin® (Trastuzumab) und Chemotherapie.2-4 So senkt die zusätzliche Gabe von Perjeta
WEITERLESEN »

Device to deliver immunotherapy without side effects

Single direct-to-tumor drug-delivery device offers hope for treating triple-negative breast cancer   HOUSTON (October 23, 2018) – Houston Methodist scientists have developed a nanodevice to deliver immunotherapy without side effects to treat triple-negative breast cancer. Inserted straight into a tumor, this nanofluidic seed makes it possible to deliver a one-time, sustained-release dose that would eliminate
WEITERLESEN »

IQWiG: Biomarker-Tests bei Brustkrebs

Biomarker-Tests bei Brustkrebs: Neue Studiendaten deuten auf Vorteil für bestimmte Patientinnen hin   Köln (6. September 2018) – Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat erneut den Nutzen untersucht, den bestimmte Brustkrebs-Patientinnen von Biomarker-Tests zur Entscheidung für oder gegen eine adjuvante systemische Chemotherapie haben. Dabei handelt es sich um Frauen mit primärem
WEITERLESEN »

40. Münchener Fachpresse-Workshop: Onkologie 2018 – Neues zur Therapie des Mammakarzinoms und zum Einsatz von Biosimilars

Onkologie 2018 – Neues zur Therapie des Mammakarzinoms und zum Einsatz von Biosimilars   München (18. Januar 2018) – Ein Schwerpunkt des 40. Münchener Fachpresse-Workshops waren neue Erkenntnisse zur Therapie des Mammakarzinoms vom 40. San Antonio Breast Cancer Symposium (SABCS) im vergangenen Dezember. Solche Neuigkeiten aus der Forschung finden auch in den jährlich aktualisierten Empfehlungen
WEITERLESEN »

MEDICAL NEWS

Inadequate sequencing of SARS-CoV-2 variants impedes global response to COVID-19
New meta-analysis finds cannabis may be linked to development of…
New guidance on how to diagnosis and manage osteoporosis in…
Starting the day off with chocolate could have unexpected benefits
Better mental health supports for nurses needed, study finds

SCHMERZ PAINCARE

Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…
Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern

DIABETES

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ gibt…
Toujeo® bei Typ-1-Diabetes: Weniger schwere Hypoglykämien und weniger Ketoazidosen 
Bundestag berät über DMP Adipositas: DDG begrüßt dies als Teil…
Mit der Smartwatch Insulinbildung steuern
Verbände fordern bessere Ausbildung und Honorierung von Pflegekräften für Menschen…

ERNÄHRUNG

Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren

ONKOLOGIE

Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver
Positive Ergebnisse beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom: Phase-III-Studie zur Radioligandentherapie mit 177Lu-PSMA-617
Lymphom-News vom EHA2021 Virtual. Alle Berichte sind nun online verfügbar!
Deutsch-dänisches Interreg-Projekt: Grenzübergreifende Fortbildungskurse in der onkologischen Pflege
Sotorasib: Neues Medikament macht Lungenkrebs-Patienten Hoffnung

MULTIPLE SKLEROSE

NMOSD-Erkrankungen: Zulassung von Satralizumab zur Behandlung von Jugendlichen und Erwachsenen
Verzögerte Verfügbarkeit von Ofatumumab (Kesimpta®)
Neuer Biomarker bei Multipler Sklerose ermöglicht frühe Risikoeinschätzung und gezielte…
Multiple Sklerose beginnt oft lange vor der Diagnose
Goldstandard für Versorgung bei Multipler Sklerose

PARKINSON

Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung